Wenn Ihr lexoffice nutzt und die Funktion von Abschlagsrechnungen benötigt, dann gibt es eine gute Nachricht für Euch. Ab sofort bietet lexoffice diese Option an.

lexoffice Abschlagsrechnung

Im unten eingebundenen Video wird die neue Funktion recht gut erläutert. Wichtig ist: die Funktion Abschlagsrechnung ist nur mit der vor geraumer Zeit eingeführten neuen Belegfunktion möglich.

Ob Ihr noch die alte oder bereits die neue Belegverwaltung nutzt, lässt sich recht einfach herausfinden. Bei der Erstellung von einem neuen Beleg wird Euch bereits die Abschlagsrechnung angeboten? Dann habt Ihr die neue Belegerstellung bereits aktiviert. Sollte am oberen Rand ein blauer Balken erscheinen, so wie hier abgebildet

lexoffice Infobalken alte Belegerstellung

dann ist es noch die alte Belegerstellung. Klickt dort einfach auf Zur Vorschau und Ihr erhaltet einen Einblick in die Neuerungen der neuen Belegerstellung.

Denn neben der Möglichkeit für Abschlagsrechnungen wurden auch weitere neue Funktionen wie z.B. die Hinterlegung von Liefer- und Leistungszeiträumen, Nutzung manueller Positionen oder Eingabe von Gesamtrabatt integriert. Dann einfach auf Ich möchte jetzt wechseln klicken und Euch stehen die neuen Möglichkeiten und die neue Belegerstellung zur Verfügung.

Wenn Ihr umgestellt habt, oder die neue Belegerstellung bereits nutzt, steht Euch Abschlagsrechnung ab sofort zur Verfügung. Nachstehend das oben erwähnte Video, welches die Funktion erläutert und Euch zeigt, wie Ihr sie benutzt:

Mit der Abschlagsrechnung wurde ein weiterer Wunsch der lexoffice-Community umgesetzt. Es gibt weitere Wünsche von lexoffice Nutzer:innen, die Ihr hier findet und auch dafür abstimmen könnt. Auf dieser Seite könnt Ihr auch eigene Ideen vorschlagen.

Was sagt Ihr zu der neuen Funktion? Umsetzung gelungen? Benötigt Ihr diese Option der Rechnungsstellung?

Anzeige



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 2


  • Hi,

    wir sind im Handel tätig und es ist in der Photovoltaik Branche üblich eine Abschlagsrechnung/Vorkasse Rechnung zu erstellen, diese beläuft sich meist auf die volle Rechnungshöhe, berechtigt aber nicht zum Vorsteuerabzug.

    Nun wäre es ja sinnvoll, dass wenn man ein Angebot oder eine Auftragsbestätigung in eine Vorkasse Rechnung überführt und dort auch alle Positionen aus dem vorangegangenen Beleg übernommen werden. Dies ist hier aber leider nicht der Fall. Die so umgesetzte Lösung ist somit in meinem Anwendungsfall nicht praktikabel. Besser wäre hier meiner Meinung nach alle Positionen zu übernehmen und dann über ein Feld (Abschlagsbetrag in %) die Höhe der Abschlagszahlung zu bestimmen.

    Beste Grüße

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Jochen,

      danke für Dein Feedback. Da ich nicht Lexware bin, kann ich leider auch keine Features integrieren oder ändern. :) Du kannst innerhalb von lexoffice aber auch selbst Featurewünsche einstellen. Einfach oben rechts auf das Fragezeichen klicken und dann unterhalb der Suchen-Zeile auf Feedback geben klicken. Da kannst Du nach bereits bestehenden Vorschlägen suchen und dafür abstimmen oder auch eine eigene Idee einstellen. :)

      Ich hoffe das hilft Dir weiter.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top