Kürzlich hatte ich über die Einstellung unter Windows 10 in Bezug auf den Standarddrucker geschrieben. Ausgangspunkt war die immer wieder auftauchende Meldung

Printer not activated, Error Code -30 (oder -20)

Ich hatte hierzu bereits vor längerem einen Artikel auf lex-blog veröffentlicht, zwischenzeitlich gibt es jedoch einen aktuelleren Treiber und ich möchte noch weitere Punkte ergänzen.

Fehlermeldung / Error

Lexware PDF-Export Druckertreiber ist nicht installiert

Wenn Ihr die Anzeige bekommt, dass der Druckertreiber nicht installiert sei, ladet nachstehende aktuelle Version herunter, entpackt die .zip-Datei und installiert den Treiber erneut.

  Lexware PDF-Export Druckertreiber (Stand 2015/07/22) (8,5 MiB, 40.549 hits)

Für Version 2017 gibt es den neuen Druckertreiber in Version 5.5. Diesen Druckertreiber bitte auch nur verwenden, wenn Ihr die Version 2017 nutzt/installiert habt.

  Lexware PDF-Export Druckertreiber 5.5 (für v2017) (9,9 MiB, 14.931 hits)

Für die Lexware Programme in Version 2018 bitte folgenden Treiber nutzen:

  Lexware PDF-Export Druckertreiber 5.501 (für v2018) (10,9 MiB, 10.781 hits)

Ab Version 2019 kann der neue Lexware PDF 6 Treiber genutzt werden.

Installation mit Administrations-Berechtigung

Die Installation des Druckertreibers wird mit Administrationsberechtigung empfohlen. Hierbei geht Ihr bitte wie folgt aufgeführt vor:

  • löschen des PDF Printers (sofern bereits installiert) unter Systemsteuerung – Geräte und Drucker
  • PC bitte anschliessend neu starten
  • die Kommandozeile/Eingabeaufforderung (CMD) über Eingabe von CMD in der Programm/Datei/Cortana-Suche suchen

Eingabeaufforderung / CMD

  • das Suchergebnis Eingabeaufforderung bzw. cmd.exe mit rechter Maustaste anklicken

Eingabeaufforderung / CMD

  • im angezeigten Kontextmenü bitte Als Administrator ausführen anklicken
  • die evtl. anschliessend erscheinende Abfrage bitte mit Ja bestätigen
  • den nachstehenden Befehl in das geöffnete Fenster eingeben

Eingabeaufforderung / CMD Befehl

  • msiexec /f C:\Users\%username%\Downloads\Lexware_pdf_export_5.5.msi
  • sofern die Datei bei Euch in einem anderen Verzeichnis gespeichert ist, bitte nach msiexec /f den entsprechenden Pfad angeben anstatt dem oben aufgeführten
  • anschliessend die Entertaste drücken
  • der Installationsvorgang wird nun gestartet

Sofern Ihr mit diesem Ablauf unsicher sein solltet, wendet Euch bitte an Eure EDV-Fachkraft des Vertrauens.

Druckeranschluss prüfen

Wird bei Euch ein 64bit Betriebssystem genutzt, dann bitte noch prüfen ob in den Druckereigenschaften unter Anschlüssen der Anschluss NUL dem Lexware PDF-Export Drucker zugeordnet ist.

Druckereigenschaften Anschlüsse PDF-Export Drucker

Ihr könnt den Treiber auch bei den Fehlern -20 oder -30 nutzen, falls bei Euch ggf. ein älterer Treiber installiert sein sollte.

Lexware PDF-Drucker ist Standarddrucker

Es gibt verschiedene Ursachen, wenn Ihr die obige Meldung erhaltet. Einerseits kann es sein, dass der Lexware PDF-Drucker als Standarddrucker definiert ist. Dies erkennt Ihr, indem Ihr auf Eurem PC in der Systemsteuerung auf Geräte und Drucker klickt und in der Liste der entsprechenden Drucker der kleine grüne Haken bei dem Lexware PDF-Drucker gesetzt ist.

Lexware PDF-Export Standarddrucker

Da mit dem Lexware PDF-Drucker nur die Ausgabe direkt aus Lexware möglich ist und dieser nicht anderweitig verwendet werden kann, könnte dies schon die alleinige Ursache des Problems sein. Um die Standardeinstellung zu ändern, klickt einfach auf einen der anderen Drucker mit der rechten Maustaste und wählt im Kontextmenü Als Standarddrucker festlegen.

Standarddrucker festlegen

Sollte sich diese Einstellung immer wieder ändern, ohne dass Ihr dies veranlasst und Ihr nutzt Windows 10*, dann hilft dieser Beitrag vermutlich.

