Im Gesundheitswesen geht es teuer zu. Vieles, was die Krankenkassen übernehmen ist kostspielig. Daher steigen die Kosten für die Gesundheitsfürsorge immer wieder an.

Sozialversicherung

Der Satz für die Beitragszahler wurde zwar vor längerem vereinheitlicht und gesetzlich geregelt. Dennoch zahlten Mitglieder über Zusatzbeiträge nicht selten etwas extra. Unter anderem aufgrund der recht guten Lage am Arbeitsmarkt und der damit einhergehenden hohen Zahl an Beitragszahlern, haben die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) auch eine bessere Einnahmesituation.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe:

Mit mehr als 16 Milliarden Reserven ist die Finanzsituation der gesetzlichen Krankenkassen weiterhin stabil. Die Kassen tun gut daran, ihre hohen Finanz-Reserven im Sinne der Versicherten zu nutzen.

Das Bundesgesundheitsministerium mit, dass im ersten Halbjahr 2014 Einnahmen in Höhe von 101,7 Millionen EUR Ausgaben von 102,3 Millionen EUR gegenüberstanden. Die Differenz sei vor allem in Prämienzahlungen der 131 gesetzlichen Krankenkassen an ihre Versicherten sowie zusätzlichen freiwilligen Leistungen zu suchen. Mit diesen Leistungen sowie den Rückerstattungen über Prämien wollen die GKV die Versicherten an ihren recht hohen Finanzreserven von derzeit 16,2 Milliarden EUR beteiligen.

Ausgehend von den Werten des 1. Halbjahres geht man zudem davon aus, dass die Mittel aus dem Gesundheitsfond ausreichen, um die avisierten Ausgaben zu decken.

Quelle: BMG


 


Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner