Paragraphen

BFH zur Frage: Wer darf Umsatzsteuer-Voranmeldungen erstellen?

Wenn Du ein Unternehmen hast und dieses auch vorsteuerabzugsberechtigt ist, dann darfst Du vierteljährlich oder monatlich eine Umsatzsteuer-Voranmeldung machen. Gibst Du Deine laufende Buchhaltung ausser Haus, dann übernimmt diese Aufgabe ein Steuer- oder Buchführungsbüro. Ob letzteres dies darf, mit dieser Frage hat sich kürzlich der Bundesfinanzhof befasst. In Deutschland ist es so, dass bestimmte Aufgaben…

Facebook (bykst - pixabay)

Abmahnrisiko: „Gefällt mir“-Button auf Firmenseiten

Wer auf seiner Firmenseite den „Gefällt mir”-Button von Facebook verwendet verstößt gegen den Datenschutz. So hat es in einem aktuellen Verfahren das Landgericht Düsseldorf (Urteil vom 9.3.2016, Az. 12 O 151/15) entschieden. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig Was steht in dem Urteil? Das Landgericht Düsseldorf sieht einen Verstoß gegen den Datenschutz darin, dass Facebook…

Paragraphen

Firmenstandort Wohngebiet: Verwaltungsgericht hebt Nutzungsuntersagung auf

In einer Pressemitteilung des Verwaltungsgerichtes Trier (Nr. 26/2015 v. 25.09.2015) wird ein aktuelles Eilverfahren betrachtet. Dabei geht es um die Zulässigkeit von Firmenstandorten in Wohngebieten. Hierbei sind besonders die möglichen Folgen für Freiberufler und Existenzgründer relevant, z.B. in Bezug auf Wahl, Nutzung oder Ausbau von Firmenstrukturen. Die Kernaussage der Entscheidung Die Nutzung von einzelnen Räumen oder…

Euro

Kostensenkung mittels GEMA – Wer hätte das gedacht…

Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer hat verschiedene laufende Kosten zu tragen. Diese so gering wie möglich zu halten, ist zum einen der Firma und zum anderen auch der eigenen Idee geschuldet. Von der Verpflichtung seinen Mitarbeitern gegenüber ganz zu schweigen. Kostenminimierung ohne Nachteile gehört zu den schöneren Aufgaben des Unternehmerseins. Und so geht’s Wie der…

Online-Banking: Kontoinhaber haften in bestimmten Fällen von Betrug

Seit es Online-Banking gibt, bestehen auch die Bedenken, dass sich weniger nette Zeitgenossen darüber an fremden Bankkonten bedienen. Auch liest man ab und an von Betrugsfällen durch Phishing-Seiten oder Trojaner. Bisher war es so, dass die Banken sich den Kunden gegenüber kulant zeigten und den Schaden übernahmen. Kam es doch zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung diesbezüglich,…

Neuregelung der steuerlichen Berücksichtigung eines häuslichen Arbeitszimmers verfassungswidrig (BVerfG)

Mit dem Jahressteuergesetz 1996 wurde in § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen für ausschließlich betrieblich oder beruflich genutzte häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten erstmals eingeschränkt. Eine Ausnahme vom grundsätzlich geregelten Verbot des Abzugs solcher Aufwendungen galt danach dann, wenn die betriebliche oder berufliche Nutzung des Arbeitszimmers…