Als ich mich vor etwas mehr als 14 Jahren selbständig gemacht habe, da war das mit dem Internet noch nicht so „normal“. Da waren noch Modem oder ISDN-Karte angesagt. Auch Online-Banking war noch nicht so in der Masse angekommen. Heute ist das natürlich alles Schnee von gestern.

Als ich dann auch Online-Banking für die Firma hatte, war ich auf der Suche nach einem Programm, um die Überweisungen zu verwalten und den Kontostand zu checken. Anfangs lief das alles über die Software von T-Online, mit welcher man auch die eigenen E-Mails abrufen konnte. Von T-Online habe ich mich recht schnell wieder gelöst und wollte eine providerunabhängige Softwarelösung fürs Banking.

Nach einigen Tests bin ich dann bei Quicken gelandet und nutze es seit dem bis zum heutigen Tag. 

Version 2014 mit neuen Features

Demnächst steht die neue Version an. Das eine neue Version kommen wird war klar, aber die Version 2014 bringt dann doch ein paar – für mich überraschende – Neuerungen mit.

Quicken 2014

Laut Angaben von Lexware wurden u.a. die Navigation komplett überarbeitet, die Sicherheit mit Hilfe der integrierten Software Promon Shield noch weiter verbessert, Empfängerverwaltung und Buchungsvorlagen optimiert sowie Änderungen bei Wechsel des TAN-Verfahren durchgeführt.

Aber die Überraschung war bzw. ist für mich die Möglichkeit der Synchronisation und eine App für Smartphones und Tablets. Sicher, nicht so neu oder ungewöhnlich auf dem Markt, aber in der Kombination gibt es da (noch) nicht viele Angebote.

Quicken mobile App

Mit der App ist dann auch das Banking unterwegs über Smartphones und Tablets möglich. Auf Wunsch kann das Ganze auch mit den bereits hinterlegten Daten von der Desktop-Anwendung synchron gehalten werden. Für den ein oder anderen sicher ganz praktisch.

Lexware Cloud Sicherheit

Du hast keinen PC oder willst Deine Überweisungen ausschliesslich mobil durchführen? Kein Problem. Die Quicken mobile App funktioniert auch vollkommen autark und wird sowohl für iPhone, iPad wie auch Android verfügbar sein. Es gibt hierzu aber ein paar Mindestanforderungen für die mobilen Geräte.


[ad name=“Adsense-1-468″]


Wann soll das neue Quicken erscheinen?

Nach meinen Informationen soll Quicken 2014 ab Mitte April verfügbar sein. Zeitgleich werden auch die Apps in den jeweiligen App-Stores zum Download bereit stehen.

Die App wird es kostenfrei geben und sie kann – wie erwähnt – auch ohne das Desktop-Programm genutzt werden. Die Software für den PC gibt es als Quicken 2014 für 49,99 EUR brutto oder als Quicken Deluxe 2014 für 74,99 EUR brutto.

Mehr Details und Informationen zu den neuen Funktion, Sicherheitsfragen etc. gibt es hier.

Sobald die Version verfügbar ist, hole ich mir ein Update meiner bestehenden Version und werde das Ganze mal näher betrachten und dann gibt es hier im Blog auch ein paar Rückinfos aus dem Praxisbetrieb.

[Update 12.04.2013:] Bitte auch die Artikel zu den fehlenden Programmfeatures und Quicken mobile beachten.

Eure Meinung?

Was sagt Ihr dazu? Findet Ihr eine solche Kombination zwischen Desktop-Programm und Mobile App sinnvoll oder würdet Ihr evtl. nur die App autark nutzen?

[asa_collection content_lexblog, items=1, type=random]Lexware_quicken[/asa_collection]


[ad name=“Image-468″]