Nahezu jeder Selbständige bzw. Freiberufler wird sie kennen: die Einnahmeüberschussrechnung. Jeder Unternehmer der nicht bilanziert darf sich in der Regel mit dem Thema Einnahmeüberschussrechnung befassen. Diese vereinfachte Gewinnermittlungsart wird auch gern als 4/3-Rechnung bezeichnet. Diese Bezeichnung kommt vom zugrundeliegenden Paragraphen 4 Abs. 3 des Einkommenssteuergesetzes.

Anlage EÜR 2013

Jedes Jahr passen die Finanzbehörden die entsprechenden amtlichen Formulare und Vorgaben an. Daher gibt die Formulare für das laufende Jahr meist erst im Herbst des selbigen.

Die Anlage EÜR 2013 wurde nun veröffentlicht und kann inkl. Anleitung nachstehend als PDF heruntergeladen werden.

  Anlage EÜR 2013 (DOK 2013/0820092) (450,1 KiB, 2.827 hits)

In den Lexware buchhalter-Versionen wird das Formular dann mit den Jahresversionen 2014 verfügbar, welche im November/Dezember erscheinen.



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 5


  • Hallo Steve,
    ich habe Buchhalter Pro 2014 und möchte die EÜR nutzen, die Unterscheiden zwischen EÜR und doppelter Buchführung sind mir natürlich klar. Nur wie wirkt sich das in Lexware aus?

    Was ist in Lexware Buchhalter anders zwischen EÜR und doppelter Buchführung? Die Buchungsmaske ist z.B. genau gleich, habe den gleichen Kontenrahmen etc.

    Mein Ziel ist es, die Arbeitsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren, und daher möchte ich für meine neue Firmengründung (Einzelgewerbe) die EÜR verwenden – nur wie es aussieht, ist die Buchungserfassung exakt die gleiche, mit den gleichen Konten etc.

    Habe ich was übersehen oder habe ich einen Denkfehler?

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Sebastian,

      faktisch macht der buchhalter (wie nahezu jedes Buchhaltungsprogramm) auch die doppelte Buchführung. Wenn Du bei der Firmenanlage EÜR statt Bilanz gewählt hast, erhältst Du entsprechend andere Berichte. In der Regel erfasst Du die Buchungen auch nur direkt zum Geldfluss und arbeitest hier ohne “Offene-Posten” Buchungen.

      Willst Du die Erfassung so einfach wie möglich gestalten, so kannst Du hierfür “Einnahme/Ausgabe an den Stapel”-Buchen verwenden. Dies ist hier etwas ausführlicher erläutert. Hilft Dir das weiter bzw. beantwortet es Deine Frage? :)


  • Hallo Steve,
    bei der Erstellung der Anlage EÜR aus den steuerlich korrekt verbuchten Daten zur EÜR habe ich immer wieder das Problem, dass Konten nicht / oder nicht korrekt den jeweiligen Feldern der Anlage EÜR zugeordnet werden. Das obwohl ich immer vorher die Kontenaktualisierung starte und auch die schon bebuchten Konten manuell korrigiere. Das herausfinden welches Sachkonto fehlt oder falsch zugeordnet wurde ist sehr mühsam, da ich mir bei der ausgedruckten EÜR seitlich zu den jeweiligen Konten immer notieren muss welches Sachkonto-Zuordnung ich in der Kontenverwaltung schon geprüft habe und wohin die Zuordnung erfolgte. Frage: Gibt es eine Möglichkeit eine Liste aus dem Lexware Buchhalter heraus zu erzeugen die mir “über” die (zumindest bebuchten) Sachkonten hinweg die Zuordnung zu Anlage EÜR zeigt?

    Antworten

  • Hallo Steve, ich benutze Buchhalter 2014 (Version 19.00), bekomme aber nur das EÜR-Formular von 2012 (und nicht das von 2013). Als Fehlermeldung gibt er mir immer an, dass bei Erstellung des Programmes der amtliche Vordruck noch nicht vorlag. Wie komme ich an das Formular von 2013 ran (Download, o.ä.)? Vielen Dank für eine Antwort.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Wenn es tatsächlich noch Version 19.00 ist, dann mal bitte LISA starten und nach Updates suchen, herunterladen und installieren. :)

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner