Seit gestern ist seitens Microsoft die neuste Generation des Windows-Betriebssystems offiziell verfügbar. Viele AnwenderInnen erhalten Windows 10 sogar vollkommen kostenfrei.

Windows 10

Ab und an taucht nun in den Foren die Frage auf, wie sich denn Windows 10 und Lexware miteinander vertragen. Grundlegend ist dies natürlich von der derzeit von Euch genutzten Lexware Version abhängig. Die Systemvoraussetzungen der Versionen 2015 habe ich hier bereits aufgeführt. Bei Version 2014 und älter gelten entsprechend abweichende Voraussetzungen. Windows 10 ist hierbei nirgends mit aufgeführt.

Dies liegt natürlich vor allem daran, dass es Windows 10 in der Release-Version erst seit gestern gibt. Auf der allgemeinen Infoseite zu den Systemvorausetzungen schreibt Lexware aktuell:

Installation und Benutzung unter Windows 10

Momentan sind uns unter Windows 10 keine Einschränkungen mit den aktuellen Lexware-Produkten der Version 2015 bekannt.

Im Rahmen Ihrer Aktualitätsgarantie stellen wir sicher, dass Sie mit Ihren Lexware-Programmen unter Windows 10 uneingeschränkt weiterarbeiten können.

Ab den Versionen 2016 garantieren wir die uneingeschränkte Kompatibilität mit Windows 10.

Erste NutzerInnen schreiben bereits, dass sie Lexware auch problemlos unter Windows 10 nutzen. 100% lassen sich Probleme jedoch leider nicht ausschliessen.

Allgemein kann man jedoch sagen, dass es in der Regel fehlerfrei nutzbar sein sollte. Bei “älteren” Programmversionen vor Version 2015 steigt die mögliche Inkompatibilität mit steigendem “Alter” natürlich an.

Es hängt auch ein wenig davon ab, wie Windows 10 auf das System gelangt. Wird es als Upgrade über das bereits bestehende Windows installiert treten erfahrungsgemäss eher Fehler auf, als wenn das System frisch mit Windows 10 bestückt wird und dann unter Windows die Programme neu installiert werden.


Anzeige


Empfehlung – keine Hektik

Meine persönliche Empfehlung: kein Grund zur Eile. Klar, ein neues Betriebssystem macht schon etwas neugierig. Auf einem Produktivsystem, also einem PC der aktiv für die Arbeit genutzt wird, würde ich dies zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht installieren. Bei neuen Versionen von Softwareprodukten schadet es nicht, wenn man etwas Geduld mitbringt und einfach die ersten Wochen und ggf. Monate abwartet. Gerade bei einem neuen Betriebssystem geht es ja nicht nur um Lexware, sondern auch Eure anderen Softwareanwendungen und auch die Kompatibilität mit Eurer vorhandenen Hardware wie Drucker, Scanner etc.

Ich empfehle daher etwas zu warten. Die ersten Service-Packs und Patches werden kommen und für mehr Stabilität sorgen. Martin von Dr. Windows sieht dies ähnlich und gibt noch ein paar Hinweise. Solltet Ihr bereits das Upgrade vollzogen haben, hat Martin hier auch noch ein paar Tipps für das Aufräumen nach Wechsel auf Windows 10.

Und sollte doch etwas nicht so laufen wie gedacht, gibt es ja noch die lex-forum Community, in welcher Ihr Eure Fragen mit anderen AnwenderInnen austauschen könnt um entsprechende Lösungsansätze zu finden.

Letzte Aktualisierung: 2016-08-02


Anzeige



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 15


  • Grundsätzlich sollte man immer erst ein paar Leute vorpreschen lassen, die sich damit auskennen. Als Supporter war ich mutig und habe Windows 10 installiert. Neben den aktuellen Versionen von financial office plus 2015, neue steuerkanzlei 2015 und Finanzmanager 2016 habe ich auch noch alte Taxmänner 2011-2015 installiert. Bisher läuft alles völlig problemlos. Subjektiv habe ich sogar dein Eindruck, dass manches jetzt schneller läuft, als vorher.

    Antworten

  • Guten Tag,

    konnten Sie bereits persönliche Erfahrungen mit Lexware und Windows 10 machen?
    Bei uns gibt es das Problem, dass der Ausdruck von Dokumenten fast 5 (!) Minuten in Anspruch nimmt. Auf den drei bisher aktualisierten Rechnern tritt dieser Fehler auf. Ansonsten ist uns kein weiterer Fehler aufgefallen

    Eingesetzte Software: Lexware financial office premium 2015

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Tix,

      eigene Erfahrungen bisher nicht, aber von anderen AnwenderInnen bereits gelesen/gehört, dass es eher problemlos läuft.

      Zur ggf. näheren Klärung der Probleme bei Dir aber bitte rüber ins Forum wechseln: http://lex-forum.net

      Danke.


    2. Guten Tag,

      bei mir lief nach dem Update auf Windows 10 in Lexware Faktura soweit alles problemlos bis auf den PDF-Export. Dieser wurde mit dem Fehler “printer not activated” abgebrochen.
      Nach Überprüfung der Druckertreiber stellte ich fest, dass eben dieser Treiber wohl dem Update zum Opfer gefallen war, er war schlicht und ergreifend nicht mehr vorhanden. Nachdem ich über die Hilfe-Funktion im Programm nach dieser Meldung gesucht habe wurde eine Zip-Datei gefunden, die zur Neuinstallation genau dieses PDF-Export-Treibers unter Windows 8.1 dienen sollte. Diese habe ich heruntergeladen und ausgeführt und damit war das Problem auch schon behoben.
      Dies war insgesamt bisher auch schon die einzige Unregelmäßigkeit nach 1 Woche unter Windows 10, ansonsten läuft es bisher absolut problemlos und gefühlt noch ein Stück schneller als 8.1.


  • Moin moin,
    Buchhalter plus liess sich ohne Probleme installieren und läuft stabil.
    Fahtkosten (beides 2015er) liess sich zwar problemlos installieren, lief auch stabil bis das kumulative Update von Windows kam, danach war Schluss. Ich musst das Programm de-installieren und (sicherheishalber mit Kompatibilitätseinstellungen für Windows 8) erneut installieren. Seit dem läuft es ohne Probleme – toi toi toi.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo “BeVi”,

      danke für das Feedback und den Hinweis für anderen NutzerInnen. :)

      Bitte bei zukünftigen Kommentaren auf die Kommentarregeln achten: mind. 1 ausgeschriebener “normaler” Name/Vorname ist gewünscht. :)


  • Lexware Financial Office Pro 2014 liefert unter Umständen “Printer not activated, Error Code -30” beim Drucken von Rechnungen. Abhilfe schafft das Entfernen des Lexware PDF Druckers in der Systemsteuerung und Einspielen des folgenden Updates:
    http://lex-blog.de/2015/02/18/lexware-pdf-export-printer-not-activated-error-code-30/

    — Harald

    Antworten

  • Hallihallo,
    nach dem Windows 10 update startet leider Lexware Buchhalter 2011 nicht mehr. Auch der Versuch, das Programm neu zu Installieren oder im Kompatabilitätsmodus auszuführen ist leider gescheitert. Fehlermeldung gibt es keine!
    Habe mir jetzt die aktuelle 2015er Version bestellt – wurde ohnehin mal Zeit für ein Update.

    Antworten

  • Habe mir Windows 10 runter geladen, alle Programme laufen einwandfrei, nur mein Lexware Buchhalter 13 geht nicht mehr auf.
    Kann mir einer weiter helfen????

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Marion,

      bitte wie im Vorwort der Kommentare ersichtlich, Supportfragen drüben im Forum platzieren: http://lex-forum.net

      Danke.


  • Wir nutzen Lexware professional 2014 und hatten nach dem Umstieg auf Windows 10 fast keine Probleme damit. Nur der Druckertreiber war zwar vorhanden, aber hat nicht funktioniert. Die hier beschriebene Lösung mit entfernen und Treiber neu installieren hat wunderbar funtktioniert!
    Vielen Dank dafür!

    Antworten

  • Seit Update auf Windows 10 1607 funktioniert in QuicksteuerDeluxe das “Bescheid abholen” nicht mehr. Es gibt einen Fehler in Bezug auf “fingerprint not valid”.

    Ist das bei Lexware schon bekannt ?

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo TN (bitte Kommentarregeln beachten),

      ich denke ja: https://forum.lexware.de/threads/1402/#post-6995

      :)


  • Warum kann nicht Lexware Buchhalter 2012 auf meine Windows 10 starten? das Programm ist schon installieret aber lässt sich nicht offen. Bitte um Hilfe.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Beti,

      weil der buchhalter 2012 nicht für Win10 ausgelegt ist, siehe auch die Systemvoraussetzungen. Evtl. über eine virtuelle Maschine mit Win7 versuchen.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top