Vor ungefähr 2 Jahren hatte ich hier im Blog die Version 2014 von Quicken angekündigt. Ein wichtiger Teil dieser Ankündigung war die Tatsache, dass es eine App dazu geben wird, Quicken also auch mobil nutzbar sein würde.

Quicken mobile

Mitte April 2013 war die App dann auch verfügbar. Die Tatsache, dass es eine App geben wird fand ich gut, die Umsetzung anfangs eher so mittel gelungen (zumindest für Android). Zugegeben, mein „Erster Eindruck“-Video war selbst auch nicht so gelungen. Aber hey: eine App, mobile Nutzung – den Kommentaren entnahm ich, dass dies etwas war, worauf durchaus viele Anwender von Quicken gewartet hatten.

Dass es bei einem neuen Weg – welcher die mobile Thematik für Lexware war – hier und da mal klemmt, geschenkt. Nach doch recht viel anfänglicher Kritik konnte ich Ende April 2013 ein paar Infos zu geplanten Optimierungen verkünden. Anfang Dezember 2013 dann nochmal ein paar Anpassungen an der App, so richtig in Schwung kam das App-Thema jedoch leider nicht. Seit Version 2015 war im Forum immer wieder mal von Einschränkung in Funktionalität und Nutzung zu lesen.

Seit gestern nun ist das Thema – zumindest vorerst – Geschichte. Lexware hat die App und ihre Funktionalitäten zum 30.03.2015 eingestellt. Es war in den letzten Wochen schon ab und an im Forum zu lesen, dass einige Anwender die Info bei Nutzung der App angezeigt bekamen.

Eine entsprechende Anfrage an Lexware zum Stand der App, ob es ggf. zu einem späteren Zeitpunkt einen erneuten Versuch geben wird etc. blieb bisher unbeantwortet liegt mir nun (31.03.2015) vor, ergibt aber nichts anderes wie das, was auch in der nachgenannten FAQ zu finden ist. Ich habe zum Thema jedoch einen Beitrag bei den FAQ gefunden. Dort heisst es:

Warum wird die App abgeschaltet?
Mit der kostenlosen App „Quicken mobile“ wollten wir eine sinnvolle Ergänzung zur Desktop Software „Quicken“ zur Verfügung stellen.
Aufgrund der hochkomplexen technischen Struktur von Quicken und Quicken Deluxe ist es aktuell leider nicht möglich, alle Funktionen in einer mobilen App vollständig und zur Zufriedenheit aller Nutzer abzubilden.
Wir haben uns daher entschlossen, den Betrieb der aktuellen App „Quicken mobile“ zum 30.03.2015 einzustellen.

Weitergehende Formulierungen lassen eine spätere Wiederauflage einer mobilen App für das Finanzprogramm jedoch offen:

Wann wird es eine adäquate mobile Lösung geben? Wie wird sie aussehen?
Wir arbeiten natürlich weiter an der Optimierung und Verbesserung von Quicken und Quicken Deluxe. Sobald die technischen Gegebenheiten für eine optimale Darstellung aller Quicken und Quicken Deluxe Funktionen in einer mobile App gegeben sind, bieten wir Ihnen natürlich gerne eine entsprechende Lösung an. Einen Zeitpunkt oder Funktionsumfang können wir noch nicht nennen.

Das heisst alles und nichts. Aber man darf ja die Hoffnung nicht aufgeben und wer weiss, was sich in den nächsten Monaten und Jahren im Markt so alles tut. 🙂

Auch auf die Frage, was denn mit den Daten passiert, gibt die benannte FAQ eine Antwort:

Was passiert mit meinen Daten?
Sämtliche Datenverarbeitungsvorgänge (Erhebung, Verarbeitung und Nutzung) durch die Unternehmen der Haufe Gruppe erfolgen unter strikter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Im Zuge der Abschaltung der App werden sämtliche durch die App erhobene Daten gelöscht.
Falls Sie Quicken 2015 nutzen, dann können Sie per Synchronisierung Ihre Daten aus der App in Ihr Desktop-Quicken sichern. Darüber hinaus gibt es keine Möglichkeiten des Datenexports.

Schade, dass dieser Ausflug in die mobile Welt recht kurz war. Aber wie erwähnt, ein klein bisschen Hoffnung besteht ja noch, dass es für zukünftige Versionen wieder eine App geben könnte.

Wie sieht das bei Euch aus: habt Ihr die App genutzt bzw. nutzt Ihr Banking- bzw. Finanzmanagement-Apps überhaupt unterwegs?


[ad name=“Image-468″]