Wenn ein Unternehmen wächst, dann kommt auch irgendwann der Punkt, an dem Mitarbeiter eingestellt werden müssen. Die anfallende Arbeit wird so auf mehr Schultern verteilt und somit eine gute Basis geschaffen, auch weiterhin zu wachsen.

Fehlzeiten

Wer Mitarbeiter hat, muss diese natürlich auch bezahlen. Wird die Lohnabrechnung im eigenen Haus durchgeführt, darf man sich früher oder später auch mit dem Thema Fehlzeiten auseinandersetzen. Krankheit, Urlaub, Mutterschutz… dies alles muss in der Lohnabrechnung berücksichtigt und korrekt hinterlegt werden.

Wie dies in Lexware lohn+gehalt durchgeführt wird, erklärt mein Kollege Thomas Krüger in der nachstehenden Onlineschulung.

Fehlzeiten in Lexware lohn+gehalt standard / plus

In der Onlineschulung zu Lexware lohn+gehalt und lohn+gehalt plus erwartet Euch:

  • Fehlzeiten Übersicht
  • Fehlzeiten und Abwesenheiten erfassen
  • Auswirkung auf die Abrechnung
  • Direkteingabe von Urlaub

Fehlzeiten in Lexware lohn+gehalt pro / premium

in der Onlineschulung zu Lexware lohn+gehalt pro und lohn+gehalt premium erwartet Euch:

  • Fehlzeiten Übersicht
  • Fehlzeiten und Abwesenheiten erfassen
  • Auswirkung auf die Abrechnung
  • Direkteingabe von Urlaub

Neben der Anlage von Fehlzeiten gibt Thomas auch noch einige allgemeine Hinweise zu den verschiedenen Punkten. Ab sofort dürfte die Abrechnung von Fehlzeiten in Lexware lohn+gehalt sicher von statten gehen. :)



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner