Vielleicht haben Sie es bereits bemerkt, die Webseite von Lexware hat sich etwas verändert. Seit wenigen Wochen ist die neue Webseite bereits zu sehen. Etwas anders gegliedert, die Startseite bietet ein Stück weit mehr Inhalte.

Betreffen die Änderungen nur das Layout oder steckt mehr dahinter? Warum wurden die Änderungen durchgeführt und wie lange dauert so ein Schritt von der Idee bis zum fertigen Ergebnis? All diese Fragen haben mich beschäftigt und ich habe sie dem Mann gestellt, der für die neue lexware.de verantwortlich ist: Andreas Lehr von der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG.

Steve Rückwardt (lex-blog.de): Warum wurde lexware.de erneuert?

Andreas Lehr (ALehr): Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen war die alte Lexware.de schon etwas in die Jahre gekommen. Zum anderen wollten wir etwas ganz Neues schaffen, nämlich ein Portal, auf dem Selbstständige und kleine Unternehmen hilfreiche Informationen zu wichtigen Unternehmer-Themen finden. Deshalb nennen wir die neue Lexware.de auch Lexware Unternehmer-Portal.



lex-blog.de: Was genau darf man sich darunter vorstellen?

ALehr: Wir bieten Antworten auf Fragen, die sich Kleinunternehmer zu betriebswirtschaftlichen Themen stellen. Zum Beispiel, was man bei seinen AGBs unbedingt beachten sollte oder wie man seinen Geschäftswagen am besten abschreibt. Außerdem gibt´s jede Menge Checklisten, Vorlagen und Tools zum Download. Das Ganze schön übersichtlich gegliedert in die Themenbereiche Buchhaltung und Steuern, Mitarbeiter und Gehalt, Werbung und Verkauf sowie Unternehmen und Organisation.

lex-blog.de: Sie haben auch am Layout etwas verändert, warum?

ALehr: Ja, sehr viel sogar. Ziel war es, ein freundlicheres Look and Feel zu schaffen. Deshalb haben wir frische Farben verwendet und die Seite insgesamt etwas verjüngt.

lex-blog.de: Welche Ziele verfolgen Sie mit dem neuen Unternehmer-Portal?

ALehr: Ziel ist es, Selbstständigen und Unternehmern ein Portal zu bieten, das sich mit ihren Belangen beschäftigt – auf dem sie Experten-Rat, Tipps und praxisnahe Antworten finden. Kurz: gezielte Unterstützung bei allen kaufmännischen Fragen und Aufgaben.

lex-blog.de: Wie viel Zeit hat die Planungsphase in Anspruch genommen, also vom ersten Konzept bis zur Veröffentlichung der neuen Seite?

ALehr: So ein Portal entsteht natürlich nicht in einer Woche. Wir haben uns ein Jahr lang mit der Konzeption und Umsetzung der Seite beschäftigt. Und das, was Sie heute live sehen, ist erst der Anfang.

lex-blog.de: Werden noch weitere Änderungen folgen?

ALehr: Ja. Wir werden kontinuierlich die wichtigsten Fragen von Selbstständigen sowie kleinen Unternehmen aufgreifen und Antworten liefern. Und vor allem weitere unterstützende Tools, Checklisten und Vorlagen zur Verfügung stellen.

lex-blog.de: Vielen Dank Herr Lehr, dass Sie sich die Zeit für das Gespräch genommen haben.

Es werden also noch weitere Änderungen folgen und man darf gespannt sein, welche Neuerungen es noch zu sehen gibt. Die Entwicklung hin zu einem Portal mit Mehrwert und Zusatzinformationen begrüsse ich sehr.

 

Nun liebe Leser, wie gefällt Ihnen die neu gestaltete Webseite von Lexware?

 



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top