Kurz notiert: Noch ganz frisch verfügbar, mehren sich in den Foren die Meldungen, dass beim Abruf von Umsätzen der FinanzManager 2017 immer wieder abstürzt.

Absturz

Nach ersten Erkenntnissen tritt es wohl nur bei Banken auf, welche die Umsätze im CAMT-Format liefern. Dies sind – zumindest nach den Meldungen in den Foren – hauptsächlich Sparkassen, vereinzelt aber auch andere Geldinstitute.

Lexware ist bereits informiert und arbeitet an der Fehlerbehebung. Wie schnell man das Ganze in den Griff bekommt ist aktuell schwer zu sagen. Ich gehe davon aus, dass gegen Ende Mai bzw. Anfang Juni über ein Service-Pack für FinanzManager bzw. FinanzManager Deluxe 2017 die Probleme gelöst werden und die Abrufe der Umsätze dann wieder problemlos funktionieren werden.

Bis dahin solltet Ihr – sofern vorhanden – besser noch mit der Vorversion, also dem Finanzmanager 2016 bzw. der vorhandenen Quicken Version, arbeiten und erst dann erneut umstellen, wenn der Sachverhalt gefixt ist. Infos dazu hat Lexware in einer Anleitung aufgeführt (PDF).

Es gibt noch ein paar andere, kleinere Bugs (Cockpitgrafik Depotwert, Wertpapierumbuchungen, Wertpapierauswertungen), welche der Kollege Robert Kurz hier übersichtlich mit weiteren Hinweisen zusammengefasst hat.

[Update 23.05.2016]Das Update ist nun verfügbar.[/]

[asa_collection content_lexblog, items=1, type=random]Lexware_quicken[/asa_collection]


[ad name=“Image-468″]