Das Zwischenupdate Juli 2010, für die Lexware lohn+gehalt Programme sowie die entsprechenden Office-Versionen, ist nun an nahezu jeden Kunden ausgeliefert. Nachstehend will ich einen kurzen Überblick über die wichtigsten Änderungen bieten:

Neue gesetzliche Änderungen im ELENA-Verfahren:

  • Neue ELENA-Übermittlungs-Daten ab 01.07.2010: Alle Kündigungsdaten einer Mitarbeiter:in sowie Einmalzahlungen nach Mitarbeiter:innen-Austritt müssen ab 01.07.2010 elektronisch an die zentrale Speicherstelle der Deutschen Rentenversicherung (ZSS) übermittelt werden. Alle hierfür notwendigen Daten erfasst Ihr einfach in Eurem Programm und übermittelt die Daten anschliessend per Knopfdruck mit dakota.
  • Änderungen beim bestehenden ELENA-Verfahren: Es gelten neue Bestimmungen, die das bereits bestehende Verfahren betreffen: zum Beispiel wurde ein neuer Grund für die Änderung der Arbeitszeit eingeführt und steuerfreie Fahrtkostenzuschüsse bei doppelter Haushaltsführung müssen mit ELENA gemeldet werden. Die neue Version berücksichtigt für Euch automatisch alle inhaltlichen Änderungen.
  • Abholung der ELENA-Antwortprotokolle direkt aus dem Programm: Die ELENA-Antwortprotokolle könnt Ihr direkt aus dem Programm heraus abholen. Denn alle notwendigen Voraussetzungen wurden in die neue Version eingebaut, wie z.B. die neue Version Lexware dakota 5.0. Das Programm erinnert Euch automatisch an das Abrufen der Protokolle. Diese könnt Ihr dann in der Antwortzentrale mit dem entsprechenden Versand-Status (z.B. „ohne Fehler“ oder „fehlerhaft“) einsehen.

Ihr habt Fragen zu ELENA? Lexware bietet, als besonderen Service zum Juli-Update, eine spezielle ELENA-Hotline unter der Rufnummer 0180 5333707 (0,14 EUR/Min aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 EUR/Min aus den Mobilfunknetzen). Die Spezialist:innen stehen für Euch in den Monaten Juli und August über die genannte Rufnummer zur Verfügung.

Gesetzliche Steuer-ID-Pflicht ab 01. November 2010

  • Ab 01.11.2010 dürfen Lohnsteuerbescheinigungen  nur noch mit der Steuer-ID übermittelt werden und nicht wie bisher auch mit der eTin. Fehlende Steuer-IDs fordern Euch direkt aus dem Programm heraus beim Bundesfinanzministerium an. Und Eure Software prüft, ob die bereits vorhandenen IDs korrekt sind.

Abholung von Sozialversicherungs-Protokollen

  • Die elektronischen Antwortprotokolle für Sozialversicherungsmeldungen holt Ihr ab sofort ebenfalls direkt aus dem Programm heraus ab. Wie bereits oben erwähnt ist die aktuelle Version dakota 5.0 bereits im Programm integriert (wenn beim Installationsprozess mit installiert). Sollte eine SV-Nummer nicht bekannt oder noch nicht vorhanden sein, werden die korrekten Nummern gleich mit übermittelt.

Mehr Details zum Update erfahrt Ihr in der Broschüre „Lexware aktuell“ welche dem Update beiliegt bzw. hier:

heruntergeladen werden kann. Für weitergehende Fragen oder Unterstützung bei der Installation steht Euch gern einer der über 400 Anerkannten Lexware Fachhandelspartner:innen bzw. einer der über 60 Geprüften Lexware Programmberater:innen zur Verfügung. (Lexware Partner-Suche)

Letzte Bearbeitung: 2022-07-29