Es gibt viele Dinge im Leben, die machen Spass. Ebenso viele Dinge machen einem aber auch eher wenig oder gar keinen Spass. Dies gilt im Privaten, wie auch im Arbeitsleben.

Natürlich gibt es hierbei auch Abhängigkeiten von Tageslaune, Wetter oder anderen Umständen, welche die eigene Stimmung beeinflussen.

Das Thema Buchhaltung ist etwas, was vielen wahrscheinlich eher weniger Spass macht. Ich persönlich finde Buchhaltung weitestgehend schön. Nur die Momente, in denen man Buchungsdifferenzen sucht, weil Banksaldo und Saldo auf dem Kontoauszug nicht passen – ja, in diesen Momenten macht es auch mir keinen Spass. 🙂

Seit kurzem hat Lexware ein neues Angebot auf dem Markt. Das „Produkt“ nennt sich lexoffice und ist eine sogenannte Cloudlösung, also eine Software, welche nicht mehr lokal auf einem PC installiert werden muss, sondern im Internet „läuft“. Zielgruppe sind kleine Unternehmen, Selbständige und Freelancer:innen.

Der nachstehende Videoclip ist ein Werbevideo für lexoffice.de. „Bäh, Werbung“ werden jetzt vielleicht ein paar Leser:innen sagen. Aber es ist meiner Meinung nach keine plumpe Werbung, sondern ein durchaus gelungener Clip, bei dem es Spass macht, ihn anzuschauen.

 

 

Na, habt Ihr auch so einen kabellosen Currywurstschneider*? So als Büro-Accessoire stelle ich mir das ganz nützlich vor. 🙂 

Bisher habe ich mich mit lexoffice noch nicht direkt auseinandergesetzt. Es steht jedoch auf meiner ToDo-Liste. Ich werde mir diese Cloud-Lösung näher anschauen und dann selbstverständlich auch hier auf lex-blog.de darüber berichten.

Wie ist Ihre Meinung zu diesem Video? Gelungen? Langweilig? – Und wie stehen Sie zu solchen „Wolken-Lösungen“, also Softwareanwendungen welche im Internet verfügbar sind?

(*Affiliate-Link)