Bei einem Grossteil der Programme von Lexware gibt es die Aufteilung in standard, plus, professional und premium. Wie diese Bezeichnungen schon suggerieren wächst hiermit der Funktionsumfang und natürlich auch der Preis.

Viele Nutzer steigen mit einer standard- oder plus-Version ein und beginnen ihre Arbeit damit. Im Laufe der Zeit wachsen die Ansprüche und Anforderungen, so dass es immer wieder vorkommt, dass Anwender von einer standard/plus Variante auf die professional/premium Lösung wechseln möchten. Wichtig ist natürlich, dass die Daten der bestehenden Version weitestgehend übernommen werden können.

Nachstehend beschreibe ich Euch den Prozess des Umstiegs von einer standard- oder plus-Version auf eine pro- bzw. premium-Version. Gegen Ende des Artikels gibt es das Ganze auch noch einmal in Videoform.

Übergabe Daten aus standard/plus Programm

Eine Übernahme mit einer einfachen Datensicherung ist in den meisten Fällen so nicht möglich, da die Version in der Regel auf einer unterschiedlichen Datenbank basieren. Um die Daten übernehmen zu können gibt es den Menüpunkt Übergabe an Lexware Programme.

Übergabe an Lexware Programme

Auf diesem Wege wird eine spezielle Datensicherung erstellt, welche die Daten zu aufbereitet, um sie in der professional oder premium Lösung einzulesen.

Übergabe an Lexware Programme

Das Ganze ist wie bei Lexware gewohnt, assistentengestützt. Man klickt sich hier also Schritt für Schritt durch. Als erster Schritt wird eine “normale” Datensicherung erstellt. Sicher ist sicher. :)

Übergabe an Lexware Programme

Direkt im Anschluss startet der Assistent zur Erstellung der Übergabedatei. Auf der ersten Seite des Assistenten gibt noch ein paar Hinweise zum Ablauf.

Übergabe an Lexware Programme

Übernommen werden können die Daten in

  • Programme der Lexware professional / premium Produktlinie
  • Lexware handwerk plus
  • Lexware financial office plus handwerk
  • Lexware business plus

Als nächster Schritt folgt die Auswahl der enthaltenen Firmen, welche übernommen werden sollen.

Übergabe an Lexware ProgrammeDann werden die Daten der ausgewählten Firmen geprüft und im Anschluss ein Ergebnisbericht angezeigt. Dieser gibt an, ob die Daten insoweit in Ordnung sind um übernommen zu werden, oder ob Probleme vorliegen, welche einer Übernahme im Wege stehen.

Übergabe an Lexware Programme

Sollten Fehler vorliegen, werden diese in der Regel recht gut näher erläutert, so dass man weiss, wo man ansetzen muss, um die Übernahme voranzubringen. Schaut Euch im Fall des Falles einfach den Bericht genau an.

Als nächster Schritt erfolgt die eigentliche Erstellung der Übergabedatei. Ihr habt die Möglichkeit, einen Speicherort für diese Datei zu wählen und könnt danach die Komprimierung und Speicherung starten

Übergabe an Lexware Programme

Je nach Umfang der Daten in Eurem Programm können diese einzelnen Schritte auch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Nehmt Euch diese Zeit und versucht es nicht mal eben zwischendurch.

Übernahme Daten in pro/premium Programm

Die erzeugte Datei übertragt Ihr dann auf den anderen PC bzw. wenn es der gleiche PC bleibt, notiert Euch den Speicherort und startet im professional bzw. premium Programm die Datenübernahme. Ich empfehle vorab auch von der pro bzw. premium zunächst eine Datensicherung zu erstellen. Ist die Version noch jungfräulich, also sind noch keine Firmen enthalten kann man ggf. auch darauf verzichten, ich persönlich mache dennoch immer eine Sicherung.

Über Datei -> Datenübernahme startet Ihr die Übernahme der Daten in der pro bzw. premium Version. Dieser Menüpunkt wird Euch nur angeboten, wenn Ihr in der Zentrale steht. Also nicht direkt in ein Modul wechseln sondern in der Zentrale verbleiben. Ausserdem müsst Ihr als Supervisor angemeldet sein, um den Prozess der Datenübernahme auszuführen.

Übergabe an Lexware Programme

Zu Beginn wird der Versionstand Eures pro- bzw. premium-Programmes geprüft sowie der weitere Ablauf dargestellt.

Übergabe an Lexware Programme

Ist die Prüfung erfolgreich könnte Ihr zur Seite 2 des Assistenten wechseln und dort dann den Pfad der in der standard/plus Version erzeugten Übernahme-Datei auswählen.

Übergabe an Lexware Programme

Im nächsten Schritt werden dann alle enthaltenen Firmen angezeigt, welche sich in der Übernahme-Datei befinden. Sollte es in Eurem pro- bzw- premium-Datenbestand eine Firma geben, welche identisch heisst, werden diese in der separaten Liste aufgeführt. Eine Zusammenführung ist so zwar nicht möglich (Firma wird separat angelegt mit Zahlensuffix), die Ansicht hilft aber z.B. evtl. Doppelimporte zu vermeiden.

Übergabe an Lexware Programme

Ihr wählt die gewünschten zu importierenden Firmen aus und mit Klick auf Weiter gelangt Ihr zur Seite Datenimport. Nach einer Sicherheitabfrage, ob denn die Übernahme tatsächlich durchgeführt werden solle, startet diese bei Bestätigung mit Ja auch direkt.

Übergabe an Lexware Programme

Im Anschluss kommt ein Ergebnisbericht, welcher im besten Falle ein OK bei jeder importierten Firma ausgibt.

Übergabe an Lexware Programme

Die Seite Zusammenfassung, welche als nächster Schritt im Assistenten folgt, gibt nochmal an, ob die Übernahme erfolgreich war (oder eben nicht).

Übergabe an Lexware Programme

Als letzter Schritt könnt Ihr entscheiden, ob Ihr Lexware ein anonymisiertes Protokoll der Übernahme zukommen lasst, so das Lexware den Prozess ggf. weiter optimieren kann.

Übergabe an Lexware Programme

Damit ist der Prozess abgeschlossen und die Firma bzw. die Firmen stehen Euch in der pro- bzw. premium-Version zur Verfügung.

Datenübergabe zu pro/premium Video-Tutorial

Nachstehend der Prozess der Datenübergabe von standard/plus zu pro/premium als Video-Tutorial:

Voraussetzungen und Tipps

Um die Daten übernehmen zu können darf das Ausgangsprogramm maximal eine Jahresversion kleiner sein als das Zielprodukt. Also wenn Ihr in eine pro/premium Version 2015 Daten übernehmen wollt, solltet Ihr die standard/plus Version ebenfalls in 2015 oder wenigstens 2014 vorliegen haben.

Ist Eure standard/plus Version älter, besteht die Möglichkeit über entsprechende Zwischenversionen das Programm zu aktualisieren und auf den aktuellen Stand zu bringen. Die notwendigen Versionen bekommt Ihr über Lexware direkt oder einen der regionalen Lexware Partner.

Ausnahme ist die anlagenverwaltung standard. Hier wird aktuell nur die Version des Vorjahres zur Übernahme unterstützt. Möchtet Ihr die Daten von einem buchhalter, faktura+auftrag oder lohn+gehalt mit Daten aus anlagenverwaltung zusammenführen ist dies über die Datenübergabe nicht möglich. Es würden zwei unterschiedliche Mandanten entstehen.

Auch wenn Ihr z.B. einen buchhalter standard und ein lohn+gehalt standard als jeweilige Einzelprogramme in ein financial office pro zusammenführen wollt und die Daten am Ende in einem Mandant zusammenlaufen sollen, ist die nicht ohne Umwege möglich. Ihr müsstet zunächst die beiden standard-Programme in ein financial office standard zusammenführen, so dass dort dann 1 Mandant existiert und dann erst die Datenübergabe in die pro- bzw. premium-Version starten.

Welche Daten werden nicht mit übernommen?

Die nachstehend aufgeführten Punkte können leider nicht übernommen werden und müssten von Euch in der pro/premium Version neu angelegt bzw. eingerichtet werden.

