Vor ein paar Tagen hatte ich bereits geschrieben, dass die Zwischenupdates für alle Lexware lohn+gehalt Produkte verfügbar sind. Neben den gesetzlichen Anpassungen gibt es auch neue Produktfeatures, also neue Programmfunktionen, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Eines dieser Produktfeatures ist die Funktion “Arbeitsstunden Import”. Damit lassen sich die Arbeitsstunden der Mitarbeiter ausserhalb von Lexware erfassen und anschliessend direkt in lohn+gehalt importieren. Sehr gut beschreibt der Kollege Sven Süss in einem Video, wie das Ganze funktioniert:

.

Mit dieser neuen Funktion dürfte vielen Kunden eine praktische Hilfe zur Stundenerfassung an die Hand gegeben sein.

Was halten Sie von dieser neuen Funktion? Erleichtert es Ihnen die Arbeit?



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 5


  • Hallo guten Morgen, habe ebend die Info zur Stundenerfassung getestet. Finde ich eine gute Lösung für die Stundenerfassung. Herzlichen Dank für die kurze präzise und pragmatische Information.

    Herzliche Grüße
    Waltraud Waltz

    Antworten

  • Kann man dies auch später Ausdrucken. D.h. Werden die Stunden in Lexware archiviert.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Nermin Esis,

      ja, durch den Import werden die Stunden in Lexware hinterlegt und können auch später abgefragt werden.


  • Hallo,
    vielen Dank für die Erklärung. Gibt es auch die Möglichkeit eine Art “Bulk-Import” also mehrerer Listen zu verschiedenen Arbeitnehmern gleichzeitig durchzuführen. Oder gibt es eine Musterliste, in der mehrere Arbeitnehmerzeiten von verschiedenen Arbeitnehmern erfasst werden können, um diese anschließend gesammelt zu importieren. Die Unterscheidung müsste doch über die zugehörige Personalnummer möglich sein, oder?`
    Vielen Dank für die Antwort!
    Mit freundlichen Grüßen
    Alexander Wadewitz

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Alexander,

      nein, mir ist hierzu kein Weg bekannt. Ggf. könnte man es über eine externe Programmierung bewerkstelligen. Bei Interesse bitte unter http://lex-blog.de/kontakt eine Anfrage mit Betreff “Angebotsanfrage Lexware Tools” stellen.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top