Kurz notiert: Noch ganz frisch verfügbar, mehren sich in den Foren die Meldungen, dass beim Abruf von Umsätzen der FinanzManager 2017 immer wieder abstürzt.

Absturz

Nach ersten Erkenntnissen tritt es wohl nur bei Banken auf, welche die Umsätze im CAMT-Format liefern. Dies sind – zumindest nach den Meldungen in den Foren – hauptsächlich Sparkassen, vereinzelt aber auch andere Geldinstitute.

Lexware ist bereits informiert und arbeitet an der Fehlerbehebung. Wie schnell man das Ganze in den Griff bekommt ist aktuell schwer zu sagen. Ich gehe davon aus, dass gegen Ende Mai bzw. Anfang Juni über ein Service-Pack für FinanzManager bzw. FinanzManager Deluxe 2017 die Probleme gelöst werden und die Abrufe der Umsätze dann wieder problemlos funktionieren werden.

Bis dahin solltet Ihr – sofern vorhanden – besser noch mit der Vorversion, also dem Finanzmanager 2016 bzw. der vorhandenen Quicken Version, arbeiten und erst dann erneut umstellen, wenn der Sachverhalt gefixt ist. Infos dazu hat Lexware in einer Anleitung aufgeführt (PDF).

Es gibt noch ein paar andere, kleinere Bugs (Cockpitgrafik Depotwert, Wertpapierumbuchungen, Wertpapierauswertungen), welche der Kollege Robert Kurz hier übersichtlich mit weiteren Hinweisen zusammengefasst hat.

[Update 23.05.2016]Das Update ist nun verfügbar.[/]



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 2


  • Probleme mit dem FINANZMANAGER 2017 von Lexware

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bereits seit Längerem haben wir beträchtliche Probleme mit dem FINANZMANAGER:
    Beim Versuch, Wertpapierkäufe, -verkäufe oder -einnahmen zu verbuchen, kommt es regelmässig zum “Aufhängen” der Software, so dass eine ordnungsgemässe Verbuchung nicht möglich ist. Damit ist die Software in diesem gegenwärtigen Zustand für uns wertlos. Wie kann das Programm für uns wieder nutzbar werden? Ein Abwarten über noch fast ein halbes Jahr bis zu einem neuen Update ist ja wohl unter keinen Umständen zumutbar!
    Freundliche Grüße!
    Professor Dr. Bartsch

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo W.M.

      evtl. vermutest du hinter lex-blog.de Lexware als Unternehmen? Dem ist nicht so. :) Die Seite wird von mir betrieben.

      Die Probleme kannst Du sehr gern konkret in der Community bei mir oder auch in der von Lexware schildern und ggf. findet man dann dort auch eine Lösung für Dein Problem. Ich nutze den FinanzManager selbst und kann derzeit über keine Einschränkungen klagen, nutze aber die Thematik Wertpapiere auch nicht.

      Die Thematik hier in den Kommentaren zu klären wird zu unübersichtlich. Ich bitte um Verständnis. Vielen Dank.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top