Im betrieblichen, aber auch im privaten Alltag nutzen die meisten mittlerweile eine Vielzahl von Anwendungen. Es gibt Situationen, in denen ist es von Vorteil, wenn die eine Anwendung mit einer anderen kommunizieren kann oder sich bestimmte Daten aus einer Anwendung auslesen lassen.

lexoffice Logo

Bei lexoffice gibt es seit geraumer Zeit bereits diverse Partneranwendungen*, welche die Arbeit mit lexoffice vereinfachen oder Eure betrieblichen Abläufe optimieren. Nun kündigt man seitens lexoffice etwas an, dass dies noch einmal für viele Nutzer:innen einige Schritte nach vorn bringen kann: eine API und zwar eine offene. Dies bedeutet, dass Entwickler:innen freien Zugriff darauf haben und selbst Schnittstellen und/oder Anwendungen für lexoffice programmieren können.

Der Beta-Test hierzu soll Ende Mai starten, die Veröffentlichung ist für das 3. Quartal angedacht.

Soweit ich die mir vorliegenden Infos richtig verstanden habe, so soll die API schrittweise eingeführt werden. Im ersten Schritt geht es um die Auftragsdaten aus Drittsystemen, welche dann automatisch an lexoffice zur Rechnungsabwicklung übergeben werden.

Ist das, also eine offene API, etwas, was für Euch interessant ist?

*Affiliate-Link