Habt Ihr dies umgestellt, probiert bitte erneut die PDF-Ausgabe aus Lexware heraus. Bekommt Ihr die Meldung nicht mehr, ist alles gut und Ihr könnt nun wie gewohnt weiterarbeiten. Die Meldung kommt weiterhin? Dann könnte es an Einstellungen in der Registry liegen.

 

Berechtigungen PDF-Drucker in der Registry

Hilft die obige Änderung nicht bzw. war der Lexware PDF-Drucker bei Euch gar nicht als Standarddrucker hinterlegt, könnte es an Einstellungen bzw. Berechtigungen in der Registry liegen. Nachstehend erläutere ich Euch, wie dies geändert werden kann. Wichtig: in der Registry solltet Ihr nur dann selbst agieren, wenn Ihr wisst was Ihr tut. Seid Ihr Euch auch nur ein bisschen unsicher, dann lasst lieber EDV-Fachleute ran und kontaktiert z.B. einen der regionalen Lexware Partner.

Wenn Ihr entsprechende Kenntnisse habt, dann öffnet die Registry und geht zum Schlüssel HKEY_CURRENT_CONFIG\Software. Schaut hier, ob entweder der Eintrag Lexware PDF-Export 3 (bei Programmen vor 2014) oder Lexware PDF-Export 5 (bei Programmen ab 2014) vorhanden ist.

Ist der Eintrag nicht vorhanden, startet bitte eine Reparaturinstallation, startet danach den PC neu und prüft erneut, ob der entsprechende Eintrag nun existiert. Ist dies der Fall, prüft bitte, ob der PDF-Export nun problemlos möglich ist, also die Fehlermeldung nicht mehr erscheint. Existiert der Eintrag trotz Reparaturinstallation nicht, wendet Euch bitte an die Lexware Hotline oder einen der regionalen Lexware Partner.

Erscheint die Fehlermeldung weiterhin bzw. existierte der Eintrag wie oben ausgeführt bereits ohne Reparaturinstallation, bitte die Berechtigungen prüfen und anpassen. Hierzu den entsprechenden Schlüssel, also Lexware PDF-Export 3 bzw. Lexware PDF-Export 5 mit der rechten Maustaste anklicken und Berechtigungen im Kontextmenü auswählen.

Berechtigung PDF-Export Drucker Registry

Wenn Ihr Berechtigungen angeklickt habt, öffnet sich ein neues Fenster. Hier unter Gruppen- und Benutzernamen den Eintrag Jeder markieren und im unteren Bereich dann bei Vollzugriff und Lesen einen Haken setzen.

Berechtigung PDF-Export Drucker Registry

Das Ganze dann mit Übernehmen bestätigen und mit Klick auf Ok das Fenster schliessen. Ich empfehle den PC neu zu starten und dann zu prüfen, ob die PDF-Ausgabe aus Lexware heraus nun ohne die Fehlermeldung funktioniert.

Das angegebene Konto ist bereits vorhanden

Vereinzelt kann es vorkommen, dass beim Versuch den neuen Treiber zu installieren, die nachstehende Meldung erscheint:

PDF 5 - Konto bereits vorhanden

In diesem Falle bitte folgendes probieren:

  • auf PC folgenden Pfad aufrufen C:\ProgramData\Package Cache\
  • in diesem sollte es einen Ordner geben, welcher am Ende …v5.00… bzw. …5.50… oder bei Version 2018 des Lexware Programms …5.51 in der Bezeichnung stehen hat
  • es gibt einen Unterordner Lexware_pdf_export_5
  • dieser enthält die Datei Lexware_pdf_export_5
  • mit der rechten Maustaste anklicken und Deinstallieren wählen
  • anschliessend den oben verlinkten Treiber installieren

Lösung ab Versionen Juli 2018

Für Programmversionen ab Juli 2018 gibt es neun einen komplett neuen PDF-Treiber, mit dem die oben aufgeführte Problematik nach Win10 Update nicht mehr auftreten soll. Mehr dazu im eigenen Artikel zu dem Thema.

Ich hoffe, dass Euch diese Hinweise helfen, den PDF-Export aus Lexware heraus wieder zum Laufen zu bringen. Gebt gern Feedback in den Kommentaren wenn es geklappt hat. Sollte es dennoch nicht funktionieren bitte den Sachverhalt in der Community einstellen oder wendet Euch an die Lexware Hotline oder einen der regionalen Lexware Partner, um den Sachverhalt gezielt prüfen zu lassen.


Dir hat der Artikel weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld
in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-blog.de damit unterstützen. Vielen Dank. <3

letzte Bearbeitung: 2019-02-19

[Update 2017-04-27] Absatz bzgl. Installation unter Adminrechten eingefügt

[Update 2017-06-05] Absatz „Konto bereits vorhanden“ hinzugefügt

*(Affiliate-Link)