Im Alltag der Buchhaltung oder Lohnabrechnung kommt man ohne ELSTER – der ELektronischen STeuerERklärung – nicht aus. Seit 2005 besteht eine „Elsterpflicht“ für bestimmte Meldungen gemäss Steuerdaten-Übermittlungsverordnung (StDÜV). Die elektronisch abzugebenden Meldungen wurden seit dem immer mehr erweitert. Zuletzt waren zu Beginn des Jahres neue Abgabegründe für die elektronische Übermittlung mit Zertifikat verpflichtend.

Elster und Java

Für die Nutzung von ELSTER ist die technische Plattform Java erforderlich. Diese steht jedoch seit längerem bzgl. Sicherheitslücken in der Kritik. Zuletzt hat sogar das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) von der Nutzung von Java abgeraten. Schon etwas schräg, dass das eine Amt abrät und ein anderes Amt die Nutzung einer Software vorgibt, welche genau auf diese Technologie setzt, oder?

Wie Heise nun berichtet, sucht man in der Finanzverwaltung nach Optionen, um zukünftig auf Java zu verzichten. Von heute auf morgen wird dies wohl nicht klappen, aber der Schritt ist denke ich, der richtige. Inwieweit sich dies auf die Software-Programme der Hersteller, welche Elster in ihren Lösungen einsetzen (wie z.B. auch Lexware), auswirkt wird sich zeigen. Ich gehe jedoch davon aus, dass auch hier dann kein Java mehr zum Einsatz kommt.

letzte Bearbeitung: 2022-08-22