Da ich die Frage gerade intern bekam, es aber aber auch ab und an mal kundenseitig auftaucht, beschreibe ich nachstehend kurz, wie sich kundenspezifische Preise in Lexware warenwirtschaft pro und warenwirtschaft premium hinterlegen lassen.

Als ersten Schritt ruft Ihr die Kundenübersicht über das Hauptmenü auf

warenwirtschaft - Hauptmenü - Kunden

Danach sucht Ihr den Kunden, welcher einen kundenspezifischen Preis für einen oder mehrere Artikel bekommen soll und klick diesen mit der rechten Maustaste an.

warenwirtschaft - Kunde bearbeiten

Im sich öffnenden Kontextmenü klickt Ihr dann auf Bearbeiten worauf sich der Kundenassistent öffnet.

warenwirtschaft - Kundenpreisliste

Auf der linken Seite des Kundenassistenten findet Ihr eine Liste verschiedener Menüpunkte. In der oberen Hälfte ist der Punkt Kundenpreisliste zu sehen, welchen Ihr bitte anklickt.

warenwirtschaft - Kundenpreisliste

Über den Klick auf Artikeliste aktivieren (erstes der kleinen Symbole) öffnet sich die Artikelliste und Ihr wählt per Doppelklick die Artikel aus, welche für den entsprechenden Kunden mit einem individuellen Preis versehen werden sollen.

warenwirtschaft - Kundenpreisliste - Artikel hinzufügen

Die Artikel werden zunächst mit dem beim Artikel hinterlegten Standardpreis in die Liste übernommen. Den Preis könnt Ihr nun je Artikel wie gewünscht anpassen. Ist die Mengenstaffel beim Artikel selbst aktiviert, steht diese auch in der Kundenpreisliste zur Verfügung.

warenwirtschaft - Kundenpreisliste Standardpreis

Ist Eure gewünschte Liste vollständig und sind alle Preise für den Kunden angepasst, einfach speichern und schon ist die individuelle Preisliste hinterlegt. Bei Auftragserstellung wird nun automatisch der kundenspezifische statt dem Standardartikelpreis genutzt, ohne dass Ihr hieran denken müsst.

Die anderen 3 Symbole

warenwirtschaft - Kundenpreisliste Symbole

bedeuten von links nach rechts:

  • Eintrag löschen

Damit wird der jeweils markierte Artikel aus der Kundenpreisliste entfernt.

  • Preise aus den Stammdaten übernehmen

Darüber werden die kundenspezifischen Preise mit denen aus den Stammdaten des Artikel überschrieben. Sinnvoll, wenn es z.B. Preisanpassungen bei den Artikeln gab und die kundenindividuellen Preise neu vergeben werden sollen. Es werden hierbei jedoch alle (!) Artikel in der Kundenpreisliste mit dem Stammartikelpreisen überschrieben.

  • Einträge nach Excel exportieren

Auf diesem Wege wird die Kundenpreisliste mit allen hinterlegten Artikeln nach Excel exportiert und kann dort für etwaige weitere Bearbeitung genutzt werden.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 5


  • Hallo!
    ich möchte neben den kundenspezifischen Preisen auch die Artikelnummern des Kunden hinterlegen, so dass diese dann auf dem Lieferschein erscheinen. Fremdartikelnummern sozusagen. Bei den Lieferanten ist dies möglich, gibt es eine Möglichkeit dies auch auf der Kundenseite zu hinterlegen?
    DANKE vorab für Hinweise!!
    Tina Kohn

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Tina,

      nicht so, wie bei den Lieferanten. Du kannst die Fremdartikelnummern im Langtext oder Kurztext hinterlegen oder Du nutzt dafür ein Freifeld.

      Bitte zukünftige Supportfragen im Forum platzieren -> http://lex-forum.net

      Danke. :)


  • Hallo,

    ist es möglich die Kundenpreisliste direkt für mehrere Kunden anzulegen.
    Benötige es zum Beispiel für 12 Kunden die immer die selben spezifischen Preise ehalten.

    Oder müssen dies immer wieder pro Kunden neu eingegeben werden?

    Vielen Dank für Ihre Antworten.

    Viele Grüße

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Leopold,

      welches Programm setzt Du denn ein? Wenn es eine pro oder premium Version ist, dann könnte für Dich evtl. das Tool KundenpreismanagerLX Pro interessant sein, womit Du Kundenpreis sehr einfach verwalten kannst. Einfahc mal anschauen und die kostenfreie Demo testen. Wenn Du eine standard/plus Version hast (ausgenommen business plus), dann geht es leider nur manuell und einzeln.

Trackbacks und Pingbacks

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner