Gestern ist das Update Juni für die Versionen 2021 von warenwirtschaft pro und warenwirtschaft premium erschienen. Was es in diesen Versionen an Neuerungen gibt, erfahrt Ihr in diesem Artikel. Infos zu den Neuerungen der anderen Programme, findet Ihr hier.

Update

Was ist neu mit Update Juni 2021:

Festschreibung buchungsrelevanter Belege

Gemäss den GoBD sind buchungsrelevante Belege unveränderbar zu speichern. Die sogenannte Festschreibung erfolgt bisher mit dem Export der Buchungsdaten via DATEV-Schnittstelle. Mit Update Juni 2021 ändert sich dies und die Festschreibung erfolgt nun viel früher. Damit soll die Unveränderbarkeit, welche steuerrechtlich gegeben sein muss, besser erfüllt werden. Festgeschriebene Belege lassen sich dann z.B. nicht mehr bearbeiten. Hier sind dann Rechnungskorrektur oder Storno erforderlich.

Dieser Punkt kann bei manchen Kund:innen eine neue Arbeitsweise und neue Abläufe erforderlichen machen. Es ist daher in Ruhe und genau zu überlegen, wie bestimmte Abläufe zukünftig laufen sollen.

erweiterte GoBD Protokolierung

Die GoBD Protokollierung wurde erweitert u.a. auf Artikelstammdaten und Lagerverwaltung.

Löschung nicht bebuchter Lager

Nicht bebuchte Lager lassen sich nun löschen.

Aufbewahrungspflicht für private Leistungsempfänger:innen

Bei privaten Leistungsempfänger:innen ist gemäss UStG §14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 9 auf Rechnungen ein Hinweis zur Aufbewahrungspflicht anzugeben. Dies war bisher schon gegeben, jedoch hat man diese Option nun optimiert.

Auf der Seite Rechnungsstellung in den Stammdaten der Kund:innen gibt es nun eine entsprechende Möglichkeit zur Auswahl. 

Die bisherige Möglichkeit soll, nach Angaben von Lexware, weiterhin funktionieren, es wird jedoch eine zeitnahe Umstellung der bestehenden Kund:innenkonten empfohlen. Um diese Umstellung gerade bei einer grösseren Anzahl von Kund:innen einfach zu gestalten, hat man seitens Lexware auch die Option für einen Ex-/Import dieser Datenfelder geschaffen. Somit muss nicht jedes Konto manuell einzeln angefasst werden.

Optimierung Bereich Nebenleistungen

Bei Hauptleistungen lässt sich künftig eine Zwischensumme setzen, wenn im Auftrag Nebenleistungen genutzt werden. Die Zwischensumme fasst dann alle Positionen ohne Nebenleistungen zusammen. Die Belege müssen nach dem Update Juni 2021 erstellt worden sein. Zudem lassen sich Nebenleistungen bei Lieferscheinen im Druck auch durch eine neue Version ausblenden.

Auftragsliste mit Spalten für Nebenleistungen

In den Listeneinstellungen der Auftragsliste lassen sich die Spalten für Nebenleistung brutto und Nebenleistungen netto nun wieder einblenden.

Lexware Kasse: Logodruck mit Key-Code Verfahren für Bondruck

Im Kassenbonlayout-Assistenten kann über das Key-Code Verfahren ein Logo hinterlegt werden, welches bei neueren Epson-Kassenbondruckern ausgegeben werden kann.

Der Versionsstand der oben genannten Programme ist mit Version Juni 2021 dann 21.04.

Diese Informationen sind mein aktueller Stand, sollte sich noch etwas ändern, ergänze ich es im Artikel.


Dir hat der Artikel weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld
in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-blog.de damit unterstützen. Vielen Dank. <3