Vor kurzem hatte ich hier im Blog in einem Artikel das Thema Marketing für KleinunternehmerInnen und Selbständige mit einem entsprechenden Video veröffentlicht.

Analytics / Internet

Dabei hatte ich schon erwähnt, dass es auch heutzutage noch immer Unternehmen gib, welche über keine eigene Webseite verfügen. Ich stelle dies immer wieder mal fest, wenn ich z.B. Empfehlungen zu HandwerkerInnen o.ä. aus dem Bekanntenkreis bekomme, diese dann im Internet recherchiere: Eigene Webseite? Fehlanzeige.

Dabei ist bei nicht wenigen davon die Basis schon da, nämlich die eigene Domain. Aber bis zur Erstellung einer eigenen Seite hat es dann doch nicht gereicht. Die Gründe mögen hierfür vielfältig sein.

In Fortsetzung zu oben erwähntem Online-Marketing Gespräch, unterhält sich Christoph Pause, Chefredakteur beim Fachmagazin aquisa, im nachstehenden Video mit 3 Experten über das Thema Webseite und was es eigentlich braucht, wenn KleinunternehmerInnen bzw. Selbständige eine eigene Webseite angehen möchten.

Ich gehe weitestgehend konform mit den gemachten Aussagen. Für den Anfang oder auch bei sehr einfachen Zielen, wie z.B. der Bereitstellung der Kontaktdaten online, reicht eine einfache, evtl. selbst erstellte Seite aus. Auch sogenannte Homepagebaukästen, mit welchen recht professionell wirkende Webseiten mit wenigen Klicks erstellbar sind, sind in vielen Fällen keine schlechte Idee. Es ist immer noch besser, als gar keine Seite zu haben.

Sobald die Seite aber höhere und wichtigere Ziele verfolgen soll, z.B. Absatz der eigenen Produkte stärken, evtl. ein Online-Shop integriert werden soll etc., rate ich zu einem Beratungsgespräch mit SpezialistInnen im Bereich Webdesign und Online-Marketing.

Beim Thema Kosten sollte man sich nicht vom gesagten abschrecken lassen. Ein fünfstellige Betrag ist hier keinesfalls der Einstieg. Wie im Gespräch erwähnt, hängt dies natürlich auch von den Anforderungen ab und was man selbst ggf. noch beitragen oder vorbereiten kann.

Leider spielt auch in der 2. Ausgabe dieser Hangouts-Reihe die Technik manchmal nicht ganz so mit, so dass manchmal Tonaussetzer das zuhören schwieriger gestalten, aber es hält sich im Rahmen. Für einen ersten Überblick, solltet Ihr Euch frisch mit dem Thema befassen und über eine eigene Webseite nachdenken oder die “alte” ggf. etwas auffrischen wollen, sind die 30 Minuten sicher nicht fehlinvestiert.

(das Video ist bereits vor dem Jahreswechsel erschienen, daher die Weihnachtsgrüsse zum Schluss)


Bild: Pixabay (StockSnap)

 

Anzeige



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top