Beim Aufruf der „Einnahmen-Überschuss“ im buchhalter unter Berichte und Auswahl des Berichtes „E/Ü und BWA vorläufig“ wird derzeit der Zeitraum nicht mit ausgegeben. Nach allen Tests die ich bisher durchgeführt habe, tritt dies nur bei Auswahl von „Monatsbereich“ auf. Bei den anderen Zeiträumen wird es korrekt angegeben.

Der Sachverhalt ist bei Lexware bereits bekannt und entsprechend in Bearbeitung. Da jedoch bald die Endjahresupdates erscheinen, gehe ich nicht davon aus, dass es vor den Updates auf Version 2011 eine Korrektur geben wird. Um in der Zwischenzeit dennoch diese Art von Bericht mit der gewünschten Zeitraumauswahl nutzen zu können, empfehle ich einen Workaround.

Klickt im Berichtsassistenten bei „Zielgerät“ auf „Export“ und wählt „MS Word„. Klickt dann auf den Button „Ausgabe„.

Nun wird die Auswertung in Microsoft Word geöffnet. Da es bei den Exports nach Word leider keinen Bericht  „E/Ü und BWA vorläufig“ gibt, fehlen im Word Export nun natürlich die Angabe „vorläufig“ und der Schlusssatz, dass es sich um eine vorläufige Auswertung handelt.

Ergänzt im Word-Dokument den Kopfbereich um das Wort „vorläufige“ vor „Einnahmen-Überschussrechnung in EUR“. Am Ende der Auswertung fügt Ihr noch den Satz „Es handelt sich hierbei um ein vorläufiges Ergebnis nach dem Stand der aktuellen Buchführung. Abgrenzungs- und Abschlussbuchungen können es noch verändern.“.

Damit sollte der Bericht dem entsprechen, was Ihr benötigt und die gewünschten Vorläufigkeitsvermerke sind enthalten.

letzte Bearbeitung: 2022-07-31