Thema: elektronischer Rechnungsversand – Änderungen durch das Steuervereinfachungsgesetz (StVereinfG)

Für elektronisch übermittelte Rechnungen galten bisher umsatzsteuerrechtlich immer besondere Anforderungen. Die Belege mussten eine qualifizierte elektronische Signatur aufweisen. Ohne diese versagte das Finanzamt den Abzug der Umsatzsteuer. Im Zuge des Steuerveinfachungsgesetzes (StVereinfG) sollte u.a. die Verpflichtung zur elektronischen Signatur abgeschafft werden. Das Gesetz wurde jedoch überraschend Anfang Juli 2011 vom Bundesrat gestoppt und somit auch…

elektronische Rechnung – BMF liefert FAQ zu Änderungen nach StVereinfG 2011

Die Anforderungen an den elektronischen Rechnungsaustausch sind immer wieder Thema – egal ob mit Kunden oder Lieferanten. Bis dato gilt für die deutschen Unternehmer der “Zwang” zur qualifizierten elektronischen Signatur (QES) oder zum EDI-Verfahren. Anfang Februar hatte ich bereits über die Pläne des deutschen Gesetzgebers berichtet, diesen “Zwang” aufzuheben und die elektronische mit der Papierrechnung…

elektronischer Rechnungsversand ab Juli 2011 ohne verpflichtende Signatur?

In meinem Artikel zum elektronischen Rechnungsversand hatte ich auf die Besonderheiten dieser Thematik hingewiesen. Auch hatte ich erwähnt, dass die EU-Regelung dies nicht ganz so streng sieht, wie es vom deutschen Gesetzgeber umgesetzt wurde und es hier auch voraussichtlich in diesem Jahr Änderungen geben wird. Bisher ist es so, dass elektronisch übermittelte Rechnungen nur zum…