Im Frühjahr hatte ich darüber berichtet, dass die Finanzverwaltung darüber nachdenkt, die Nutzung von Java für die Elster-Anwendung nicht mehr als zwingende Grundlage vorauszusetzen. Seit August ist dies nun auch endlich Realität.

Java ist in den letzten Jahren immer wieder in die Kritik geraten, da es sicherheitsproblematisch ist. Ab sofort kann bei der Nutzung des ElsterOnline Portals gewählt werden, ob mit oder ohne Java gearbeitet werden soll. 

Elster und Java

Ein guter und längst fälliger Schritt, wie ich finde. Vermutlich wird man das Ganze eine Weile parallel laufen lassen und irgendwann die Möglichkeit mit Java gar nicht mehr anbieten. Wäre aus meiner Sicht zumindest die logische Konsequenz.

Ausserdem steht auch seit gestern das ElsterFormular in der aktuellen Version 14.4 zum Download bereit. Wer also keine integrierten Lösungen wie in Lexware oder anderen Programmen der Hersteller nutzen möchte oder nutzen kann, sollte sich die aktuelle Version herunterladen bzw. bei der bestehenden eine Aktualisierung durchführen.

Quelle: Bayr. StMF



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner