Wie Ihr ja sicherlich alle mitbekommen habt bzw. in vielen Fällen bereits selbst in der Praxis umsetzt, so gelten im Rahmen der Einführung des SEPA-Verfahrens – gerade bei Lastschriften – ein paar neue Regeln. Diese Regelungen wirken sich nun u.a. auch auf verschiedene Anträge von Steuerpflichtigen beim Finanzamt aus.

Finanzamt

Wie die Oberfinanzdirektion Koblenz in einer Pressemitteilung schreibt, so müssen Anträge auf Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundungen, Erlasse von Steuerforderungen sowie Aussetzung von Vollziehungen zukünftig mindestens 10 Arbeitstage vor Fälligkeit beim zuständigen Finanzamt vorliegen. Erfolgt der Eingang zu einem späteren Zeitpunkt ausserhalb dieser Frist, so kann der Bearbeiter die Lastschrift nicht mehr ändern und der Betrag wird wie festgesetzt eingezogen.

Als Grund gibt man die neuen Regelungen der Kreditinstitute für die Vorlauffristen im Zuge der SEPA-Lastschriften an.

Zum Besseren Verständnis führt man noch nachstehendes Beispiel an:

  • Fälligkeit Vorauszahlungen für 1. Quartal 2014 Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer: 10.03.2014

  • Erstelltag für Lastschriftbestand: 03.03.2014

  • Bearbeiter muss bis spätestens 28.02.2014 tätig geworden sein, damit die Lastschrift nicht erstellt wird

  • Antrag des Steuerbürgers muss Finanzamt spätestens am 24.02.2014 vorliegen

Berücksichtigt diese Regelungen bei etwaigen Planungen für Anträge oder Änderungsanfragen bei Eurem Finanzamt.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner