Vor zwei Tagen bin ich über Twitter auf eine Lexware Fehlermeldung aufmerksam gemacht worden, welche lautet:

Das Systemdatum Ihres Rechners ist TT.MM.JJJJ. Diese Applikation ist nicht arbeitsfähig mit diesem Datum. Prüfen Sie ihr Systemdatum.

.

Diese Fehlermeldung bzw. eine ähnliche kannte ich bisher nur, wenn am Systemdatum tatsächlich etwas nicht stimmte. Heute wurde ich erneut von zwei unterschiedlichen Anwendern auf diesen Sachverhalt aufmerksam gemacht. Wie man dem obigen Screenshot (danke an t_al) entnehmen kann, so ist das Systemdatum in diesem Fall der 03.01.2011. Dieses Datum ist soweit korrekt. :)


Anzeige


Diese Fehlermeldung betrifft nur Versionen 2010 und älter. Um wieder ordnungsgemäss arbeiten zu können, muss ein bereits bereitstehendes Service-Pack installiert werden. Das Service-Pack erhalten Sie, indem Sie im Programm auf ?Lexware Info-Service klicken Sie unter Start – Programme auf den Lexware Eintrag gehen und dort im Ordner “Lexware Zubehör” den Lexware Info Service anklicken. Hierüber wird LISA gestartet und Sie können dann durch Klick auf den “Jetzt suchen”-Button die verfügbaren Service-Packs suchen und diese dann auch direkt herunterladen und installieren.

Sofern Sie LISA nicht nutzen möchten oder es nicht nutzen können, steht Ihnen natürlich alternativ auch die Lexware Support-Seite zur Verfügung. Hierzu gehen Sie auf www.lexware.de/support geben Ihr genutztes Programm und dann die von Ihnen genutzte Version an. Es wird nun automatisch die Support-Seite vom gewählten Programm geöffnet. Hier klicken Sie in der linken Menüleiste auf “Service Packs” bzw. bei den Office-Versionen auf “Allgemein” und dann auf “Service Packs” und laden die zur Verfügung stehenden Updates herunter. Für die Meldung mit dem Systemdatum ist das Service-Pack mit der Bezeichnung

Fit für 2011 für Lexware Programme Version 2010 und älter

relevant. Nach der Installation des Service-Packs sollte die obige Meldung nicht mehr erscheinen. Sollte dies nicht der Fall sein, so nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion zu diesem Artikel oder das Kontaktformular.

[Update vom 14.01.2011]: Auch für Versionen älter 2007 gibt es nun einen Lösungsweg!

Letzte Bearbeitung: 2016-08-02

Anzeige



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Kommentare 50


  • Hallo!

    Und was mache ich wenn ich einen noch ältere Version wie z.B.

    Lexware faktura plus release 6.10

    habe??

    fg otto

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Otto,

      wenn Sie die Meldung mit “ok” bestätigen, kommen Sie dann ins Programm selbst rein und können weiter arbeiten? Dies ist zumindest meine bisherige Erfahrung die ich im Support bei Kunden mit Versionen vor 2008 hatte.

      Meine persönliche Sicht, und bitte verstehen Sie es nicht falsch, aber Ihre Software ist nunmehr 9 Jahre alt. Da schadet sicherlich auch ein Update nicht. ;) Mit 92.35 EUR netto ist das aktuelle Update für faktura+auftrag plus sicherlich auch nicht überteuert. :) In Ihrem Falle ist dann jedoch zu beachten, dass Sie einige Zwischenversionen benötigen, um die Konvertierung der Daten zu gewährleisten. Diese könnte ich Ihnen leihweise zur Verfügung stellen, wenn Bedarf besteht. Für weitere Details nutzen Sie bitte das Kontaktformular.


  • Hallo!
    Danke für die Anwort!
    Das Programm funktioniert nach dem Bestätigen mit Ok.

    Ich habe selbst schon über legt zu updaten.

    Ich habe mir auch schon einmal eine andere Software (Warenwirtschaft pro 2005) gekauft aber da war das Problem dann mit der Österreich anpassung und dann habe ich sie in die Ecke geschmissen.

    Ist es jetzt bei den neuen Version noch ein Problem oder funktioniert das?

    fg otto

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Otto,

      die Lexware Produkte sind primär für den deutschen Markt konzipiert. Wenn Sie nur die faktura+auftrag nutzen, also ohne buchhalter oder lohn+gehalt kann man die Software sicherlich auch in Österreich nutzen. Der Umsatzsteuersatz müsste hier angepasst werden. Alles andere dürfte keine Komplikationen verursachen. Welche Probleme hatten Sie denn bei der warenwirtschaft pro 2005?


  • Ich glaube das Problem das ich hatte war das meien Firma die ja in Österreich ist nicht anlegen konnte.
    Da keine österreichische Telefonummer oder Postleitzahlen UIDnummer usw. einzugeben war.
    Es kamm immer nur die Meldung das die Eingabe ungültig ist!
    Aber bei diese Altenversion die ich habe funktioniert das. Es gab damals auch einigen E-Mailverkehr und Telefonate, es kamm aber keinen Lösung zustande.

    fg otto

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Otto,

      ich habe es soeben in financial office 2011 und financial office premium gestestet. PLZ und Ort etc sind kein Problem. Angaben wie Bundesland (ist vorbelegt) und die Daten zum Finanzamt etc sind jedoch auf Deutschland beschränkt. In diesem Falle empfehle ich Ihnen kein Update. Tut mir leid… :(


  • Hallo.Fehler mit Systemdatum …
    Auch ich habe diesen fehler mit dem Office 2005.
    In Faktura kann nach klicken auf ok weiter gearbeitet werden, im Buchhalter kann zwar auch weider gearbeitet werden aber wenn nach Abschluß von 2010 ein neues Geschäftsjahr eröffnet werden soll,kommt eine neue Fehlermeldung -Ein neues Geschäftsjahr 2011 kann nicht eröffnet werden.
    Dies ist wohl das größere Proplem.Es sieht so aus als ob nur 10 Geschäftsjahre aufgezeichnet werden können, und solche älter als 10 Jahren nicht löschbar sind.Um ein Update werde ich wohl nicht herumkommen.
    fg klaus

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Klaus,

      leider sieht es so aus, dass Sie bzgl. der neuen Buchungsjahre ein Update benötigen. Auch hier sind Zwischenversionen notwendig.
      Wenn Sie mögen, so setzen Sie sich doch bitte mit mir über das Kontaktformular in Verbindung und ich schaue, was ich für Sie tun kann. :)


  • Auch ich benutze Lexware faktura plus release 6.10, aber nicht weil ich den Update Preis sparen möchte, sondern weil die Version nicht unnötig aufgebläht ist und sehr sauber läuft! Nehr als das was sie bietet brauche ich nicht, im übrigen kenne ich noch eine menge andere Anwender mit der Version! Was kann man da machen? mfG Detlef

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Müller,

      Sie müssen sich nicht rechtfertigen, warum Sie noch eine ältere Version nutzen. Dies kann schliesslich jeder für sich entscheiden. :)

      Was passiert denn, wenn Sie die Systemdatum-Meldung mit “ok” bestätigen?


  • Vielen Dank für die prompte Reaktion. Es passiert zumindest erstmal nichts was mir aufgefallen wäre, ich kann ganz normal arbeiten! Allerdings ist es immer ein komischer Beigeschmack mit der Meldung. Wäre schön wenn Lexware selbst diese Version noch bereinigen würde, aber das wird wohl nicht passieren! mfG D.Müller

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Müller,

      soweit Sie ersteinmal arbeitsfähig sind ist ja alles in Ordnung. :)

      Ob und wann es auch für ältere Versionen ein ServicePack geben wird kann ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht definitiv zusichern. Sobald ich etwas neues hierzu habe, werde ich es hier im Blog bekannt geben. :)


  • Das eigentliche Problem ist, dass das Problem auf einem Altrechner unter WindowsME auftritt, den wir für Betriebsprüfungszwecke im Rahmen der Datensicherung aufbewahren und zur Kontrolle am Anfang jeden Monats starten. Um die unveränderte Nutzung alter Sicherungsstände zu gewährleisten ohne dass diese konvertiert werden muss man aus Gründen der Rechtssicherheit zu derartigen Lösungen greifen. Bei jeder Veränderung der Originalsicherungsdaten kann dies ein Anlass für den Prüfer sein die digitalen Aufzeichnungen zu verwerfen.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Vollmer,

      danke für den Kommentar. Was genau ist nun aber das Problem? Welche Version setzen Sie ein? Was passiert, wenn Sie die Meldung mit “ok” bestätigen?


  • Ich habe selbiges Problem mit Lexware buchhalter 10. Mit Taxman 2010 habe ich ein etwas anderes Problem. Wenn ich auf das Jahr 2011 belasse, startet das Programm nicht, es stürzt wortlos ab. Ändere ich das Datum auf eines von 2010, startet das Programm korrekt.

    Gibt es dafür irgenwelche Lösungen, anstatt das Datum ständig zu manipulieren?

    Grüße und danke schon Mal!

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Stutzl,

      leider muss ich Dich bei Taxman Problemen an das entsprechende Forum verweisen. Ich habe Taxman nicht im Support-Umfang. :)

      Für Deinen Sachverhalt sollte meine Anleitung jedoch auch helfen. Entweder über den Infoassistenten oder manuell das Service-Pack einspielen :)

    2. Steve Rückwardt

      Für Programme älter wie 2007 gibt es nun auch eine Lösung. Ich habe diese in einem Artikel soeben veröffentlicht und zudem auch aufgeführt, aus welchem Grund Updates sinnvoll, wichtig und gar nicht teuer sind.

      zum Artikel: Lexware Fehlermeldung “Systemdatum” für Versionen älter als 2007 und warum Updates sinnvoll sind


  • Hallo,
    ich benutze lexware Buchhalter in der Version 2007 (v. 12.11) und auch hier tritt dieser Fehler auf.
    Den oben genannten Weg über support kann ich nicht gehen, da ich dort nur noch Versionen ab 2008 auswählen kann.
    Wie kann ich ein entsprechendes Service Pack erhalten?

    Vielen Dank für eine Antwort.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo G. Schmid,

      wählen Sie bitte die 2008er Version aus und laden Sie das im Artikel angegebene Service-Pack herunter. Dieses funktioniert auch für Version 2007.


  • Danke, hat funktioniert.

    Antworten

  • Gleiches Problem hier mit FinOff 2008.
    Nehme mal an, es wird mit dem SP dann klappen.
    Aber unabhängig davon:
    Liebe Fa. Lexware, bitte verschont uns für die Zukunft mit solchen “Datumsprüfungen”!
    Man kann verstehen, dass beim Anlegen neuer Buchungsjahre ggf. eine Warnung kommt, wenn die eigene Version älter ist, Stichwort gesetzliche Bestimmungen etc.
    Dass aber schon der _Start_ der Buchhaltung geprüft wird, ist nicht angebracht, denn man muss die Daten ja allein für Steuerprüfung 10 Jahre verfügbar haben.
    Was ist wenn ich jetzt auf eine andere Software umsteige und dann 2020 ein Steuerprüfer die 2010 Posten sehen möchte? Dann darf ich anfangen, hier die letzten 10 Jahre Support-Versionen nachzuforschen, damit ich meine alten Daten wieder öffnen kann?
    Leute, das geht _gar nicht_!
    Also, eine Datumsprüfung beim Start ist grundsätzlich fehl am Platz und inakzeptabel.
    MfG / Doerr

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo E. Doerr,

      der Aufruf an Lexware ist gut gemeint, aber diese Seite ist keine Seite der Fa. Lexware. :)

      Das dieser Bug ärgerlich ist kann ich verstehen. Aber es ist ein Bug. Und für diesen gibt es entsprechende Lösungen, welche ich auch hier im Blog vorgestellt und erläutert habe. Solche Fehler sind nicht schön, aber können passieren. Es gibt eine Lösung und somit ist doch wieder alles in Ordnung!? ;)

      Und Ihre Annahme ist korrekt: das entsprechende SP installieren und das Problem sollte keines mehr sein. :)


  • Na, die Firma muss auch nicht der Betreiber der Site sein, es reicht wenn ein paar Nutzer mitlesen; der Beitrag vorher “ist ja schon alt genug” blieb ja auch stehen, da erscheint es mir schon sinnvoll, mal an die Aufbewahrungspflicht zu erinnern.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo E.Doerr,

      danke für die Info zur Aufbewahrungsfrist. Diese habe ich recht deutlich auch in meinem Artikel “…und warum Updates sinnvoll sind” geschildert.

      Sicher muss Lexware nicht Betreiber der Siete sein, aber Sie haben Lexware direkt angesprochen, was so nicht viel nützt, denn ob Lexware dies hier liest kann ich leider nicht garantieren… ;)


  • Lieber Herr Rueckwardt, meine (aus über 20 Jahren IT und Buchhaltung) gewachsene Haltung sieht im Bezug auf alte Daten etwas anders aus, habe das in dem verlinkten Artikel noch einmal kommentiert.
    Gruß / Doerr

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo E.Doerr,

      danke für Ihre Statements und die Darlegung Ihrer Sichtweise.
      Ich kann diese durchaus nachvollziehen. Nun verfüge ich noch keine 20 Jahre über IT- oder Buchhaltungserfahrung, aber auch in den über 12 Jahren, in denen ich mich mit der Materie bereits beschäftige durfte ich Erfahrungen sammeln. Die wohl wichtigste Erkenntnis ist die, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt. :)

      Sie haben doch absolut recht, dass alte Daten zumindest innerhalb der gesetzlichen Frist lesbar bleiben müssen. Genaus deswegen halte ich entsprechende Anpassungen bei Updates für unumgänglich. 10 Jahre sind im IT-Umfeld eine halbe Ewigkeit. Und auch in den nächsten 10 Jahren wird sich die IT-Welt sicherlich sehr stark veändern. Das Thema Cloud-Computing wird in wenigen Jahren eine recht grosse Rolle spielen. Hierbei kann die Verantwortung, dass Daten entsprechend lesbar bleiben und den gesetzlichen Vorschriften entsprechend zugriffsbereit sind vom Anwender mehr auf den Anbieter der Software wechseln. Diese Entwicklung bleibt es abzuwarten. Nur eines wird es, meiner Ansicht nach, im IT-Bereich nicht geben: Stillstand. ;)


  • Hallo Herr Rueckwardt,
    hatten Sie nich geschrieben das für die alten Versionen ( Faktura 6.10 ) auch ein Datumsupdate erscheinen sollte, allerdings erst anfang Februar? Oder hatte ich das auf einer Lexware Seite gelesen?

    mfG
    D.Müller

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Müller,

      nein, dies hatte ich nicht geschrieben, denn ein ServicePack für die Version vor 2007 wird es nicht geben. Aber vielleicht hilft Ihnen das weiter:
      Lexware Fehlermeldung Systemdatum für Version älter 2007 :)


  • Hallo Herr Rückwardt,

    nach einer wahren Odyssee durch den Lexware-Support und dem nunmehr sicheren Wissen, diese Firma bei der zukünftigen Beschaffung von Software nie mehr in Betracht zu ziehen, wende ich mich an Sie in der Hoffung, das letzte Problem noch gelöst zu bekommen:
    Ich arbeitete (bis zur Meldung, dass meine Software “leider” zu alt ist und kein neues Buchungsjahr angelegt werden könne) mit dem Buchhalter 2005 und habe nach langem hin und her von Lexware die CD mit der Version 2007 zugeschickt bekommen. Die Seriennummer, die mir in einem “separaten Schreiben” mitgeteilt werden sollte, hat mich jedoch (anscheinend bin ich damit auch nicht der Einzige; warum wundert mich das nicht?) niemals erreicht. Die Seriennummer der Version 2005 wird nicht akzeptiert.
    Können Sie mir weiterhelfen mit der Frage, woher ich eine funktionierende Seriennummer bekommen soll? Aus Rücksicht auf meine Nerven würde ich mir gerne weitere Anrufe bei irgendwelchen Lexware-Hotlines ersparen…

    Viele Grüße
    J. Regge

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Regge,

      ich bedauere, dass Sie solche Schwierigkeiten hatten. Gern will ich versuchen Ihnen behilflich zu sein.

      Sie haben sicherlich von Lexware eine Email erhalten bzgl. Ihrer Anforderung der CD für Version 2007, richtig? Schauen Sie bitte diese Mail oder sofern es mehrere waren diese Mails genau durch. In den meisten Fällen ist die erforderliche Seriennnummer dort aufgeführt. Sollte dies nicht der Fall senden Sie mir bitte über das Kontaktformular die Ticketnummer aus der Email (HSC…).

      Vielen Dank.


  • Hallo Herr Rückwardt,

    vielen Dank für Ihre Hilfe. Das “Schreiben”, das mich erreichen sollte, war tatsächliche eine E-Mail, die in meinem SPAM-Ordner gelandet ist. In dieser war dann auch die Seriennummer enthalten, mit der ich die Installation durchführen konnte.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe,
    J. Regge

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Regge,

      manchmal sind die Dinge ganz einfach… ;)
      Schön, dass nun alles passt. :)


  • Sehr geehrter Herr Rückwardt,

    vielen Dank auch von mir für die Mühe, die Sie sich mit diesem Blog hier machen.
    Meine Frau, die kleine Buchhaltungsarbeiten erledigtund deswegen regelmäßige Updates nicht benötigte, hatte auch dieses oben beschriebene Problem mit der Lexware Buchhalter plus 2004 Version, dass das Programm 2011 die Arbeit verweigert hat. Ihr Lösungshinweis mit dem Upgrade auf die Version 2007 half leider auch nicht, da die Firma Lexware, bzw. Haufe auf meine E-mail Anfrage nicht reagierte.
    Ich habe also die neue Programmversion 2011 gekauft und bin mir jetzt unsicher, wie ich das Programm sicher installiere damit auch der Zugriff auf die alten 2004er Daten reibungslos klappt.
    Bitte seien Sie so nett, mir den richtigen Weg zu weisen.

    Vielen Dank im voraus
    Thomas Heidel

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Heidel,

      danke für das Lob. :)

      Ich bedauere, dass Sie auf Ihre Anfrage bzgl. der Anforderung der 2007er Version keine Rückmeldung erhalten haben. Ich hätte Ihnen hierbei auch gern weitergeholfen. :) Die Daten aus Version 2004 des buchhalter plus bekommen Sie nicht ohne Weiteres in die aktuelle Version. Hierzu bedarrf es mind. 2 Zwischenversionen. Bitte kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular und ich lasse Ihnen alle weiteren Informationen zukommen. Vielen Dank.


  • Hallo Herr Rückwardt,

    vielen Dank für die erstaunlich schnelle Rückmeldung. Wie komme ich an die mind. 2 Zwischenversionen und welche Daten brauchen Sie dafür? Kann man den gleichen Prozess auch auf ihrem Note-Book (Windows 7) und auf dem Desktop (Windows XP SP3) durchführen?

    Vielen Dank
    Thomas Heidel

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Heidel,

      ich bin stets bemüht schnellstmöglich zu reagieren. Klappt leider nicht immer so schnell… ;)
      Was meinen Sie mit “den gleichen Prozess”? Nutzen Sie denn zwei Versionen – eine auf dem Notebook und eine auf dem Desktop?

      Zur weiteren Klärung bzgl. der Zwischenversionen bitte wie oben erwähnt den Kontakt über das Kontaktformular. Vielen Dank.


  • Hallo,
    ich habe folgendes Problem, bin kein Kenner der LEXWARE-Software.

    Eine Bekannte hat mehrere Versionen von Taxman auf dem PC aktiv (Taxman2010, Taxman2011, Taxman2007 usw.). Wenn Sie also eine Erklärung bearbeiten muss, die aus dem Jahr 2007 ist, eröffnet Sie das entsprechende Programm und kann dort arbeiten.

    Nun soll der PC auf einen leistungsstärkeren migriert. Wie macht man es da?

    Da Taxman ja die Daten jeweils in das neue Jahr übernimmt, müsste es doch in der jeweils letzten Version eine Funktion geben, die es ermöglicht, den Stand aus 2007 zu öffnen, so dass nur der letzte Datenbestand übernommen werden muss und auch nur die letzte Version des Programms dann neu installiert wird.
    Vielen Dank für die Antwort / Hilfe.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Rainer,

      mit der “Übernahme der Daten” sind lediglich die Stammdaten gemeint.
      Wird alo ein neuer PC angeschafft kann ich nur die Übertragung der entsprechenden Daten empfehlen.


  • Hallo Herr Rückwardt,
    seit voriger Woche bekomme ich erst eine
    “MKDE Workstation Edition muss beendet werden” und jetzt die 2. Fehlermeldung “Buchhalter muss beendet werden” Klicke ich auf Fehlermeldung senden, wird das Programm beendet. verschiebe ich die Meldungen zur Seite kann ich arbeiten.
    Ich denke, daß das auf Dauer nicht gesund ist.
    Auch die Installation von LX 2011 brachte keine Lösung.
    Grüsse
    Andreas

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Andreas,

      von welchem Produkt sprechen wir denn in Ihrem Fall?
      Beachten Sie bitte, dass ich hier in den Kommentaren nur bedingt Support leisten kann.
      Das geschilderte Verhalten kann durchaus viele Ursachen haben. Virenscanner und Firewall sind hier nur Beispiele.

      Evtl. stellen Sie Ihr Anliegen im http://lex-forum.net ein. Ggfs. gibt es dort Anwender oder Kollegen, welche Ihnen weiterhelfen können. Machen Sie bitte soviele Angaben zum Sachverhalt wie möglich. Vielen Dank.


  • Hallo,
    ich hatte auf der Platte mit der Instalation von Lexware “financial office” einen Virus und mußte die Platte formatieren. Bekomme jetzt das Programm nicht mehr installiert, weil die Version 2011 nicht zu installieren ist und bei der Version 2010 kommt die Meldung, es ist bereits eine neuere Verion installiert. Was kann ich machen ???
    M.f.G.
    J. Scheefeldt

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Scheefeldt,

      warum lässt sich Version 2011 denn nicht installieren?


  • Hallo.
    ich kann die Verion 2011 aus folgendem Grund nicht installieren.
    Wenn die CD 2011 geöffnet ist, erhalte ich den Kommentar das die Software bereits installiert ist.
    Das Rep. Programm und das Deinstalation Programm ist zum bearbeiten vorhanden, aber es ist nichts vorhanden.
    M.f.G.
    J. Scheefeldt

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Scheefeldt,

      Ihre Aussage

      Das Rep. Programm und das Deinstalation Programm ist zum bearbeiten vorhanden, aber es ist nichts vorhanden.

      ist etwas verwirrend. Wenn Sie die Platte neu formatiert haben, sollte doch noch gar nichts vorhanden sein. Jetzt aus der Ferne zu diagnostizieren wird etwas schwierig. Wenn in der Softwareverwaltung Lexware als installiertes Programm aufgeführt ist, sollte es dort auch deinstallierbar sein. Ich empfehle Ihnen, dass Sie den Sachverhalt von einem regionalen Lexware-Partner prüfen lassen. Einen Partner in Ihrer Nähe finden Sie über die Lexware Partnersuche. Optional kann ich mir den Sachverhalt auch gern via Fernwartung anschauen. Bitte beachten Sie, dass ich diese Dienstleistung nicht kostenfrei erbringen kann. Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular.


  • Hallo Herr Rückwarth,

    Ich habe folgendes Problem mit Faktura 6.0 unter Windows 7: Seit ich versucht habe, das email-Formular für die Rechnung neu zu gestalten (Logo einbinden) lassen sich keine emails mehr aus dem Programm verschicken: In der Formularverwaltung ist bei dem Formular “Ausgabe in pdf…” Ausgabe nach “Drucker” angewählt, was sich nicht ändern lässt. Das kuriose: Selbst eine Neuinstllation von Faktura behebt diesen Fehler nicht.

    Für einen Lösungshinweis wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Der “Datumsfehler” tritt bei mir auch auf, ich kann allerdings nach bestätigen der Meldung weiter arbeiten. Trotzdem hätte ich Interesse, auf die aktuelle Version “upzudaten”. Könnten Sie kurz erläutern, welche updates ich dafür benötige?

    Mit freundlichen Grüßen

    Gregor Fromme

    Mit freundlichen Grüßen

    Gregor Fromme

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Fromme,

      so via Glaskugel kann ich dazu so leider nichts sagen. :) Faktura 6.0 ist auf jeden Fall nicht für Windows 7 ausgelegt. Man könnte es sich via Fernwartung einmal anschauen. Ob und inwieweit es jedoch lösbar ist kann ich Ihnen ungesehen nicht sagen.

      Da Sie jedoch mit einem Update auf die aktuelle Version liebäugeln ist es evtl. auch gar nicht notwendig. Für ein Update auf die aktuelle Version ist ggfs. die aktuelle Aktion für Sie interessant. Es bedarf zusätzlich Zwischenversionen (in Ihrem Fall v11.xx und v13.xx), welche ich Ihnen bei Bedarf zur Verfügung stellen kann.


  • Hallo Herr Rückwarth,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Faktura 6 läuft eigentlich recht gut unter Windows 7, nur die Änderung des Email-Formulars habe ich nicht hingekriegt. Die Frage zielte darauf ab, wie man die Option “Ausgabe in” in der Formularverwaltung ändern kann, bzw. wo Lexware diese Daten versteckt. Ich denke da an eine .ini-Datei oder einen reg-Schlüssel oder ähnliches, welche bei der Deinstallation nicht wieder beseitigt werden.

    Auf Ihr Angebot mit den Zwischenversionen will ich gerne zurück kommen, weiß jedoch noch nicht genau wie das vonstatten gehen soll.

    Schönes Wochenende wünscht

    Gregor Fromme

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Fromme,

      Sie können natürlich das Produkt nocheinmal komplett deinstallieren, alle Pfade und die Registry bereinigen und dann neu installieren. Wichtig: hierbei vorher eine Datensicherung in Lexware anfertigen. Zudem sollten Arbeiten an der Registry nur durchgeführt werden, wenn Sie mit der Materie vertraut sind, da falsche Handlungen weitreichende Folgen haben können.

      Das mit den Zwischnversionen ist recht einfach erklärt: um die Daten Ihrer Alt-Version korrekt in einen aktuelle Version zu bekommen müssen diese konvertiert werden. Eine Direktkonvertierung von faktura+auftrag 6 in faktura+auftrag 15 ist so nicht möglich. Es bedarf hierzu Zwischenschritte, welche über entsprechende Zwischenversionen realisiert werden. Wenn Sie die Aktion, auf welche ich in meinem letzten Kommentar hingewiesen habe, wahrnehmen, kann ich Ihnen die erforderlichen Zwischenversionen bei Bedarf gern zur Verfügung stellen. Ohne diese Zwischenversionen können Sie die Bestandsdaten nicht in eine aktuelle Version überführen.


  • Hallo Hr Rückwarth!

    Habe Faktura Auftrag 2006,Österreich Version 10, und bin damit bislang vollstens zufrieden.

    Hier meine Probleme
    1.Wie hier auch schon des öfteren beschrieben, die Fehlermeldung “Das Systemdatum Ihres Rechners ist TT.MM.JJJJ. Diese Applikation ist nicht arbeitsfähig mit diesem Datum. Prüfen Sie ihr Systemdatum” (kann jedoch jedesmal die Fehlermeldung schließen und das Programm läuft einwandfrei!)

    2. Ich habe mir einen neuen Laptop gekauft und würde hier entweder die alte 2006-er Version auf den neuen Laptop überspielen,oder die aktuelle Version kaufen. Jedoch ist das mir bekannte Problem, dass es hier keine Österreich-Version mehr gibt.
    Ist es bei der neuen Version möglich, die Mehrwertsteuersätze umzustellen auf die hier gängigen 0, 10 und 20%. Weiters müsste der Text des Paragraph der Bauleistung auf Österreich angepasst werden (bei der 2006-er Österreich-Version haben wir das lt. telefonischer Anleitung der Info-Zentrale selbst geschafft).
    Sollte eine Progammänderung auf Österreich möglich sein, ist es dann möglich die Daten von der 2006 Version auf die neue Version zu exportieren??
    Sollte der Export nicht möglich sein, würden wir die Daten nochmals schreiben. Zwischenversionen würden wir nicht als Alternative wählen!

    Ist bei den neuen Versionen auch möglich, gedruckte Rechnungen nochmals abzuändern, ohne die Rechnung stornieren zu müssen?

    Bislang wurden die bereitgestellten Updates für die 2006 Version nicht benötigt, da das Programm ohne Updates für meinen Gebrauch einwandfrei lief.

    Zur Info: Betriebssystem für den neuen Rechner, WINDOWS 7, Professional

    Noch eine kurze Frage:
    Lexware bietet diverse Vermietugssoftwaren. Ich interesse mich für QuickImmobilie Standard 2012. Meine Frage, ist dies für Österreich nutzbar?

    Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Hilfe, da wir bereits diverse kostenpflichtige Support-Hotlines zu diesen Problemen befragten, jedoch niemand eine verlässliche Info bez. der Österreich-Version liefern konnte.

    Antworten
    1. Steve Rückwardt

      Hallo Herr Steiner,

      Sie können auch eigene Umsatzsteuersätze hinzufügen und diese dann den jeweiligen Warengruppen zuordnen. Den Text für Bauleistung kann im Formularassistenten angepasst bzw. ein eigener hinterlegt werden. Inwieweit jedoch weitere gesetzliche und steuerliche Aspekte zu berücksichtigen sind kann ich Ihnen nicht sagen, da ich mit dem östereichischen Markt nicht vertraut bin.

      Um Daten aus Version 2006 in die Version 2012 zu übernehmen bedarf es verschiedener Zwischenversionen, welche nacheinander installiert werden müssen um die Daten entsprechend zu konvertieren. Diese Zwischenversionen können Sie bei Bestellung der aktuellen Version kostenfrei anfordern. Geben Sie hierzu die Versionsnummer an, welche Sie aktuell nutzen und weisen Sie darauf hin, dass Sie die Daten übernehmen möchten.
      Wenn Sie keine Zwischenversionen nutzen möchten können Sie lediglich Stammdaten wie Kunden- und Artikeldaten exportieren. Bewegungsdaten wie Aufträge lassen sich nicht exportieren.

      Die Änderung gedruckter Aufträge ist in Version 2012 – wie bereits in den Vorgänger-Versionen – auch möglich. Bitte beachten Sie, dass die Versionen erst ab Version 2010 für Windows 7 ausgelegt sind.

      Zu Ihrer Anfrage bzgl. QuickImmobilie kann ich leider keine Auskunft geben, da ich weder mit den Produkten der Quick-Linie noch mit dem östereichischen Markt vertraut bin. Aber evtl. kann man Ihnen diese Frage im Lexware Kundenforum für QuickImmobilie beantworten.

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top