  • individuell von Euch angepasste Formulare
  • Benutzer, Gruppen, Passwörter und Benutzer- und Programmrechte
  • diverse Programmeinstellungen wie z.B. Listeneinstellungen, Position von Fenstern etc.
  • Einstellungen aus dem Menüpunkt ExtrasOptionen

Einschränkung bei lohn+gehalt

Bei dem Programmteil lohn+gehalt gibt es eine nicht ganz unwesentliche Einschränkung. Hier können leider nicht alle Abrechnungsjahre vollständig übernommen werden. Ausgehend davon, dass Ihr in eine 2015er pro/premium übernehmen wollt, gilt:

  • lohn+gehalt standard/plus 2013 – keine Übernahme möglich
  • lohn+gehalt standard/plus 2014 – Abrechnungsjahre 2013 und 2014 werden übernommen
  • lohn+gehalt standard/plus 2015 – Abrechnungsjahre 2014 und 2015 werden übernommen

Voraussetzung ist, dass das Abrechnungsjahr im lohn+gehalt Programm dem maximal möglichen Abrechnungsjahr entspricht, welches in dieser Version einstellbar ist.

Ich freue mich wenn die Erläuterungen für Euch verständlich sind. Einem Umstieg zu pro/premium steht nun nichts mehr im Wege. :)



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 13


  • Zumindestens in der Handwerk Plus Version gibt es keine Funktion zur Übergabe in andere Lexware-Programme (in diesem Fall in Handwerk Premium-Version).
    Eine Funktion der Datenübernahme aus anderen Lexware-Programmen allerdings schon.
    Entweder ist das nicht über alle Produkte konsistent umgesetzt, oder die Möglichkeit, dass jemand von der Handwerk Plus auf die Handwerk-Premium umsteigen will, nicht vorgesehen! Schade!

    BTW: Ein Nicht-Einverstanden-Erklären, dass meine Daten bei Aksimet gespeichert werden, mit der Meldung zu quittieren, dass man die “Datenschutz”-Bedingungen nicht akzeptiert habe, finde ich schon sehr “seltsam”. Vielleicht solltest Du nochmal die Infos in dem von Dir verlinkten Beitrag http://faq.wpde.org/hinweise-zum-datenschutz-beim-einsatz-von-akismet-in-deutschland/ durchlesen und eine Alternative suchen. Nicht jeder hat Bock, seine Daten irgendwo gespeichert zu wissen, wo Datenschutz keine solche rechtliche Ausgestaltung wie in Deutschland hat!

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Joschi,

      ja, in handwerk plus gibt es diesen Punkt deswegen nicht, da das Produkt bereits auf der gleichen Datenbank wie die pro/premium Programme basiert. Im Artikel steht ja, in welche Programme übernommen werden kann. ;)

      Von handwerk plus zu handwerk premium dürfte direkt funktionieren, also einfach indem die bestehende handwerk plus Sicherung in handwerk premium rückgesichert wird.

      Zu Akismet: der Link kommt vom PlugIn. Mir ist der Umstand sehr wohl bekannt, aber die Entscheidung ist sehr bewusst getroffen worden. Das Spamaufkommen ist erheblich zurückgegangen seither. Es gibt keine wirkliche Alternative, zumindest mir keine bekannt, nicht ähnlich die Daten speichert. Ich habe Verständnis, wenn dies jemand nicht mag, deswegen ist die Nutzung von Akismet ja auch bewusst kenntlich gemacht.


  • Hallo Zusammen,
    ich habe mal eine Frage bezugnehmend Lexware financial office und buchhalter pro.
    Ich würde gern von meiner Vollversion auf die Buchhalter professional version wechseln, da ich nur die Buchhaltung nutze. Ist das praktich machbar?
    Danke für eine Info
    Lieben Dank Ulrike

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Ulrike,

      der Kommentar ist etwas unpräzise. :)

      Du hast financial office pro und willst nur noch buchhalter pro oder Du hast financial office standard und willst auf buchhalter pro?

      Und “Vollversion” sind es alle, nur eben mit unterschiedlicherem Funktionsumfang. :)

      Wenn das Ganze doch etwas umfangreicher vom Informationsbedarf her ist, dann bitte ins Forum unter http://lex-forum.net wechseln. Da passt es besser und lässt sich auch angenehmer “besprechen”.

