Neben der Version zum Jahreswechsel gibt es auch unterjährig Aktualisierungen für die Lexware Programme. Auch für den Juni steht ein solches in Kürze an. Es handelt sich hierbei für manche von Euch jedoch um ein kostenpflichtiges Update, dazu aber im Folgenden mehr.

Update

Änderungen mit Update Juni 2017

lohn+gehalt:

  • Freigabe Monatswechsel Juni nach Juli
  • Abfrage der SV-Nummer bei Rentenversicherung („altes“ Angebotsmodell; für Nutzer:innen im “neuen” Modell bereits seit April-Aktualisierung integriert)
  • Flexi-Rentengesetzt (neue PGS 120 für vorgezogene Altersvollrente) [Update 2017-06-14] (folgt erst mit Update Juli 2017)
  • Neue Kernprüfung der DASBV (Datenservice für berufsständische Versorgungseinrichtungen)
  • Gesetzlich aktuelle Bescheinigungen
  • Programmverbesserungen

lohnauskunft:

  • aktualisierte Pfändungstabellen (betrifft nur premium-Produkte die lohn+gehalt enthalten und damit auch die lohnauskunft)
  • Programmverbesserungen

buchhalter:

  • Formular Umsatzsteuererklärung 2017
  • DATEV-Schnittstelle: Unterstützung Import von Daten im DATEV-Exportformat 5.3
  • Programmverbesserungen

faktura+auftrag:

  • in Auftragserfassung lexware mobile werden Textänderungen bei Stammartikeln in faktura+auftrag übernommen
  • Option „Auftragsbearbeitung zulassen“ bei bereits ausgedruckten / per E-Mail versendeten buchungsrelevanten Einkaufs- und Verkaufsaufträgen aufgrund gesetzlicher Vorgaben verändert
  • Optimierungen u.a. in Bereichen Berichte und eCommerce
  • Programmverbesserungen

warenwirtschaft / handwerk:

  • Positionstexte können direkt bei Auftragserfassung bearbeitet werden; zusätzlich steht eine Rechtschreibprüfung zur Verfügung
  • Option „Auftragsbearbeitung zulassen“ bei bereits ausgedruckten / per E-Mail versendeten buchungsrelevanten Einkaufs- und Verkaufsaufträgen aufgrund gesetzlicher Vorgaben verändert
  • Optimierungen u.a. in Bereichen Berichte, Kasse und eCommerce
  • Programmverbesserungen

anlagenverwaltung pro:

  • Anlagespiegel brutto eBilanz Taxonomie 6.0
  • Anlagespiegel brutto und Anlagespiegel brutto kurz EHUG Taxonomie 6.0
  • Programmverbesserungen

neue steuerkanzlei:

  • Änderungen der enthaltenen Applikationen wie aufgeführt
  • Update Mai für die Lexware steuererklärung (Installation setzt installiertes Update Januar 2017 voraus)
  • Programmverbesserungen

reisekosten:

  • Programmverbesserungen

fehlzeiten:

  • Programmverbesserungen

Das Update wird via LISA angeboten und steht allen Kund:innen zur Verfügung. Nutzt Ihr bereits das “neue” Angebotsmodell verfügt Ihr nach der Installation über alle neuen Funktionen sowie die Programmverbesserungen.

Wenn Ihr hingegen noch das “alte“ Angebotsmodell in Verwendung habt, stehen mit der Installation über LISA nicht alle Neuerungen und Funktionen zur Verfügung. In der obigen Übersicht sind die in rot gehaltenen Punkte nur mit der separat und kostenpflichtig erhältlichen CD inkl. passendem Lizenzkey verfügbar. Ohne ist eine weitere Abrechnung mit lohn+gehalt nicht möglich.

Das das “alte” Angebotsmodell nur noch für Bestandskunden im Abo angeboten wird, sollte Euch die entsprechende CD in der Regel automatisch zugesandt werden. Optional bei Lexware oder bei Eurer/m regionalen Lexware Partner:in nachfragen.

