Nach der Aktualisierung Januar 2019 mehren sich die Meldungen in den Foren, dass bei manchen Nutzer:innen der Versand via E-Mail aus Lexware faktura+auftrag bzw. Lexware warenwirtschaft (oder handwerk) nicht mehr funktioniert.

Mailbox

In den letzten Tagen wurden hierzu diverse Rückmeldungen von Kund:innen aufgenommen und eine (vorübergehende) Lösung bereitgestellt, welche die E-Mail Schnittstelle auf die „alte“ zurücksetzt, so dass ein Mailversand aus den Programmen wieder möglich ist.

Zurücksetzen der E-Mail-Schnittstelle

Die Rücksetzung funktioniert über einen Registry-Key. Bitte beachtet folgende Hinweise bevor Ihr den Registry-Schlüssel ausführt/integriert:

  • Lexware Programm schliessen
  • stellt sicher, dass Adminberechtigungen vorliegen

Und natürlich gilt: den Registry-Key nur ausführen, wenn Ihr auch tatsächlich Probleme mit der E-Mail Schnittstelle nach dem Januar-Update 2019 habt und die entsprechende Fehlermeldung erhaltet.

Bei Unsicherheit bitte Euren EDV-Admin kontaktieren, mit der Registry ist grundlegend Vorsicht geboten!

Wie geht Ihr nun konkret vor?

  • die unten als Download verfügbare .zip-Datei herunterladen und lokal abspeichern
  • das -zip-Archiv entpacken (in ein Verzeichnis Eurer Wahl, Ihr solltet es aber natürlich leicht wiederfinden können)
  • auf den Eintrag UseMapi_on.reg doppeltklicken
  • die folgende Meldung mit Ja bestätigen

Meldung setzen RegKey Mail-Schnittstelle 1

  • die darauffolgende Meldung mit OK bestätigen

Meldung setzen RegKey Mail-Schnittstelle 2

(die jeweils angezeigten Datenpfade können bei Euch natürlich abweichen)

Nun könnt Ihr das Lexware Programm wieder starten und der E-Mail-Versand sollte wie gehabt funktionieren.

Download Registry-Schlüssel:

[Update 2019-02-13]Mit der Aktualisierung Februar 2019 gab es zu diesem Sachverhalt Änderungen, so u.a. die Einführung eine Kompatibilitätsmodus in den Einstellungen. Der RegKey ist daher nicht mehr notwendig und wurde als Download im Artikel entfernt.[/]

Lexware wertet die bisherigen Fehlerrückmeldungen aus und sobald hier die Ursachen abgeklärt sind, wird es bei einer der kommenden Aktualisierungen ein entsprechendes Update auch für diese Thematik geben.

Solltet Ihr Fragen zu dem beschriebenen Lösungsweg haben oder auch zur neuen E-Mail-Schnittstelle, hat Lexware eine kostenfreie Hotlinennummer bereitgestellt: 0800 7234198.

Allgemein steht Euch natürlich wie gewohnt auch die Community entsprechend für Fragen zur Verfügung.

Bild: pixabay – CrafCraf

letzte Bearbeitung: 2019-02-13