lex-blog

Umsatzsteuer-Voranmeldung per Fax nicht mehr wirksam

Kurz notiert: vor ein paar Tagen hat das Bundesfinanzministerium mitgeteilt, dass man BMF-Schreiben vom 20. Januar 2003 (BStBl I S. 74) mit sofortiger Wirkung aufhebt.

Dieses BMF-Schreiben betraf die Übermittlung von Steuererklärungen via Telefax und besagt(e), dass alle Steueranmeldungen bzw. Steuererklärungen, welche per Gesetz nicht die eigenhändige Unterschrift des Steuerpflichtigen vorschreibt. Somit könne man Lohnsteuer-Anmeldungen oder Umsatzsteuer-Voranmeldungen auch wirksam per Fax übermitteln, Einkommensteuererklärungen oder Umsatzsteuererklärungen jedoch nicht.

Durch die Aufhebung das Schreiben vom 20.01.2003 sind also zukünftige per Fax übermittelte Steuer-Anmeldungen etc. nicht mehr wirksam.


Anzeige

Die mobile Version verlassen