Bei Lexware gibt es verschiedene Produktlinien. Neben den standard und plus Versionen gibt es auch die professional und premium Linie. Nicht wenige Kund:innen fangen mit einer standard-Version oder plus-Version von Lexware die Arbeit an. Mit der Zeit wachsen vielleicht die Anforderungen an die Software und Kund:Innen benötigen zusätzliche Funktionen.

An diese Kund:innen hat Lexware selbstverständlich gedacht. So ist es natürlich möglich, von den standard- und plus-Produkten auf die pro- und premium-Versionen upzugraden, also in die höhere Produkreihe zu wechseln. Die bestehenden Daten wie z.B. Buchungsdaten, Kund:innen, Lieferant:innen, Aufträge, Lohndaten etc. werden hierbei in die neue Version mit übernommen.

Somit kann man dann z.B. auch im Netzwerk von unterschiedlichen PCs auf die Daten zugreifen, denn die pro- und premium-Produkte sind von Hause aus netzwerkfähig und haben bereits 3- bzw. 5 Netzwerklizenzen inklusive, welche natürlich erweiterbar sind. Weiterhin bringen diese Produkte auch eine leistungsfähigere Datenbank sowie weitere nützliche Funktionen mit.

Das Upgrade einer standard- oder plus Version der 2011er Reihe auf eine pro- oder premium-Version der 2011 Reihe ist derzeit nicht möglich. Diese Möglichkeit wird erst wieder mit dem Februar- bzw. März-ServicePack realisiert. Es spielt dabei aktuell keine Rolle, ob die standard- bzw. plus-Version noch mit einer Btrieve-Datenbank oder bereits mit der neuen SQLite-Datenbank arbeitet.

Das Upgrade von einer standard- oder plus Version der 2010er Reihe auf eine pro- oder premium-Version der 2011er Reihe ist hiervon nicht betroffen und kann wie gewohnt durchgeführt werden.

Sofern Ihr also den Umstieg plant, macht es Sinn, dies aus der 2010er Version der standard- bzw. plus-Version zu tun oder sich bis zum entsprechenden Service-Pack gedulden. 🙂

letzte Bearbeitung: 2022-08-01