Für die monatliche Lohnabrechnung gibt es verschiedene Stichtage, welche den Arbeitsablauf massgeblich mit beeinflussen. Neben den internen Prozessen sind es vor allem die Fristen für die Übermittlung der Beitragsnachweise sowie der Fälligkeit der Beiträge der Sozialversicherung.

SV-Beiträge

Es gibt hierfür zwei Regeln, welche es sich zu merken gilt:

Übermittlung Beitragsnachweise: zwei Arbeitstage vor Fälligkeit der Beiträge

Fälligkeit der Beiträge: drittletzter Bankarbeitstag im Monat

Die genauen Termine für das Jahr 2015 findet Ihr in der nachstehenden Tabelle:

Monat Vorlage Beitragsnachweise Fälligkeit Beiträge*
Januar 26.01.2015 28.01.2015
Februar 23.02.2015 25.02.2015
März 25.03.2015 27.03.2015
April 24.04.2015 28.04.2015
Mai 22.05.2015 27.05.2015
Juni 24.06.2015 26.06.2015
Juli 27.07.2015 29.07.2015
August 25.08.2015 27.08.2015
September 24.09.2015 28.09.2015
Oktober 26.10.2015 28.10.2015
November 24.11.2015 26.11.2015
Dezember 22.12.2015 28.12.2015
*Hinweis: 24.12. und 31.12. sind keine Bankarbeitstage

Ich habe die Angaben von verschiedenen Kassen verglichen und diese sind überall deckungsgleich. Lediglich die Minijobzentrale weicht hier teilweise etwas ab und gibt in manchen Monaten leicht abweichende Termine an. Die Übersicht für die Minijobzentrale findet Ihr hier.

Bezüglich der Frist für die Vorlage der Beitragsnachweise ist noch zu erwähnen, dass das angegebene Datum der Tag ist, an welchem die Beitragsnachweise vorliegen müssen. Um diese Frist einzuhalten muss der Beitragsnachweis bis zum Vortag um 23:59 Uhr an die jeweilige Kasse übermittelt sein.

Wird diese Frist überschritten gehen die Kassen in der Regel dazu über, den Wert für den jeweiligen Monat zu schätzen. Das ist an sich nicht so wild, führt aber in der Buchhaltung zu Mehrarbeit für Arbeitgeber wie auch die Kassen und kann durch eine rechtzeitige Übermittlung vermieden werden.

Das Datum für die Fälligkeit der Beiträge ist grundlegend das Datum der Wertstellung zugunsten der jeweiligen Kasse auf deren Bankkonto. Wenn Ihr Lastschrift nutzt, dann macht das die Kasse alles selbständig. Wenn Ihr überweist, gilt es entsprechend rechtzeitig die Zahlung zu veranlassen und die Banklaufzeiten zu berücksichtigen.

Eine innerdeutsche Überweisung hat in der Regel eine Laufzeit von einem Werktag, bis diese beim Empfänger gutgeschrieben wird. Bis zu welcher Uhrzeit diese beim abgebenden Kreditinstitut abgesandt sein muss, müsstet Ihr mit Eurer Bank klären.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 1


  • Danke für die immer praktischen und korrekten Darstellungen der Probleme. Gute Hinweise sind immer zu begrüßen. Ein gesundes und erfolgreiches 2015 wünsche ich dem Herausgeber und seinem Team.

    Antworten

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner