0

Keine Insolvenzgeldumlage in 2011?


Die Insolvenzgeldumlage, welche seit geraumer Zeit von allen Arbeitgebern entrichtet werden muss, ist im Einzelnen betrachtet sicherlich keine riesen Summe. Andere Lohnnebenkosten wiegen im Vergleich wesentlich schwerer. Aber wie sagt man so schön: “Auch Kleinvieh macht Mist.” :)

Wie die Kollegen von Haufe aus der Redaktion Personal soeben berichtet haben, wird diese Umlage wohl in 2011 nicht erhoben werden. Dies geht aus einem Entwurf der “Verordnung zur Festsetzung des Umlagesatzes für das Insolvenzgeld für das Kalenderjahr 2011” hervor. Nach diesem Entwurf soll die Insolvenzgeldumlage für 2011 auf 0,0% festgesetzt werden.

Wenn dies tatsächlich so umgesetzt wird, ist es – wenn auch nur ein kleiner – ein Grund für die Arbeitgeber sich zu freuen. Durch Anhebung der Beitragssätze der Krankenkassen und der Arbeitslosenversicherung fängt der evtl. Wegfall der Insolvenzgeldumlage die Erhöhungen etwas auf.

Also bleibt nun nur noch zu hoffen, dass der Entwurf auch Einzug in die Realität findet. :)

Letzte Aktualisierung: 2016-08-01



Teile den Artikel in Deinen Netzwerken:
Twitter Facebook Google+ XING Flattr
veröffentlicht unter ,
geschrieben von Steve Rückwardt
Ich bin Steve, Gründer und "Hausmeister" von lex-blog.de. Mit dem Blog möchte ich AnwenderInnen bei ihrer Arbeit mit den Produkten weiterhelfen. Neben dem Blog bin ich auch viel in Foren und sozialen Netzwerken unterwegs. mehr über mich


Dieses Blog unterstützen

Wunschzettel oder weitere Infos über diesen Link

Flattr this

Diesen Beitrag kommentieren

Bitte beachte die hier geltenden > Kommentarregeln <. Synonyme oder Fantasienamen sind nicht erwünscht. Kommentare, welche nicht den Kommentarregeln entsprechen werden nicht freigegeben. Es ist mindestens der Vorname anzugeben. Ich möchte Euch als Leser gern direkt ansprechen können. :) Vielen Dank!

>>>>> Für Supportfragen bitte das > Forum < nutzen.<<<<<

Back to top