lex-blog

Neue Möglichkeiten für §13b Buchungen ab Version 2015 von Lexware buchhalter

Buchhaltung ist nicht so jedermanns Sache. Viele mögen es nicht, es kostet Zeit, raubt die Nerven und wirklich einfacher wird es über die Jahre auch nicht. Seit längerem schon gibt es neben den üblichen “normalen” Einkaufs- und Verkaufsbuchungen auch Buchungen nach §13b Umsatzsteuergesetz.

Diese Buchungen beschränkten sich anfangs auf ein paar bestimmte Fälle wie z.B. Bauleistungen. Über die Jahre wurden die Sachverhalte welche der Paragraph umfasst aber immer mehr. Erst im Herbst letzten Jahres wurde es auf den Bereich Metalle ausgeweitet.

Auch wenn ich mit Glaskugelaussagen sonst eher zurückhaltend bin, die Fälle und Buchungen nach §13b werden in Zukunft sicherlich nicht weniger. Bisher musste man hierfür in Lexware eigene Konten anlegen und auch einen bestimmten Steuersatz, welcher Umsatzsteuer und Vorsteuer gegeneinander buchte. Dies war immer wieder Anlass für Unstimmigkeiten, da die Zuordnung bestimmter Umsatzsteuerpositionen nicht passte.

Diesen Umstand hat Lexware ab Version 2015 der Lexware buchhalter Reihe vereinfacht. Es gibt ab dieser Version eine neue Buchungssystematik, in welcher über ein zusätzliches Feld der jeweilige 13b Fall ausgewählt wird und den Rest macht das Programm für Euch.

Mein Kollege Thomas Krüger erläutert in nachstehendem Video die unterschiedlichen 13b Fälle und zeigt Euch zudem, wie die neue Buchungssystematik im Lexware buchhalter funktioniert.

Wer bisher mit den eigenen Konten und Steuersätze zurecht kam kann natürlich genauso weiter buchen. Für alle die, für die die neu einsteigen oder für die die bisherige Methode zu umständlich oder fehleranfällig war, haben nun eine Alternative, welche ich in der Umsetzung wirklich gut gelungen finde.


Anzeige

Die mobile Version verlassen