      Danke.


  • Hallo,
    als erstes super Anleitung!

    Nun zu meinem Problem, habe Financial Office 2010 und versuche vergebens die Datenübernahme in mein Financial Office 2015 zu machen, bekomme dort aber immer folgende Fehlermeldung nach der Datenauswahl :
    Datenübernahme
    Diese Version der Daten kann nicht in das aktuelle Produkt importiert werden.

    Für hilfe wäre ich sehr dankbar, da ich mittlerweile daran verzweifel :-(

    MfG
    André

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo André,

      danke für das Lob. :)

      In Deiner Konstellation kann das nix werden. Ausgangsversion ist zu alt für die aktuelle Version. Daten müssten auf die aktuelle Version von financial office migriert werden und daraus dann eine Datenübernahmedatei erstellt werden, welche in die aktuelle pro-Version importiert wird.

      Du kannst dies selbst versuchen (etwaig erforderliche Versionen bei Lexware anfragen; gibt es ggf. kostenfrei) und dann Schritt für Schritt die Daten “hochziehen” oder Du lässt das jemanden für Dich erledigen. Bei Bedarf kannst Du mich diesbezüglich gern kontaktieren (http://lex-blog.de/support). Dann bekommst Du ein AG für diese Umstellung.

      PS: Supportthemen bitte zukünftig ins Forum -> http://lex-forum.net. Dort lässt sich soetwas besser handhaben. :)


  • Hallo,
    bin kurz vor dem verzweifeln….. die Frist tickt….
    Wie kann ich mein Dakota-Zertifikat (es ist noch nicht abgelaufen) in die Lohn+Gehalt premium-Version einlesen? Das Programm meckert mich immer an, es läge kein Zertifizierungsantragntrag vor….
    Ganz lieben Dank für eventuelle Hilfe!!!
    Viele Grüße
    Ina

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Ina,

      den Ordner dakota_s suchen, auf den PC kopieren, auf dem lohn+gehalt läuft, Extras – dakota – dakota einrichten – Rücksicherung und dort den Pfad des dakota_s Ordners angeben, letzte Sicherung wählen. fertig. :)

      Bitte solche Fragen zukünftig in der Community stellen -> http://lex-forum.net

      Danke.


  • Vielen Dank! Läuft!!!

    Antworten

  • Hallo,
    wie bekomme ich meine Anlagenverwaltung Standard auf die Pro Version???
    Muss doch machbar sein, oder?

    Grüße,
    R. Kraft

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Robert,

      hm, eigentlich wie oben beschrieben? Steht die Option in der anlagenverwaltung standard nicht zur Verfügung? Habe leider keine Single anlagenverwaltung standard um das zu prüfen.

      zu beachten ist:

      Sonderfall: Lexware anlagenverwaltung
      Für die Übernahme von Daten aus Lexware anlagenverwaltung wird ausnahmsweise nur die Version des Vorjahres unterstützt.
      Daten aus Lexware anlagenverwaltung können nicht direkt mit Datenbeständen von Lexware buchhalter, faktura+auftrag, lohn+gehalt oder financial office zusammengeführt werden.
      Diese Bestände können nur als eigenständiger Mandant in ein Produkt der Reihe Lexware premium, professional oder plus übernommen werden.
      Sie haben aber die Möglichkeit, Bewegungsdaten per Export- und Import-Funktion in bestehende oder übernommene Mandanten zu integrieren.


    2. Guten Morgen,
      Vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Den beschriebenen Punkt gibt es. Allerdings kommt beim Importversuch eine Fehlermeldung, dass ein Import aus einer Version kleiner Pro nicht ginge.

    3. Steve Rückwardt

      Moin Robert,

      dann liegt es vermutlich an den Versionsständen. Du kannst in die aktuelle pro-Version nur Daten aus der aktuellen oder Vorjahresversion der anlagenverwaltung standard übernehmen. Also wenn du die 2016er pro hast und Daten dorthin übernehmen möchtest, müssen die Daten aus v2016 oder v2015 der standard Version kommen.

      Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind und es dennoch nicht klappt, bitte in die Community wechsel: http://lex-forum.net Dort kann man besser über Fragen/Probleme diskutieren.

      Danke.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner