Über Social Media wird viel gesprochen und viel geschrieben. Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen, welche sich dadurch bieten. Manche laufen aber auch nur dem “Trend” hinterher und wollen nur dabei sein, weil alle anderen ja auch mitmischen.

Eben huschte da ein Statement des geschätzten Christian Dingler von genuin4 durch meinen Facebook-Stream, welches keiner weiteren Wort bedarf und ich es deswegen nun einfach wirken lasse:

Unternehmen kommunizieren nicht. Marken kommunizieren nicht. Menschen kommunizieren. Immer.

Denk nicht in Zielgruppen. Denk in Communities. Kenn Deine Pappenheimer. Reichweite ist Nichts. Relevanz ist Alles.

Kommunikation hat einen wirtschaftlichen Wert. In Zahlen darstellenkannst Du ihn nicht.

Denk an Inhalte. Vergiss Kampagnen. Mach Redaktion. Erzähl Geschichten.Achte nicht auf die Anderen. Achte auf das Ziel, kenn das Ziel. Kenn die Strategie. Stell sie in Frage. Frag überhaupt immer zuerst „warum?“

Vergiss Facebook, Youtube, Twitter. Vergiss Social Media.Vergiss überhaupt Plattformen. Wichtig sind Kulturwandel und Digitalisierung. Es gibt keine Trennung zwischen Online und Offline. Alles ist eins.

Kenn Dein Produkt. Überlege, was die Digitalisierung damit macht.

Sei freundlich. Zeig Humor. Gewöhn Dich an Kritik. Sie ist der Normalzustand. Sei offen. Es gibt keine Shitstorms, es gibt Krisen. Die kann man meistern.

Sag die Wahrheit. Übe Demut. Steh zu Deinen Fehlern. Lerne, um Verzeihung zu bitten. Stell Fragen. Hör verdammt noch mal zu. Überleg, was die Antwort bedeutet. Sag Nein.

Vergiss Hierarchien. Vergiss Linearität. Verabschiede Dich von starren Strukturen.

Das Internet vernetzt Menschen. Also denke vernetzt, denke fluid. Denke multimedial. Denke crossmedial.

Probier aus. Mach Fehler. Hab keine Angst davor. Lerne daraus.

Bleib gelassen.

Lesen Sie es genau. Lassen Sie es wirken. Lesen Sie es erneut und immer wieder. Es wirkt, oder?

Es sagt im Grunde alles aus, was für den Schritt in und die Arbeit mit Social Media und der Unternehmenskommunikation im Social Web wichtig ist. 



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top
banner