Das letzte Jahr war recht turbulent und hat mit dem finalen Umzug in die neuen Räumlichkeiten geendet. Das neue Jahr geht aber ähnlich aufregend weiter.

Seit ca. 3 Wochen wird das Leben meiner Frau und mir durch einen kleinen neuen Menschen bereichert. Damit einhergehend sind natürlich einige Änderungen im Tagesablauf verbunden. Diese wirken sich in Teilen auch auf mein Unternehmen aus.

Storch und Baby (pixabay - OpenClipart-Vectors)

Mit einem Kind ändern sich Prioritäten, zumindest für mich ist dies so. Habe ich aus gesundheitlichen Gründen bereits 2008/2009 erkennen müssen, dass bestimmte Dinge so nicht mehr weitergehen können und zu ändern sind, wird dies mit dem Nachwuchs nochmals verstärkt. Die Familie und das Privatleben rückt (noch) stärker in den Fokus, was dazu führt, dass andere Dinge etwas (mehr) zurückstecken müssen.

In den letzten Wochen gab es weniger Blogartikel hier auf lex-blog.de, auch in der Community hing ich teilweise etwas in der Bearbeitung der Anfragen hinterher, ähnlich war es bei E-Mails und der Bearbeitung von direkten Supportanliegen. Dies hing einerseits auch mit dem Umzug zusammen und der Tatsache, dass der finale Internetanschluss leider bis heute noch immer nicht bereitgestellt wurde. Seit ein paar Wochen versuche ich nun auch meine Prioritäten und den Tagesablauf neu aufzustellen. 

Ich möchte meinem Kind gerecht werden und ausreichend Zeit mit ihm verbringen und für es da sein, wenn es mich braucht. Sei es das Wickeln, gemeinsam Spazieren gehen oder einfach nur der Arm sein, auf dem es liegt um sich auszuruhen oder zu beruhigen. Ebenso möchte ich auch meiner Frau ausreichend Unterstützung bieten. Ich glaube, dass ein ausgeglichenes Verhältnis in der Aufteilung der Kinderbetreuung, der häuslichen Arbeiten und allem was so drumherum noch dazu zählt, machbar ist. Das ist mein Anspruch für mich und unsere Familie.

Sich hier zu finden, die Abläufe immer wieder neu abzustimmen und dennoch auch meinem eigenen Anspruch gerecht zu werden, für meine Leser:innen und Kund:innen in gleichbleibender Dienstleistungsqualität dazusein, ist kein einfacher Weg, aber es ist machbar.

Wenn der neue Rhythmus gefunden ist, wir uns als Familie auf die neue Situation eingestellt haben, wird es auch wieder mehr und regelmässiger Artikel geben. Die Bearbeitung von direkten Supportanfragen werde ich in Kürze über ein Ticketsystem leiten, so dass ich und auch meine Kund:innen einen besseren Überblick über den Bearbeitungsstatus der Anfrage bekommen und – dies ist zumindest mein mittelfristiges Ziel – die Bearbeitungszeit auch optimiert wird.

Ich danke daher allen Leser:innen und Kund:innen für die Geduld und das Verständnis in den letzten Wochen und auch für die kommenden Wochen wird davon noch weiterhin hier und da etwas notwendig sein. Ich freue mich auf die Zukunft: privat wie auch beruflich! :)

Bild: OpenClipart-Vectors – pixabay

Anzeige
lex-blog.de unterstützen


Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 12


  • Herzlichen Glückwunsch Dir, Steve, und Deiner Frau.
    Ich wünsche Euch und dem Kind alles Gute und besonders Gesundheit.
    Ich bin vor 5 Monaten Opa geworden und es ist TOLL !!!

    herzliche Grüße
    Peter u. Fam.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Vielen Dank lieber Peter. :) Dann auch Dir noch herzlichen Glückwunsch.


  • Hallo Steve,
    ich wünsche euch und euerm kleinen Würmchen alles Gute vorallem viel Gesundheit.
    Es ist das größte Glück auf Erden was für ein Wunder die Familie einfach schöner macht und welche Freuden es einem bereitet.
    Viel Spaß.
    LG Ines

    Antworten

  • Hallo Steve. Zunächst herzlichen Glückwunsch und viel Freude. Ein schöner Moment, ich freue mich für Dich. Zitat: “Damit einhergehend sind natürlich einige Änderungen im Tagesablauf verbunden. ” Ohhhh ja, das ist wahrlich so und klingt hier etwas untertrieben ;-)

    Genieße die Zeit. Beste Grüße

    Antworten

  • Alles, alles Gute für das Kleine und die glücklichen Eltern! Genießt diese Zeit, auch wenn sie manchmal ziemlich anstrengend sein kann!
    Da ich selbst zwei Töchter habe und weiß, wie sehr Kinder das Leben verändern, habe ich vollstes Verständnis für die Verschiebung der Prioritäten ;-)
    VG Jana

    Antworten

  • Hallo Steve,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch. Ich finde es klasse, was du schreibst und wünschte, es gäbe mehr Männer von deinem Format. Es ist wichtig, das Baby/Kind “gemeinsam zu schaukeln”. Toll, dass das für dich auch so wichtig ist.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Gabi,

      vielen lieben Dank. :)


  • Hallo Steve,
    von uns die herzlichsten Glückwünsche zum Nachwuchs! Alles Gute, vor allem Gesundheit für das Kleine und viel Freude. Auch wenn einem die Arbeit Spaß macht – was sollte wichtiger als die eigene Familie sein? In diesem Sinne sind Deine Prioritäten absolut nachvollziehbar!
    Beste Grüße Uwe

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top