Wann erscheint das Update Juni 2017?

Die Bereitstellung via LISA erfolgt für

  • buchhalter/plus (22.05)
  • buchhalter pro (17.05)
  • buchhalter premium (17.04)
  • faktura+auftrag/plus (21.02)
  • lohn+gehalt/plus (21.50)
  • lohn+gehalt pro/premium (17.50)
  • anlagenverwaltung pro (17.03)
  • handwerk plus/premium (17.02)
  • warenwirtschaft pro/prem (17.02)

voraussichtlich am 08.06.2017 und für

  • reisekosten/plus/pro (17.02)
  • fehlzeiten plus/pro (17.03)
  • financial office/plus (21.50)
  • neue steuerkanzlei (17.50)
  • büroservice komplett (17.50)
  • business plus/pro (17.04)
  • financial office plus handwerk (17.50)
  • financial office pro/premium/handwerk (17.50)

voraussichtlich am 12.06.2017.

Die Zahl in Klammern ist die jeweilige Versionsnummer nach Installation das Update Juni.

Sofern Ihr noch ein “Alt-Abo” habt, benötigt Ihr für alle Programme die mit lohn+gehalt zu tun haben die CD und den Lizenzkey, um weiter Löhne und Gehälter nach Juni 2017 abrechnen zu können. Diese CD wird voraussichtlich ab 26.06.2017 ausgeliefert.

Allgemeines zum Update Juni 2017

Voraussetzung für die Installation des Update Juni 2017 ist der Versionsstand 21.xx (22.xx bei buchhalter) der standard/plus Versionen bzw. 17.xx bei den pro/premium Versionen. Sollte Euch das Update Juni 2017 nicht via LISA angeboten werden, Ihr aber noch innerhalb der Aktualitätsgarantie/Nutzungsdauer sein, bitte einmal nach dieser Anleitung vorgehen.

Abhängig vom Programm stehen einige der Änderungen/neuen Funktionen evtl. nur innerhalb der Aktualitätsgarantie zur Verfügung bzw. werden diese nur dann im Programm integriert, wenn Euer Programm noch innerhalb der Aktualitätsgarantie bzw. Nutzungsdauer ist.

Prüft über LISA ob für Euer Programm eine Aktualisierung zum Download bereit steht. Ein manueller Download über den Supportbereich der Lexware Webseite ist derzeit nicht vorgesehen.

Solltet Ihr an dem PC der Lexware nutzt keinen Internetzugang haben oder aus anderweitigen Gründen das entsprechende Service-Pack nicht erhalten, kontaktiert bitte die Lexware Installationhotline (kostenfrei).

Über LISA wird Euch kein Download angeboten? Dann habt Ihr wahrscheinlich bereits alle notwendigen Service-Packs installiert. Wo Ihr das einsehen könnt, welche Version Ihr nutzt, habe ich vor längerer Zeit in einem separaten Artikel beschrieben.

Sofern es dennoch Fragen gibt order wider Erwarten Schwierigkeiten auftreten, steht Euch die Community gern zur Verfügung.

letzte Bearbeitung des Artikels: 2017-06-14



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 8


  • Hallo,
    stimmt es wirklich, dass man nicht mehr Änderungen nach dem Druck bei Lieferscheinen und Rechnungen ändern kann? Bei Lieferscheinen ist das sehr blöd. Da kommen oft Änderungen und dann muß ich jedesmal den Lieferschein stornieren und neu schreiben. Unglaublich.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Liebe Carmen,

      wie kommst Du denn darauf, dass eine Änderung eines Lieferscheins oder von Rechnungen nach dem Druck nicht mehr möglich ist? Das habe ich doch nirgends geschrieben. :)

      Die erwähnte Änderung sieht so aus, dass Du bei Aktivierung der Option in den Firmeneinstellungen einen klaren Hinweis bekommst, dass eine solche Einstellung ggf. eine Verletzung der GoBD bedeutet. Die Änderung an sich ist auch weiterhin möglich.


