Preisverleihungen, speziell Leserwahlen, sind ja seit dem ADAC Thema etwas in Verruf geraten. Ich finde, man sollte aber nicht gleich alle in einen Topf werfen. Immerhin sind Publikumspreise meiner Ansicht nach mit die ehrlichsten Preise.

Victor 2014

Quelle: WEKA MEDIA

Gestern fand in München die Verleihung des Victor 2014 statt. Der Victor ist eine Leserwahl der Zeitschriften PC Magazin, PCgo und Business&IT (alle WEKA-Gruppe). Der Preis wurde nach 2013 nun zum 2. Mal verliehen. 18.312 Leser nahmen an der Wahl teil und stimmten in 25 Kategorien ab. Darunter Kategorien wie Internet-Provider (Gewinner 2014 Deutsche Telekom), Smartphone (Gewinner 2014 Samsung) oder auch Tablets (Gewinner 2014 Apple).

Victor 2014 Kaufmännische Softwae an Lexware

Quelle: Lexware

Eine weitere Kategorie war Kaufmännische Software. Hier konnte Lexware in 2013 bereits den 1. Platz belegen und wiederholte diese Platzierung auch in 2014, vor DATEV und Buhl Data.

Neben den Publikumskategorien gab es auch noch verschiedene Jury-Kategorien. Als IT-Persönlichkeit des Jahres wurde Edward Snowden gewählt, den Preis für den Newcomer des Jahres bekam die Kasper Systems GmbH. Letztere wohl eher bekannt für ihre Messenger-App Threema, welche ich persönlich auch nutze.

Ein paar Impressionen des Abends sowie Stimmen von ein paar Gewinnern gibt es in nachstehendem Video.

Ich muss zugeben, dass ich von dem Preis bisher nichts gehört hatte, bin nun aber auch nicht dafür bekannt, dass ich Print-Magazin lese. 😉 Die Frage der Relevanz steht bei solchen Verleihungen natürlich irgendwie immer im Raum. Dennoch sollte man diese, wie eingangs erwähnt, nicht alle über einen Kamm scheren. Denn letztlich geben hier Leser Ihre Meinung zu verschiedenen Produkten bzw. Unternehmen wieder.

Mehr Informationen zum Victor und der diesjährigen Verleihung inkl. aller Kategorien sowie deren Podestplätzen gibt es drüben bei den Kollegen vom PC Magazin.


[ad name=“Image-468″]