Die Bezahlung von Rechnungen ist etwas, was man ausgehend vielleicht nicht so gern macht, als Unternehmer sich aber umgekehrt doch freut, wenns das Geld für die eigenen Leistungen gibt.

Die Möglichkeit, seine eigenen Rechnungen bezahlen zu lassen sind vielfältig. Entweder per Überweisung, bar, per EC- oder Kreditkarte oder auch via Lastschrift. Letzteres ist ein eher deutsches Thema, welches sich z.B. bei den europäischen Nachbarn so nur selten bis gar nicht findet. 

Im Zuge der Einführung von SEPA (Single Euro Payments Area) gibt es in diesem Bereich einige Neuerungen. Sind die SEPA-Überweisungen noch recht einfach in der Umstellung, gibt es bei der Lastschrift-Thematik doch so einiges zu beachten.

SEPA?

Beginnend mit der Notwendigkeit einer Gläubiger ID, SEPA-Mandaten über Pre-Notification wird das Ganze doch etwas komplizierter bzw. verändert sich einiges im Ablauf im Vergleich zur jetzigen Handhabe.



Da zum 01.02.2014 das neue Verfahren bindend wird und unter Berücksichtigung, dass es ein paar Dinge im Vorfeld zu erledigen gibt, solltet Ihr mit der Umstellung nicht all zu lang warten. Es schadet hier nicht, wenn Ihr lieber früher als später damit anfangt. Denn wenn Ihr ab 01.02. kommenden Jahres keine Forderungen mehr einziehen könnt, kann dies durchaus Liquiditätsprobleme nach sich ziehen.

Wie das Thema SEPA-Lastschrift in den Lexware buchhalter und warenwirtschaft Versionen umgesetzt ist und was Ihr bei den Vorbereitungen wie auch der Umstellung selbst zu beachten habt, erklärt mein Kollegen Siegfried Schiekel in einer Lexware Online-Schulung:

Um SEPA in den Lexware Versionen nutzen zu können, bedarf es mindestens des Zwischenupdates Juli 2013 oder dann eben der Jahresversion 2014, welche im November/Dezember diesen Jahres erscheint.

Die knapp 40 Minuten sollten die meisten Fragen klären und Euch die Umstellung doch recht einfach machen. Ein paar Hinweise zum Thema SEPA allgemein, findet Ihr in einem anderen Artikel von mir.

Der Ablauf sowie die Beantragung der notwendigen Gläubiger-ID ist hier ersichtlich bzw. möglich. Auf den Seiten der Deutschen Bundesbank gibt auch auch sonst einige Infos zum Thema SEPA allgemein.

Nutzt Ihr das bisherige Lastschriftverfahren und habt Ihr bereits auf SEPA-Lastschrift umgestellt?



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner