Mitte der vergangenen Woche hatte ich Euch bereits informiert, dass Quicken ab der kommenden Version nicht mehr Quicken heissen wird. Auch hatte ich erwähnt, dass diese Änderung nur den Namen betrifft, sich also inhaltlich und technisch nichts verändert. Selbstverständlich gibt es aber dennoch ein paar Neuerungen, welche ich Euch gern nachfolgend vorstellen möchte.

Finanzmanager 2016

Was ist neu im Quicken-Nachfolger?

Was also ist neu im FinanzManager 2016? Das Hauptaugenmerk hat man seitens Lexware auf den Budgetplaner gelegt. Der Budgetplaner an sich ist nicht neu, wurde aber nach Aussage von Lexware vollständig neu aufgelegt. So sind folgende Punkte zum überarbeiteten Budgetplaner hervorzuheben:

  • Zukunfts-Extrapolation von Vergangenheitswerten bei Budgetanlage
  • manuelle Anpassung von Budgetwerten pro Kategorie
  • verschiedene Grafiken zur besseren Kontrolle
  • übersichtliche Cockpit-Elemente

Anzeige sowohl tabellarisch

FinanzManager 2016 - Budgetplaner Tabelle

wie auch in grafischer Form

FinanzManager 2016 - Budgetplaner Grafik

Umsetzung Kundenwünsche

Neben dem Budgetplaner wurden auch einige Funktionen integriert, welche in den vergangenen Monaten von Euch, den Anwendern, hier und da als Wunsch geäussert wurden. Nachstehend diese Neuerungen mit einer kurzen Anmerkung sowie einem Screenshot (sofern sinnvoll):


Anzeige

[ad name=“Adsense-1-468″]


Kategorie-SmartFill

Das auf den netten Namen Kategorie-SmartFill getaufte Funktiönchen soll helfen, die Selektion von Unterkategorien zu erleichtern. Wenn Ihr einen Begriff eingebt, werden alle Kategorien und Unterkategorien angezeigt, in denen dieser Teil des Begriffes enthalten ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Begriff am Anfang steht oder in der Mitte oder am Ende. Bei Unterkategorien wird zudem die Hauptkategorie mit aufgeführt, auch wenn das eingegebene Wort in der Kategoriebezeichnung nicht vorkommt.

FinanzManager 2016 -SmartFill

Kategorieliste

Eine Kleinigkeit, aber für den ein oder anderen vielleicht doch ganz nett: die „Reiter“ in der Kategorieliste sind von links an der Seite nach oben gewandert. So entsteht etwas mehr Platz in der Breite. So sah es bisher aus:

Quicken 2015 - Kategorie Reiter

und in FinanzManager 2016 sieht es dann so aus:

FinanzManager 2016 -Kategorie neu

Regelverwaltung

Sicher etwas, was man doch etwas häufiger in einem Finanzprogramm braucht sind Suchfunktionen. Die fest vorgegeben Suchkriterien bei den Regeln wurden überarbeitet und entsprechen optisch der Suchen/Ersetzen Maske. Es kann in jedem Suchfeld der Empfänger, der Verwendungszweck oder der Betrag als Suchkriterium gewählt werden. Ausserdem sind nun auch negative Beträge als Suchkriterium möglich.

FinanzManager 2016 - Regelverwaltung Suchkriterien

Cockpit Elemente unbenennen

Im Cockpit lassen sich verschiedene Elemente anzeigen. Hierbei kann es sein, dass Ihr gleiche Elemente jedoch mit unterschiedlichen Filtern anzeigen lasst. Um hierbei eine bessere Unterscheidung zu ermöglichen, sind die Cockpit Elemente in der neuen Version umbenennbar.

FinanzManager 2016 - Cockpit Element umbennen

Cockpit Element Konten erweitert

Das Cockpit Element für die Konten wurde erweitert. So wird ab der neuen Version

  • für jede Kontenart eine Summenzeile angezeigt
  • der Status der Kontoäste (zu- oder aufgeklappt) wird sich gemerkt
  • ein Auswahldialog für die anzuzeigenden Konten angeboten
  • die Anzeige der Spalten „Stand heute“ und „Endkontostand“ einzeln oder gemeinsam ermöglicht

FinanzManager 2016 - Cockpit Konten

Änderungen im Bereich SEPA

Auch im Bereich SEPA gibt es ein paar Anpassungen und Neuerungen.

IBAN only

Gehe ich nach einigen Forenbeiträgen ist dies etwas, was doch einige Anwender gewünscht haben. Bei nationalen Transaktionen kann in der neuen Version auf die BIC verzichtet werden, wenn diese z.B. durch die automatische Ergänzung falsch gefunden wurde.

Bei internationalen Transaktionen ist diese jedoch weiterhin bis zum 01.02.2016 erforderlich.

Feld EREF für SEPA-Vorgänge

Für die über ein HBCI-Konto auszuführenden Transaktionen gibt es nun ein zusätzliches Feld für EREF, die Ende-zu-Ende -Referenz. Mit der EREF wird eine eindeutige Identifikation des Zahlungsvorgangs für alle Teilnehmer des selbigen ermöglicht.

FinanzManager 2016 - EREF Zusatzfeld

Bitte beachtet, dass dieses Feld nur bei HBCI-Konten verfügbar ist. Bei Webbanking-Konten ist dies nicht möglich.

IBAN-Berechnung manuell (Prüflauf)

Sicherlich auch recht hilfreich ist die Möglichkeit, nun bestehende Bankverbindungen manuell zu einem Prüflauf anzustossen. Hierbei werden IBAN und BIC ergänzt, sollte nur Kontonummer und BLZ bekannt sein und die BIC ergänzt, sollte diese fehlen. Wenn bei der Prüfung eine IBAN als fehlerhaft erkannt wird, ist dies durch ein gelbes Warnzeichen kenntlich gemacht.

Mandatsgruppen für SEPA-Lastschrift

In FinanzManager 2016 lassen sich mehrere Mandate zu einer Mandatsgruppe zusammenfassen. Hierfür soll laut Lexware nach Markierung mehrerer Mandate in der Mandatsliste über das Kontextmenü die Zuweisung zu einer Gruppe ermöglicht werden.

Änderung Bankverbindung in SEPA-Lastschriftmandaten

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, die Bankverbindung in bestehenden SEPA-Mandanten zu ändern. Befindet sich die neue Bankverbindung beim gleichen Kreditinstitut ist es erforderlich, dass die „alte“ Bankverbindung beim nächsten Einzug mit übermittelt wird, so dass die Bank die Gültigkeit des Mandats verifizieren kann. Befindet sich die Bankverbindung jedoch bei einem anderen Kreditinstitut, so wird die nächste Lastschrift als eine erstmalige behandelt, da die neue Bank vom Mandat bisher keine Kenntnis hatte.

Anzahl Zeichen für SEPA-Formulare / Kontenblatt

Der Verwendungszweck in den SEPA-Masken zeigt 4 Zeilen mit nun je 35 Zeichen an.

FinanzManager 2016 - Zeichen Verwendungszweck

Im Kontenblatt ist es direkt möglich 2 Zeilen (70 Zeichen) direkt zu editieren. In der „Editbox“ der Buchungszeile können dann weitere Zeilen eingegeben werden. Der Detailbereich des Kontoblattes lässt im Verwendungszweck nun auch 35 Zeichen je Zeile zu.

Für Buchungsvorlagen, regelmässige Buchungen und Buchungen im Kontenblatt aus dem Finanzkalender soll laut Lexware die Eingabe von 14 Zeilen á 35 Zeichen für den Verwendungszweck möglich sein. Man gibt jedoch zu bedenken, dass maximal 140 Zeichen übertragen werden können.

Für Kreditdialoge, Rechnungen und Wertpapiervorgänge sind nun maximal 70 Zeichen, anstatt der bisher 54, im Verwendungszweck möglich.

Systemvoraussetzungen FinanzManager 2016

Auch nicht ganz unwichtig sind die Systemvoraussetzungen für das Programm FinanzManager 2016 bzw. FinanzManager Deluxe 2016, welche Ihr nachfolgend findet.

  • Microsoft Windows Vista (ab SP2), Windows 7 (SP1), Windows 8 – jeweils ab Version Home, deutsche Windows Version
  • Pentium IV-Prozessor, mind. 2GHz oder aquivalent
  • mind. 2 GB Arbeitspeicher (RAM)
  • Grafikauflösung mind. 1024×768, 16 bit
  • mind. 1 GB freier Speicher auf der Festplatte
  • Internetzugang
  • CD-Laufwerk
  • Produktaktivierung erforderlich

Fazit

Neben dem neuen Namen hält der FinanzManager auch ein paar nette neue Funktionen und Änderungen bereit. Sicherlich findet sich hierbei nichts revolutionäres, dies ist aber vielleicht auch gar nicht unbedingt notwendig.

Klar, die Einstellung der mobilen Anbindung über die App zu Ende März fanden einige Anwender bedauerlich, ob es hier eine Neuauflage geben wird steht noch offen. Das immer mehr Anwendungen auch mobil genutzt werden ist sicherlich unbestritten, hier bleibt abzuwarten wie Lexware in diesem Bereich zukünftig agieren wird.

Grundlegend kann das Programm die Basisfunktionen, welche von ihm erwartet werden, daran wird sicherlich auch in der neuen Version nichts anders sein. Die aufgeführten Neuerungen bringen hier und da Erleichterung und erfüllen einige der u.a. in Foren geäusserten Kundenwünsche. Geht mehr? Mehr geht sicherlich immer. Alles was gewünscht wird lässt sich aber auch nicht umsetzen. Sei es aus Ressourcen- oder technischen Gründen.

Was immer wieder zu lesen ist, ist der Wunsch nach einer Version für Mac, das Betriebssystem von Apple. Auch hier gibt es derzeit keine mir bekannten Planungen. Ich kann diesen Wunsch zu einem gewissen Punkt verstehen, hatte hier dazu auch bereits etwas geschrieben. Ich kann aber letztlich auch nur bedingt einschätzen, ob dieser Marktanteil evtl. doch etwas unterschätzt wird.

Wer bisher mit Quicken zurecht kam, wird sich auch mit dem FinanzManager 2016 in gewohnter Umgebung wiederfinden und bekommt zudem ein paar hilfreiche Ergänzungen und Anpassung. Für wen die Neuerungen und Änderungen nicht ausreichend als Argument für die neue Version dienen kann ggf. auch mal eine Version aussetzen. Diese Entscheidung kann und will ich Euch aber nicht abnehmen. 🙂

Ich werde mir den FinanzManager 2016 bei Verfügbarkeit auf jeden Fall einmal live anschauen. Ein paar der Änderungen sind zwar Kleinigkeiten, für mich in der Praxis aber durchaus hilfreich.

Letzte Aktualisierung: 2016-08-02

[asa_collection content_lexblog, items=1, type=random]Lexware_quicken[/asa_collection]


[ad name=“Image-468″]

Screenshots: Lexware, lex-blog.de