  • Hallo Herr Rückwardt,

    ich habe leider auch das Problem, das ich nach dem drucken meiner Rechnungen, diese nicht mehr bearbeiten kann. Ich bereite die Rechnungen immer vor, und bespreche dann diese mit unserem Chef oder unseren Technikern. Von daher muss ich Rechnungen öfters abändern oder korrigieren. Könnten Sie mir kurz erklären, wie ich die Einstellungen ändern kann? Leider geht bei der Lexware Hotline selbst nach 17 min warten, keiner hin bzw. ist kein Sachbearbeiter frei.
    Danke im Voraus

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Nadine,

      schau mal hier. :) Bei weiteren Fragen bitte gern die Community nutzen.


  • Hallo Steve,

    wir waren schon mal über das Lexware Support Forum im Kontakt. Wir haben 749 Mandanten in der Lexware Neue Steuerkanzlei-Datenbank. Wenn bei einem Update die Datenbank komplett gesichert und aktualisiert werden muss, dauert es extrem lange (48-62 Stunden) bis die Prozedur durch ist. Beim Februar 2017 Update stand die Aktualisierung über drei Stunden beim Punkt “Aktualisierung der Datenbank” “Kopiere C:\Program Files ….\F0\LexTransfer.log nach”. Die gesamte Aktualisierung dauerte vier Stunden.
    Du hattest mir geraten die automatischen Updates auszuschalten, so dass wir die Updates an Tagen durchführen können, wenn der Betrieb nicht gestört wird. Das haben wir getan und jetzt steht das Juni Update bereit. Könntest Du mir sagen wie unfangreich die Aktualisierung sein wird? Werden wir die DB sichern und aktualisieren müssen oder Teile davon? Kannst Du abshätzten wie lange das aktuelle Update bei der Anzahl von Mandaten in etwa dauern wird? Reicht es sich einen halben Tag einzuplanen oder lieber das ganze Wochenende? Bitte die gleiche Information auch zum Elster Update Juni 2017.
    Vielen Dank vorab!
    Annette

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Anette,

      es wird auf jeden Fall eine Datenbankaktualisierung durchgeführt. Die Dauer bei Euch kann ich schwer abschätzen, aus dem Bauch heraus aber vermutlich mehr als 5-6 Stunden. Der halbe Tag kann also gut hinkommen. Es kann aber durchaus auch länger dauern. Ich habe keine/n Kund:in mit einer solchen Menge an Mandant:innen. :)

      Für die Sicherung kann ich Dir aber BackupLX Pro ans Herz legen. Sicher deutlich schneller als die programminterne Sicherung und das auf Wunsch auch im laufenden Betrieb. Einfach mal die kostenfreie Testversion ausprobieren.

      Das Elster Update ist dahingehend eigentlich unkritisch. Da erfolgt keine Aktualisierung der allgemeinen Datenbanken, daher wird dies recht schnell gehen.

      Nutze gern die Community (-> http://lex-forum.net) für zukünftige Fragen. :)


    2. Hallo Steve,

      vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Das vorgeschlagene Tool hört sich gut an. Es wäre toll wenn wir die Sicherung damit machen könnten. Aber kann ich denn bei einem Update die vorgegebene Sicherung der Datenbank durch Lexware abschalten? So eine Möglichkeit habe ich nicht in Erinnerung.

      Viele Grüße
      Annette

    3. Steve Rückwardt

      Hallo Annette,

      abschalten kannst Du die Sicherung nicht. Wenn er aber vor der Datenbankaktualisierung eine Sicherung zwingend machen möchte und binnen 24Std vorher eine erstellt wurde, bekommst Du in der Regel die Frage, ob Du dennoch eine erstellen möchtest oder eben nicht. Da kann man dann verneinen. :)

      Wie geschrieben: testet das Tool einfach mal. Zumindest bei der Sicherung dürftet Ihr damit Zeit sparen.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top