Die Steuererklärung machen wohl die wenigsten Menschen gern. Jede Menge Informationen und Daten die man irgendwo eintippen muss. Vielleicht habt Ihr ja schon mal von der “vorausgefüllten Steuererklärung” gehört, welche ab 2014 seitens Elster bereitgestellt wird? Klingt ja schon irgendwie arbeitserleichternd, oder?

Steuererklärung

Nun denkt der ein oder andere von Euch vielleicht “Cool, alles fertig und ich checke kurz gegen und drück auf senden“. Ganz so einfach ist es nicht. Aber es geht schon in diese Richtung. Viele Informationen sind dem Finanzamt ja bereits bekannt. Eben diese Informationen können nun zentral bereitgestellt werden und bequem in die Steuererklärung eingelesen/übernommen werden. Das ganze startet ab Anfang 2014.

Welche Informationen stehen bereit?

Die folgenden Informationen können direkt in die Steuererklärung übernommen werden:

  • grundlegende Daten wie Name, Adresse, Bankverbindung, Religion
  • vom Arbeitgeber übermittelte Lohnsteuerbescheinigungen
  • Mitteilungen über Bezug von Rentenleistungen
  • Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherungen
  • Vorsorgeaufwendungen (z.B. Riester-/Rürup-Verträge)

Die vorausgefüllte Steuererklärung kurz erläutert

Das nachstehende Video erklärt das relativ gut, was die vorausgefüllte Steuererklärung ist und auch, welche Vorteile diese hat.

 

Mehr Informationen zum Thema vorausgefüllte Steuererklärung gibt es auf den Seiten von ElsterOnline.

Vorausgefüllte Steuererklärung über Lexware nutzen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die vorausgefüllte Steuererklärung zu nutzen. Entweder direkt über ElsterOnline, das ElsterFormular oder auch über die Software von Drittanbietern wie z.B. Lexware. Von den Programmen, welche primär auf lex-blog.de berücksichtigt werden, kommt kein Produkt in Frage, da keines der standard-, plus-, pro oder premium-Versionen die Einkommenssteuer als Feature nutzt. Aber Lexware hat ja auch noch andere Produkte wie z.B. Taxman oder QuickSteuer.

In diesem beiden Produkten ist die vorausgefüllte Steuererklärung bis dato noch nicht nutzbar. Es wird meinen Informationen nach jedoch mit dem Service-Pack 3, welches für Anfang/Mitte Februar erwartet wird, in die Programme integriert. Wie es sich in der Praxis bewährt muss sich zeigen. So wie im Video erläutert, klingt zunächst durchaus hilfreich.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 2


  • in taxman 2014 SE 20.04 (welche derzeit div. Zeitungen beiliegt) ist die Funktion “vorausgefüllte Steuererklärung” nicht enthalten bzw. ich konnte es nicht finden

    Antworten
Trackbacks und Pingbacks

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner