Bereits seit Mitte letzten Jahres kommt es vor, dass Anwender bei der Abholung der Versandprotokolle die Meldung

#009a001b – Die Abholung konnte aus technischen Gründen nicht durchgeführt werden. Über Details informiert Sie das Kurzprotokoll von dakota.

erhalten. Zu den möglichen Lösungsansätzen habe ich bereits in meinem Artikel zum Fehler #009a001b im August geschrieben.

Bei den meisten Anwendern klappt seitdem die Abholung. In den letzten Wochen häufen sich jedoch wieder diese Meldungen in den Foren.

Neben den bereits geschilderten Lösungsansätzen kann es auch noch folgende Ursachen haben:

Bereinigungslauf der ZSS

Die Zentrale Speicherstelle – kurz ZSS – führt aktuell bei ihren Kommunikationsservern einen Bereinigungslauf durch. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass bereitstehende Dateien nicht abgeholt werden können. Diese Meldung tritt in Verbindung mit einem Verschlüsselungsfehler auf. Die ZSS hat dies auch bereits offiziell bestätigt.


Anzeige


Fehlermeldung aufgrund Zertifikatswechsel

Ein weiterer Grund kann die Verwendung mehrerer Zertifikate bzw. ein Zertifikatswechsel wegen Gültigskeitsablauf sein.

Um dies genauer analysieren zu können bedarf es einer dakota-Protokolldatei. Zur Erstellung dieser Datei gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • klicken Sie auf Start => Programme => dakota.ag => dakota.ag
  • es öffnet sich die Applikation von dakota
  • bitte über das Menü “Extras” den Punkt “Analysedatei erzeugen” anklicken
  • die folgende Abfrage bitte mit “ja” bestätigen
  • daraufhin erfolgt die Erzeugung der Protokolldatei
  • Sie erhalten eine Meldung, wo die Datei gespeichert wurde
  • bitte notieren Sie sich diesen Dateipfad
  • die dakota-Anwendung können Sie nun über “Beenden” schliessen

Rufen Sie bitte den soeben notierten Dateipfad auf und öffnen Sie die Protokolldatei. Über das Menü “Bearbeiten” klicken Sie bitte auf den Menüpunkt “Suchen” – die Suchmaske wird geöffnet. Geben Sie nun bitte den Suchbegriff   DeCrypt. ein – und bitte genau in dieser Schreibweise inkl. dem Punkt am Ende. Klicken Sie nun auf “Suchen“.

Wird die Fehlermeldung

PKCS-Fehler 0x11102: Unbehandelter Ausnahmefehler in PKCS#7.DeCrypt.

ausgegeben, handelt es sich um einen Zertifikatswechsel zwischen dem Versand der Meldung und der Abholung der Protokolle oder Sie haben unterschiedliche Zertifikate im Einsatz.

In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die ZSS unter der Email-Adresse support@das-elena-verfahren.de. Als Betreff dieser Email schreiben Sie bitte “Zertifikatswechsel“. In der Email selbst geben Sie bitte Ihre Betriebsnummer an und bitten die ZSS, Ihre bereits gesendeten Daten auf das neue Zertifikat “umzuhängen”. Den Zeitpunkt der Umsetzung können Sie ebenfalls bei der ZSS erfragen.

Wenn die ZSS diese Änderungen durchgeführt hat, sollte der Protokollabruf wieder wie gewohnt funktionieren.

Erhalten Sie nach dem Abrufversuch die Meldung “Protokoll liegt (noch) nicht vor”, ist der entsprechende Artikel für Sie evtl. von Interesse.

Letzte Aktualisierung: 2016-08-02



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter , , , ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 6


  • Hallo,

    wir haben nun auch den Fehler #009a001b … konte nicht abgeholt …..
    Haben schon alles versucht.
    Gibt es neue Lösungsansätze?
    Muss bei den “Proxy” Feldern eigentlich etwas drin stehen?

    Mit freundlichem Gruß

    Walter Stahl

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Walter,

      also die Annahmestellen sind in der Regel das Problem. Sind die auch wirklich aktuell?

      Ob bei Proxy etwas drin stehen muss oder nicht, das kommt auf das Netzwerk an. In der Regel muss da nix rein und der Haken bei Proxy darf auch nicht gesetzt sein, wenn kein Proxy genutzt wird.


    2. hallo,

      danke für die Antwort.
      Da schaue ich gleich mal nach dem Proxy häkchen.
      Der Fehler könnte jedoch eher dieser sein:
      Fehler 462 Der Remote Server Computer existiert nicht oder ist nicht verfügbar….
      was immer das bedeuten mag.

      Mit freundlichem Gruß

      Walter Stahl

    3. Steve Rückwardt

      Das kann schon mit dem Proxy zusammenhängen. Ist der Haken gesetzt, dann wird nach einem gesucht, aber eben keiner gefunden, wenn es keinen gibt. :)


  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bekomme leider immer die Fehlermeldung FM009a001b Lohn+Gehalt
    Code: 0xffffffff – Unknown error 0xFFFFFFFF
    Dakota Returncode: 4
    beim Abholen der Protokolle. Wir arbeiten mit der Version 16.51 premium.
    über eine kurze Mitteilung wäre ich Ihnen dankbar. Wir haben Internetverbindung und ein aktuelles Zertifikat. Das Stammdatenupdate ist aktuell.
    Mit freundlichen Grüßen
    Daniela Wieser

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Daniela,

      solche Fragen bitte in der Community stellen: -> http://lex-forum.net

      Vielen Dank.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top