Die Fragestellung taucht öfter auf, als man vielleicht denkt. Der PC wird erneuert – wie bekommt man die Daten von Lexware auf den neuen PC?

Dies ist im Grunde gar nicht so kompliziert wie mancher Anwender annimmt. :) Nachstehend die wichtigsten Punkte für einen “Umzug” der Lexware-Daten auf einen neuen Computer:

Schritt 1: Datensicherung

Zuerst fertigen Sie eine Datensicherung der aktuellen Installation auf dem “alten” PC an. In diesem Zusammenhang bitte unbedingt die Haken bei “Formulare” und “Dokumente” im Sicherungsassistenten anhaken (diese Optionen sind in älteren Programmversionen evtl. nicht vorhanden). So ist sichergestellt, dass auch alle Daten auf dem neuen PC zur Verfügung stehen.

Diese Sicherung legen Sie idealerweise auf einem externen Datenträger ab. Also auf einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder auch auf einer CD bzw. DVD. Prüfen Sie vorher die Dateigrösse der Sicherung.

Nutzen Sie Zusatzanwendungen wie Elster oder dakota müssen die entsprechenden Zertifikate separat gesichert werden. Normalerweise sind die Sicherungen von dakota in einem Ordner “dakota_s” enthalten. Diese kopieren Sie am Besten ebenfalls auf den externen Datenträger. Für Elster ist eine Zertifikatsdatei auf dem PC notwendig. Wenn Sie nicht mehr wissen, wo Sie diese Datei abgelegt haben, so rufen Sie Elster auf und klicken sich bis zu dem Menüpunkt durch, wo im Elsterassistenten die Zertifikatsabfrage erscheint. Hier ist der entsprechende Pfad angegeben, welchen Sie z.B. notieren oder auch kopieren können. Alternativ suchen Sie über die Windows-Suchfunktion nach “.pfx” (ohne die Anführungszeichen). Auch diese Datei bitte auf das externe Medium kopieren.



Schritt 2: Installationsmedien

Für die Installation benötigen Sie natürlich Installations-CDs/DVDs bzw. die Installationsdateien aus der Downloadversion. Sie müssen jedoch nicht alle Version seit Ihrem Start mit Lexware installieren. Legen Sie sich bitte die letzte und die vorletzte Update-CD von Lexware bereit. Also die letzten beiden Installations-CDs/DVDs welche Ihnen zugesandt wurden bzw. die Sie gekauft haben. Achten Sie hierbei darauf, dass es auch wirklich die letzten beiden Versions-CDs/DVDs sind. Prüfen Sie den aktuellen Versionsstand vorher am “alten” PC (Anmerkung: die Vorversionsprüfung ist bei neueren Version in der Regel nicht mehr notwendig, da es sich grundlegend immer um Vollversionen handelt). Wie Sie dies prüfen, können Sie in meinem Artikel “Welche Version nutzen Sie bitte? | Lexware Versions-Info einsehen” nachlesen.

Schritt 3: Installation

Auf dem neuen PC beginnen Sie die Installation mit der letzten, also der jüngsten Installations-CD/DVD bzw. der Installationsdatei der Downloadversion. In der Regel ist dies eine Update-Version. Während der Installation wird geprüft, ob Sie berechtigt sind, ein Update zu installieren, ohne dass auf dem PC eine Vorversion vorhanden ist. Sie werden dann aufgefordert, die Vorversion nachzuweisen. Legen Sie hierzu die vorletzte Versions-CD/DVD ein und bestätigen Sie die Anzeige am Bildschirm. Danach legen Sie wieder die andere Installations-CD/DVD ein und setzten die Installation gemäss den Angaben des Installations-Assistenten fort (Anmerkung: die Vorversionsprüfung ist bei neueren Version in der Regel nicht mehr notwendig, da es sich grundlegend immer um Vollversionen handelt).

Sofern eine Client-Server-Installation vorliegt und sich nur der Server geändert hat, sind die Client bitte dennoch zu deinstallieren und über das netsetup-Verzeichnis des neuen Servers neu zu installieren.

Schritt 4: Aktualisierung

Nach der Installation müssen Sie sicherstellen, dass auch alle Service-Packs installiert sind. Rufen Sie hierzu LISA auf und lassen Sie nach etwaigen Updates suchen. Laden Sie alle gefundenen Updates herunter und installieren diese. Starten Sie dann das Programm. Gegebenenfalls werden Sie zu einer Datenbankaktualisierung aufgefordert. Führen Sie diese durch.

Schritt 5: Datenrücksicherung

Im Anschluss an Schritt 4 übertragen Sie die in Schritt 1 angefertigte Datensicherung auf den neuen PC. Rufen Sie nun in Ihrem Lexware Programm im Menüpunkt “Datei” die Option “Rücksicherung” auf, wählen die Datei der kurz vorher übertragenen Datensicherung aus und starten Sie die Datenrücksicherung. Evtl. werden Sie erneut zu einer Datenbankaktualisierung aufgefordert. Führen Sie diese durch.

Schritt 6: Formularrücksicherung

Haben Sie individeull angepasste Formulare (wie z.B. in faktura+auftrag o.a.) und wollen diese auch auf dem neuen PC nutzen, rufen Sie die Datenrücksicherung erneut auf, wählen erneut die Datei der übertragenen Datensicherung aus und wählen dann “Formulare rücksichern“. Hierbei werden nur die Formulare zurückgesichert. Andere Daten bleiben hiervon komplett unberührt.

