Es sind wieder mal 7 Tages vergangen. Nachstehend gibt es erneut 3 Leseempfehlungen zum Wochenausklang.

Linktipps

Ominöse Anschreiben, die nichts Gutes bringen

Jede/r Unternehmer:in kennt das: tagtäglich flattern Briefe ein, welche geöffnet und bearbeitet werden wollen. Viel Werbung, Rechnungen aber auch Schreiben von Behörden. Oder eben auch gerade nicht, obwohl sie so scheinen. Windige Firmen versuchen mit geschickt gestalteten Briefen den schnellen Euro zu machen. Daniel Reiche schildert ein Beispiel eines solchen Schreibens in seinem Artikel. Aber Obacht: es gibt zig solcher Maschen, also nicht nur auf diese eine achten.

Unternehmensseiten auf Facebook illegal?

Facebook und der deutsche Datenschutz – a nervending story. In verschiedenen Bereichen agieren die Datenschützer:innen hierzulande gegen Facebook. So auch im Bereich der Unternehmensseiten, welche sich auf Facebook einrichten lassen. Seit 2011 schwelt hier ein Streit, welcher bereits gerichtlich ausgetragen wird. Aus der Sicht des Datenschützers Thilo Weichert sind Unternehmensseiten auf Facebook illegal, was auch gerichtlich bestätigt wurde. Die betroffenen Unternehmen mussten Ihre Präsenzen auf Facebook schliessen. Dagegen legten sie Widerspruch ein und bekamen in einer aktuellen Entscheidung Recht. Details finden sich im Artikel von Jens Wiese.

Kund:innen sind toll – manchmal auch nicht

Jedes Unternehmen ist auf Kund:innen mehr oder minder angewiesen. Aus eigener Erfahrung weiss ich aber, dass nicht jede/r potentielle Kund:in am Ende auch ein/e tatsächlicher Kund:in wird, oder manchmal auch besser nicht werden sollte. In seinem Artikel beschreibt Christian Müller 33 Anzeichen, die für Warnzeichen sorgen sollten, wenn denn ein paar davon in Kombination auftreten. Sicherlich kommt dies jeder/m Selbständigen oder Freiberufler:in hier und da bekannt vor.

letzte Bearbeitung: 2022-08-26