Für mein Verständnis sind die Lexware Programme relativ intuitiv nutzbar. Aber ich arbeite auch schon seit Jahren selbst damit und zudem ist mein Job u.a. ja der Support für diese Programme. Daher kann meine Sichtweise etwas getrübt sein, zumal ich auch nicht mehr “Einsteiger” bin. :)

Lohnabrechnung Lexware lohn+gehalt

Gerade bei der Lohnabrechnung mit Lexware lohn+gehalt gibt es vermutlich die meisten Fragen, wenn man neu mit diesem Programm die Abrechnung von Löhnen und Gehältern beginnt. Die Anlage von MitarbeiterInnen gelingt vermutlich noch recht schnell. Aber was ist dann bzgl. der Abrechnung zu tun?

Mein Kollege Siegfried Schiekel gibt in nachstehender Onlineschulung am Beispiel der Programmversion 2016 einen Überblick über:

  • Anmeldung von Mitarbeitern via ELStAM
  • Erstellung Beitragsnachweise
  • Versand Beitragsnachweise
  • endgültige Lohnabrechnung
  • Versand Lohnsteueranmeldung
  • Versand SV-Meldungen via dakota

Die Themen werden Schritt für Schritt durchgegangen und erläutert. Es gibt sowohl ein Video für die Abrechnung in der lohn+gehalt standard/plus Version wie auch für die pro/premium Version.

Lohnabrechnung in Lexware lohn+gehalt / plus

Lohnabrechnung in Lexware lohn+gehalt pro / premium

Nachdem Ihr das Video angeschaut habt, sollten die meisten Fragen im Hinblick auf die Lohnabrechnung geklärt sein. Wenn doch noch etwas offen oder unklar ist, steht Euch natürlich die Community gern für Eure Fragen zur Verfügung.

Auf lex-blog.de gibt es zudem noch weitere Beiträge zum Thema Lohnabrechnung.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner