Die mixxt GmbH mit Sitz in Bonn entwickelt Social Intra- und Extranets, welche für unterschiedliche Einsatzszenarien genutzt werden können. Vor wenigen Wochen wurde mit tixxt eine neue Generation dieser Lösungen vorgestellt.

Startseite tixxt

Genutzt werden kann eine solche tixxt-Plattform z.B. für Projekte, Events, Wissensmanagement, aber auch als Intranet zum betriebsinternen Austausch oder als Extranet für den Dialog mit den eigenen Kunden. Möglichkeiten gibt es einige. Für das eigene Unternehmen kann dies mehrere Vorteile bringen

So lassen sich Dateien nicht nur zentral bereitstellen, sondern es kann auch gemeinsam an diesen gearbeitet werden und über eine Versionierung lässt sich nachvollziehen wer wann was geändert hat. Weiterhin bietet tixxt eine Termin-, Aufgaben- und Projektverwaltung, virtuelle Gruppenarbeitsräume, eine erweitere Suchfunktion und einen App-Creator.

Dabei wird laut mixxt GmbH auf höchste Sicherheitsstandards gesetzt und die Lösungen werden auf Servern in Deutschland gehostet, können auf Wunsch aber auch auf Servern des eigenen Unternehmen integriert werden. Da tixxt ein sogenanntes responsive Design verwendet, ist auch die mobile Nutzung möglich.

Mit Hilfe einer Intranetlösung lassen sich z.B. Druckkosten sparen und die Kommunikation im Unternehmen optimieren. Gerade, wenn es um Firmen mit unterschiedlichen Standorten national wie auch weltweit geht. Immer mehr Unternehmen erkennen die verschieden Vorteile solcher Intra- und Extranets und investieren auch bei schlechterer Wirtschaftslage in Social Network Anwendungen (Engl.). Aber auch für kleine Unternehmen kann ein Social Intra- oder Extranet von Interesse sein.

Über 180.000 der bisherigen Lösung mixxt-Community-Baukasten laufen weltweit. Mit tixxt knüpft man an diese Erfolge an und bietet neue und erweitere Möglichkeiten. Zu den Konditionen für tixxt findet Ihr in der Preisübersicht weitere Informationen. Für Bildungseinrichtungen sowie gemeinnützige Träger gibt es vergünstigte Konditionen auf Anfrage.

Alles zu theoretisch? Verstehe ich. :) Dann testet es doch einfach mal selbst. Unter tixxt.com könnt Ihr Euch für bis zu 10 Teilnehmer kostenfrei ein eigenes Netzwerk erstellen. Somit ist das Ganze auch im Livebetrieb ausgiebig ausprobiert werden.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner