Kurz notiert: vor ein paar Tagen hat das Bundesfinanzministerium mitgeteilt, dass man BMF-Schreiben vom 20. Januar 2003 (BStBl I S. 74) mit sofortiger Wirkung aufhebt.

Umsatzsteuervoranmeldung 2015

Dieses BMF-Schreiben betraf die Übermittlung von Steuererklärungen via Telefax und besagt(e), dass alle Steueranmeldungen bzw. Steuererklärungen, welche per Gesetz nicht die eigenhändige Unterschrift des Steuerpflichtigen vorschreibt. Somit könne man Lohnsteuer-Anmeldungen oder Umsatzsteuer-Voranmeldungen auch wirksam per Fax übermitteln, Einkommensteuererklärungen oder Umsatzsteuererklärungen jedoch nicht.

Durch die Aufhebung das Schreiben vom 20.01.2003 sind also zukünftige per Fax übermittelte Steuer-Anmeldungen etc. nicht mehr wirksam.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner