Viele von Euch kennen sicherlich die Lexware Foren unter lexware.de, in welchen Fragen und Probleme zu den Lexware Programmen diskutiert werden. Diese Foren sind für viele AnwenderInnen ein fester Anlaufpunkt.

Lexware neue Community

Am kommenden Mittwoch (29.06.2016) wird Lexware die bisherigen Foren abschalten und eine komplett neue Community starten. Neben den optischen Änderungen gibt es auch einige technische Neuerungen. Ausserdem wird ein immer wieder von NutzerInnen angesprochener Aspekt aufgegriffen: die aktive Beteiligung von Lexware selbst in den Foren. Nach der Umstellung werden direkte Lexware MitarbeiterInnen auch selbst aktiv im Forum unterwegs sein. Unterstützt werden diese durch externe Forenmoderatoren – neben dem bereits langjährig bekannten LexUSER™ Team, werde auch ich in den Lexware Foren bei Fragen und Problemen behilflich sein.

Beiträge aus dem “alten” Forum können aus technischen Gründen leider nicht übernommen werden, die bisherigen LogIn Daten bleiben jedoch unverändert und können direkt nach der Umstellung genutzt werden. Um sich selbst aktiv in der neuen Community einzubringen, also Fragen zu stellen und/oder auch mit dem eigenen Wissen auch anderen AnwenderInnen weiterzuhelfen, ist eine einmalige Aktivierung des Benutzerkontos notwendig. Dies ist mit einem Klick erledigt. Der Aufruf der Seiten erfolgt wie bisher bzw. wird direkt weitergeleitet, wenn man die bekannten Links nutzt.

Ein auch immer wieder erwähnter Wunsch von KundInnen war es, nicht unter Klarname im Forum aktiv sein zu können. In der neuen Community kann ein beliebiger Wunschname gewählt werden. Ob man hier nun doch seinen “normalen” Namen nutzt oder irgendein Synonym darf jede_r frei entscheiden.

Um sich in der neuen Community-Umgebung schneller zurechtzufinden, nachstehend 3 Videos, welche verschiedene Schritte erläutern. Über die Videos bekommt Ihr auch schon einen kleinen optischen Einblick in die neue Forenlandschaft.

Erstmalige Anmeldung in der Community

Suche in der Community

Beiträge erstellen und Benachrichtigungen

Ich denke, viele NutzerInnen werden sich in den nächsten Wochen und Monaten schnell in die neue Umgebung einleben. Die zu Beginn hier und da evtl. auftretenden Anlaufschwierigkeiten werden sicherlich auch zügig überwunden. Nach ersten Tests der neuen Community glaube ich, dass sie im direkten Vergleich mit der “alten” viele Vorteile bietet und ich freue mich, aktiv NutzerInnen behilflich sein zu dürfen. Mehr Infos zum “Forenumzug” findet Ihr auch in der zugehörigen Lexware News.

Und sollte die Frage bei manchen von Euch aufkommen: mein eigenes lex-forum.net bleibt selbstverständlich weiterhin bestehen und dort ändert sich absolut nichts, durch den Start der neuen Lexware eigenen Community. :)


Anzeige



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 4


  • Was Lexware sich hier technisch leistet, finde ich schwach. Früher hatte Lexware einen eigenen Newsserver, der hat m. E. für alle praktischen Zwecke ausgereicht. Den hätte man auch in ein Webforum spiegeln können. Stattdessen hat man den Newsserver damals stillgelegt, ein Webforum aufgemacht, das jetzt anscheinend den technischen Anforderungen schon wieder nicht genügt, so daß es ersetzt werden muß, wobei man alle Altdaten verliert. Mein damaliger Newsreader läuft übrigens immer noch. Und meine 1,2 Mio Emails aus 20 Jahren sind auch noch lesbar. So etwas sollte auch ein Unternehmen wie Lexware hinbekommen, um digitale Amnesie zu vermeiden.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Michael,

      ich kann nicht sagen wie aufwändig die Übernahme der Daten gewesen wäre, ich hätte es auch schöner gefunden, hätte man diese mit übernehmen können.

      Was die Umstellung damals beim Newsreader betrifft: den Schritt fand ich nachvollziehbar und grundlegend sinnvoll. Zeiten ändern sich, Techniken auch. :)


  • Die fehlende Datenmigration ist mehr als schade. Aber dass sich nun auch Lexware-Mitarbeiter daran beteiligen wollen, ist schön zu hören. Bin nur gespannt, wie aktiv diese Teilnahme stattfinden wird.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Bert,

      Du nutzt nur den Finanzmanager, oder? Dann weisst Du ja, das Robert hier bereits schon länger sehr aktiv auch bereits im “alten” agiert. :)

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top