Das Thema Lohn- & Gehaltsabrechnung kommt früher oder später in den meisten Unternehmen einmal zur Sprache. Auch wenn man solo in die Selbständigkeit startet, muss dies nicht nicht dauerhaft so bleiben. Wer wächst braucht ggf. irgendwann Personal. Und wer Personal hat, braucht eine Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung. 

MitarbeiterInnen in Lexware lohn+gehalt anlegen

Diese kann man nun an ein Buchführungs- oder Steuerbüro auslagern oder selbst erledigen. Für kleinere Unternehmen gibt es hierfür u.a. Lexware lohn+gehalt bzw. lohn+gehalt plus. Die Software zu installieren ist die eine Sache, aber wie geht es denn nun los? Wie kann man damit Abrechnungen durchführen?

Neben Euren Firmenangaben muss natürlich zunächst der Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin angelegt werden. Das ist nicht wirklich kompliziert, aber es sind doch ein paar Dinge zu beachten, so dass am Ende auch alles korrekt ist und Abrechnungen richtig durchgeführt werden.

Das nachstehende Kurzvideo zeigt in weniger als 10 Minuten recht übersichtlich, welche Schritte Ihr nach und nach durchgehen müsst und welche Daten wie einzugeben und welche Haken wo zu setzen sind.

Die Anleitung bezieht sich auf die Versionen lohn+gehalt und lohn+gehalt plus. In den pro und premium Versionen ist dies vergleichbar, aber hier gibt es leichte Abweichungen. Als Orientierung kann das Video ggf. dennoch hilfreich sein.

Wenn Ihr nun alle erforderlichen MitarbeiterInnen angelegt habt, steht ggf. die erste Lohnabrechnung an. Hierzu findet Ihr hier einen weiteren Artikel mit Videos zu diesem Thema. Für den Fall dass Ihr einmal Stammdaten Eurer MitarbeiterInnen korrigieren oder auch Fehler in der Lohnabrechnung ausbessern müsst, gibt auch dazu Anleitungen und Hilfsartikel hier auf lex-blog.de.

Sollten dennoch Fragen zu diesen Dingen offen sein oder anderweitige Fragen oder Probleme auftregen, dann ab in die lex-forum Community und stellt Eurer Anliegen dort ein.

[asa_collection content_lexblog, items=1, type=random]Lexware_lohngehalt[/asa_collection]


[ad name=“Image-468″]