Fertig! ;)

Nun ist Ihr Datenbestand vollständig auf dem neuen PC vorhanden. Etwaige Listeneinstellungen werden nicht übertragen und müssen am neuen PC erneut eingerichtet werden.

Es steht einem Weiterarbeiten mit Ihrer Lexware Version auf dem neuen PC nichts mehr im Wege.

Haben Ihnen diese Hinweise weitergeholfen? Sind evtl. noch Fragen zu diesem Thema offen? Nutzen Sie die Kommentare zu diesem Artikel.

letzte Bearbeitung: 2017-01-23

Anzeige



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 112


  • Hallo,

    wir haben die Datenbank auf einem Server liegen. Wie komme ich bei einer Neuinstallation von Lexware Kassenbuch an diese Daten ran? Finde nur den Punkt “Neue Firma” usw., möchte aber die vorhandenen Daten öffnen. Eine Sicherung aus Lexware heraswu ist nicht möglich da das Programm nicht mehr startet.
    Danke!

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Jens,

      solche Fragen bitte in die Community unter http://lex-forum.net packen. Das hier in den Kommentaren zu klären wird zu schnell zu unübersichtlich.

      Danke.


  • Hallo,
    Installation hat prima geklappt. Jedoch beim Starten von Lexware kommt ein Feld mit:
    “Es können keine SQLite Datendateien gefunden werden.” Wenn ich dann auf ok gehe startet Lexware.
    Dann gehe ich auf Rücksicherung um die Dateien aufzuspielen. Dann erscheint:
    ” Die Datenrücksicherung kann nicht durchgeführt werden. Möglicherweise sind Datenbankdateien von Lexware financial office noch im Zugriff auf anderer Programme.”

    Was muss ich tun, um alles zum Laufen zu bringen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Zechannig, (bitte Kommentarregeln berücksichtigen!)

      mit solchen Fragen/Themen bitte an die Community wenden -> http://lex-forum.net

      Vielen Dank.


  • Hallo Steve,

    bis dato hat unser Chef die Rechnungen auf einem Windows 7 Büro easy 2014 Programm geschrieben. Nun habe ich einen neuen PC mit Windows 10 bekommen und wollte das Programm rüber ziehen. Erstens ist der Downloadlink abgelaufen und zweitens läuft die 2014 Version nicht auf Windows 10.
    Habe jetzt überlegt einen 2016 Version zu kaufen. Allerdings weiß ich nicht, ob diese miteinander kompatibel sind. D.H ich soll immer wieder mal die Rechnungen auf den PC von unserem Chef schicken. Kann er diese normal mit 2014 Version öffnen und ansehen?
    Die neuen Lexware easy Versionen sind ja alle zum abonnieren. Wenn ich mir eine CD mit dem Programm kaufe ist das kein ABO oder?
    geht diese im jahr 2017 auch noch? habe nämlich in einigen onlineforen gelesen, dass das Datum sich hier nicht umstellt.

    Danke für ihre Hilfe
    Eva

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Eva,

      Fragen zu solchen Themen bitte in der Community stellen. -> http://lex-forum.net
      Dort antworte ich (oder andere Nutzer:innen) sehr gern und ausführlich.

      Ich bitte um Verständnis. Vielen Dank.


  • Hallo Steve,

    erstmal vielen Dank für die hilfreichen Informationen zum Thema “Umzug auf neuen PC”. Das Thema muss ich nun leider nochmals wiederbeleben, da mein neuer PC gar kein CD Laufwerk hat, aber die Quickimmo habe ich nur als Installations-CD vorliegen. Muss ich mich in diesem Fall direkt an Lexmark wenden, oder gibt es eine einfache Möglichkeit die Installations-CD auf einen USB Stick zu übertragen?
    Vielen Dank für jeden Hinweis,
    Armin

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Armin,

      einen anderen PC mit einem Laufwerk hast Du nicht irgendwo/irgendwie greifbar? Dann einfach den Inhalt der CD auf einen Stick in einen separaten Ornder kopieren und die Installation von dort dann starten. Alternativ ggf. an die Hotline von Lexware wenden und nachfragen, ob man Dir die Installationsdaten als Download zur Verfügung stellen kann.


  • Hallo Steve,
    vielleicht können Sie mir noch helfen.
    Und zwar habe ich heute entsprechend QuickSteuer 2018 gedownloaded und installiert.
    Letztes Jahr habe ich meine Steuererklärung ebenfalls mit QuickSteuer gemacht und wollte jetzt die Daten aus dem Vorjahr übernehmen. Jedoch habe ich keine Datensätze mehr aus dem letzten Jahr, da mein alter Computer kaputt gegangen ist und eine Datensicherung nicht mehr möglich war.
    Dem entsprechend meine Frage: Komme ich noch anderweitig an meine Datensätze aus dem Vorjahr? Via Elster, Online Cloud o.ä. gibt es da was?

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Jason,

      da muss ich leider passen. Bitte stelle Deine Frage doch in der Community unter http://lex-forum.net. Evtl. haben anderen Anwender:innen hier Tipps für Dich.

      Vielen Dank.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top