Bei den Lexware Programmen, welche netzwerkfähig sind und auch im Netzwerk genutzt werden, ist darauf zu achten, dass die Netzwerkverbindung nicht abbricht.. Da ich aktuell wieder einmal einen Supportfall mit der FM00020334-Meldung habe, schreibe ich dazu gleich mal etwas.

Fehlermeldung / Error

Die Meldung FM00020334 mit dem Zusatz Es ist ein Fehler in der Methode CReminderSink… aufgetreten, erscheint in der Regel dann, wenn die Netzwerkverbindung unterbrochen war und man danach im Programm weiterarbeiten möchte.

Die Ursache für die Unterbrechung der Netzwerkverbindung kann vielfältig sein. Nachstehend führe ich die gängigsten Ursachen auf und geben Hinweise, was Ihr tun könnt, dass die Problematik nicht mehr auftritt.

Einstellung der Energieoptionen

Sowohl der Windows-Rechner wie auch die Netzwerkkarte haben Einstellungen für Energiesparen. Diese sind, nach meiner Erfahrung, mit am häufigsten die Ursache für Netzwerkabbrüche, da der PC nach einer gewissen Zeit von Inaktivität in den Ruhe- oder Standbymodus geht, was im Regelfall dazu führt, dass die Netzwerkverbindung unterbrochen wird. Lexware ist, was Netzwerkabbrüche betrifft, etwas „sensibel“. Die Verbindung zur Datenbank geht dabei verloren und wird nicht automatisch wiederhergestellt.

Um die Einstellungen zu prüfen bzw. zu ändern klickt Ihr bitte auf das Windows-Symbol und gebt Energiesparplan ein und klickt auf den Treffer:

In der Folge kommt Ihr auf eine Seite, in der abgefragt wird, wann der Bildschirm ausgeschalten werden soll. Hier könnt Ihr einstellen was Ihr möchtet, dies hat mit dem Fehler nichts zu tun. Der 2. Punkt ist die Abfrage, wann der PC in den Energiesparmodus wechseln soll. Ggf. gibt es noch die Unterscheidung ob Netzbetrieb oder Akkubetrieb, dies ist dann im Regelfall bei Notebooks so.

Für den Netzbetrieb bzw. wenn nur eine Auswahl da ist, stellt Ihr das Dropdownfeld auf Niemals. Damit wird verhindert, dass der Rechner in den Energiesparmodus wechselt. Dies sollte im Grossteil der Fälle schon die finale Lösung sein.

Hilft dies noch nicht, dann kann es auch an den Energieeinstellungen der Netzwerkkarte liegen. Klickt wieder auf das Windows-Symbol und gebt Systemsteuerung ein und klickt auf den Suchtreffer. In der Folge klickt Ihr Netzwerk- und Freigabecenter an.

Nun bekommt Ihr im Regelfall eine Übersicht der am Rechner verfügbaren Netzwerke. Handelt es sich um eine kabelgebundene Anbindung gibt es dort das Wort Ethernet, welche als Link dargestellt ist. Das klickt Ihr bitte an.

Nun öffnet sich das Statusfenster der LAN-Verbindung. Dort gibt es unten 3 Buttons, Ihr klickt bitte Eigenschaften an, wählt dann Konfigurieren und dann Energieverwaltung. Hier gibt es nun den Punkt Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen. Dort bitte den Haken entfernen und das Fenster mit OK schliessen.

Solltet Ihr W-LAN oder auch PowerLAN bzw. dLAN im Einsatz haben, so sind auch diese auf etwaige Energiesparoptionen zu prüfen. Grundlegend empfehle ich bei Clients die Lexware Netzwerkprogramme nutzen, keine Anbindung via W-Lan. Kann gut funktionieren, bringt aber oftmals eher Probleme mit sich.

weitere Gründe und Ursachen

Die oben aufgeführten Punkte sind in den allermeisten Fällen die Lösung zu der Fehlermeldung FM00020334 Fehler in der Methode CReminderSink. Bringen die genannten Lösungsvorschläge keine Besserung, kann es sein, dass anderweitige Probleme im Netzwerk vorliegen. Dies können Probleme mit dem Router und/oder Switch sein, beschädigte oder nicht korrekt eingesteckte Netzwerkkabel oder die nicht korrekte Funktion relevanter Systemdienste.

Router oder Switch könnt Ihr z.B. einfach mal vom Strom trennen und dann wieder neu starten lassen. Ggf. gibt es auch neue Firmware für diese Geräte. Optional könnt Ihr das natürlich auch an Eure EDV-Fachfirma übergeben und das von dieser prüfen lassen.


Dir hat der Artikel weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld
in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-blog.de damit unterstützen. Vielen Dank. <3