Kurz notiert: Wie die DATEV eG mitteilt, hat man eine Pilotphase für eine neue Schnittstelle zum DATEV-System gestartet, welche den Datenaustausch zwischen Unternehmen und Steuerberaterkanzleien erleichtern soll.

DATEV Schnittstelle

Kern dieser Schnittstelle ist die Anbindung von Online-Lösungen, sogenannte Cloud-Lösungen, von externen Anbietern und der Austausch von digitalen Buchführungsbelegen. Es soll Unternehmen, welche selbst keine DATEV-Lösung einsetzen den Austausch der Belegdaten mit der Steuerberaterkanzlei vereinfachen.

Die neue Schnittstelle hört auf den Name DATEVconnect online und ermöglicht die einfache Verknüpfung mit Online-ERP-Angeboten von anderen Anbietern. Zum Start sind Cloud-Lösungen von Exakt Software Germany GmbH, Scopevisio AG und auch Haufe-Lexware GmbH & Co. KG dabei.

DATEV gibt aber an, nach der Pilotphase die Schnittstelle weiteren Herstellern als Standard zur Verfügung zu stellen. Eckhard Schwarzer, Vorstandsmitglied für Service und Vertrieb bei DATEV:

Wir öffnen unser System bewusst für Daten aus Cloud-Systemen anderer Hersteller, um den Workflow zwischen Unternehmen und unseren Mitgliedern, den Steuerberatungskanzleien, auf breiter Basis zu optimieren. Darin sehen wir einen wichtigen Beitrag für die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse in den Unternehmen und Kanzleien.

Die Haufe-Lexware GmbH & Co. KG ist zum Start mit ihrer Cloud-Lösung lexoffice.de dabei.