Linktipps

Nachstehend meine Leseempfehlungen aus KW 11 / 2015:

Freiberufler: 7 Regeln gegen den alltäglichen Wahnsinn

Jeder Job hat so seine Herausforderungen. Wer selbständig oder freiberuflich tätig ist, hat hier und da auch mit einigen Dingen zu kämpfen. Sebastian Späthe schreibt über 7 Regeln, welche ihm helfen, seinen “alltäglichen Wahnsinn” zu meistern.

Auf Augenhöhe mit allen Mitarbeitern

Die Arbeitswelt verändert sich. Für MitarbeiterInnen wie auch die UnternehmerInnen. Einerseits die Art und Weise wie ArbeitnehmerInnen arbeiten wollen und sich so die Unternehmen suchen, die das bieten, was sie suchen. Anderseits sind es aber auch UnternehmerInnen, die anders am Markt agieren wollen, anders mit KundInnen und ihren MitarbeiterInnen umgehen wollen. Bianca Gade stellt in Ihrem Artikel einen Film vor, der sich mit diesem Thema befasst und den ich sehr gelungen finde. Der Titel des Filmes trifft es auch genau auf den Punkt: Augenhöhe. Der Film geht zwar knapp 1 Stunde, aber es lohnt sich.

Wer scheitert ist ein Verlierer!?

Auch so ein Thema, über das man vermutlich schon zu oft geschrieben hat und doch nicht oft genug drüber schreiben kann. Scheitern! Hierzulande leider noch recht stigmatisiert, ist es andersorts die Basis für viele erfolgreiche und tolle Unternehmen. Peer Wandiger widmet sich diese Thema in seinem Artikel und erläutert warum scheitern aus seiner Sicht durchaus sinnvoll und hilfreich sein kann.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner